Häufiger als er blieb keiner Sieger im Luftduell: Sebastian Andersson von Union Berlin - © Markus Gilliar/Pool/Imago
Häufiger als er blieb keiner Sieger im Luftduell: Sebastian Andersson von Union Berlin - © Markus Gilliar/Pool/Imago
bundesliga

Andersson, Bender, Koch und Co.: Das sind die Kopfballungeheuer

Die Saison 2019/20 ist beendet und brachte spektakuläre Partien mit sich. bundesliga.de blickt in mehreren Teilen zurück auf die Saison und hat die besten Daten und die prägenden Figuren gesammelt. Heute: Die Spieler mit den meisten gewonnenen Kopfballduellen der Saison.

Platz 5: Bas Dost (125 Gew. Kopfballduelle)

Insgesamt bestritt Bas Dost von Eintracht Frankfurt 206 Kopfball-Duelle und gewann davon 125. Das ist eine ordentliche Quote von mehr als 60 Prozent. Die hat der 31 Jahre alte Niederländer nicht nur seiner Robustheit, sondern auch seiner Körpergröße von 1,96 Metern zu verdanken. Trotzdem verhält er sich in Zweikämpfen betont fair. 15 Mal foulte er seinen Gegenspieler, nur zweimal gab es dafür die Gelbe Karte.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Platz 4: Wout Weghorst (137 Gew. Kopfballduelle)

Die Allzweckwaffe des VfL Wolfsburg hieß in dieser Saison Wout Weghorst. Der bullige Angreifer der Niedersachsen war bester Torjäger des Teams, erzielte 16 Tore und half allein dadurch mit, den Weg in einen internationalen Wettbewerb zu schaffen. Aufgrund seiner wuchtigen Körpermaße blieb er in mehr als der Hälfte seiner Kopfballduelle Sieger (137 von 267). Wenig überraschend: In der Luft ist seiner Quote (51,3 Prozent) besser als die am Boden (44,8 Prozent).

>>> Die Zahlen der Saison 2019/20

Robin Koch vom Sport-Club Freiburg - Gerd Gruendl/Pool/Imago

Platz 3: Robin Koch (139 Gew. Kopfballduelle)

Innenverteidiger Robin Koch gehörte in dieser Saison zu den Leistungsträgern des Sport-Club Freiburg. Wer sich dem Strafraum der Breisgauer näherte, bekam es mit dem 1,92 Meter großen Abwehrspieler zu tun, der es in dieser Spielzeit auf eine ordentliche Zweikampfquote brachte. Von 217 Duellen in der Luft gewann Koch ganze 139, was einer Quote von 64,1 Prozent entspricht. Über die gesamte Saison zeigte der 23-Jährige eine starke Leistung und erhielt dafür die verdiente Belohnung: Im Oktober 2019 debütierte er in der Nationalmannschaft.

Robuste Spielweise: Sven Bender von Bayer 04 Leverkusen - Anke Waelischmiller/Pool/Sven Simon via Imago

Platz 2: Sven Bender (154 Gew. Kopfballduelle)

Dem kompromisslosen Sven Bender ist in Zweikämpfen vieles unwichtig. Als er sich kurz nach seinem Wechsel zu Bayer 04 Leverkusen in einem Duell mit seinem Gegenspieler die Nase brach, spielte er einfach weiter. Vermutlich, weil er sich mit Verletzungen an Kopf und Gesicht auskennt. Doppelter Kieferbruch, Augapfelprellung, Nasenbeinbruch - die Liste seiner Blessuren enthält auch Schmerzhaftes im Gesicht. Seine Kontrahenten wissen das und ziehen in direkten Duellen gegen den Mittelfeldspieler oft den Kürzeren.

>>> Zehn Trends der Saison

Platz 1: Sebastian Andersson (260 Gew. Kopfballduelle)

Der Spieler mit den meisten gewonnenen Zweikämpfen in dieser Saison hat auch die meisten Luft-Duelle für sich entscheiden können. Sebastian Andersson von Aufsteiger Union Berlin ist nicht nur gefürchteter Torjäger und somit einer der wichtigsten Akteure im Kampf um den Klassenerhalt, sondern auch ein beinharter Zweikämpfer. Knapp über die Hälfte seiner Begegnungen mit Gegenspielern hat er gewonnen, die hohe absolute Zahl kommt dadurch zustande, dass er unheimlich oft die Konfrontation mit seinen Gegenspielern gesucht hat. 511 Mal ging er zum Kopfball hoch, behielt 260 Mal die Überhand.

Alle Top-5-Listen der Saison

>>> Die schnellsten Spieler der Saison

>>> Die besten Passgeber der Saison

>>> Die Top-Vorlagengeber

>>> Die Dauerläufer der Saison

>>> Die besten Chancen-Kreateure

>>> Die besten Torhüter der Saison

>>> Die Ballermänner der Saison

>>> Die Top-Zweikämpfer der Saison

>>> Die Flankengötter der Saison

>>> Die Top-Sprinter der Saison