Alphonso Davies ist der schnellste Spieler seit Datenerfassung - © imago images/Plusphoto
Alphonso Davies ist der schnellste Spieler seit Datenerfassung - © imago images/Plusphoto
bundesliga

Davies, Hakimi und Co.: Die Tempo-Könige der Saison 2019/20

Die Saison 2019/20 ist beendet und brachte spektakuläre Partien mit sich. bundesliga.de blickt in mehreren Teilen zurück auf die Saison und hat die besten Daten und die prägenden Figuren gesammelt. Heute: Die Top-Sprinter der Saison.

Platz 5: Rabbi Matondo (35,97 km/h)

Rabbi Matondo wurde am 28. Spieltag in Düsseldorf mit einer Endgeschwindigkeit von 35,97 km/h gemessen und wurde damit zum schnellsten Schalker seit Erhebung der Daten (2011/12). Matondo kam in dieser Saison 20 Mal beim FC Schalke 04 zum Einsatz und schoss zwei Tore.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Rabbi Matondo ist der schnellste Schalker der Saison - /Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 4: Moussa Diaby (36,04 km/h)

Moussa Diaby kam im Sommer 2019 von Paris Saint Germain nach Leverkusen und entwickelte sich dort zum Stammspieler. Unter Peter Bosz war der Franzose in 28 Bundesliga-Spielen für Bayer 04 Leverkusen im Einsatz, schoss fünf Tore und gab fünf Vorlagen. Über die linke Außenbahn war Diaby vor allem durch sein hohes Tempo ein gefährlicher Gegenspieler. Am 33. Spieltag stellte er gegen Hertha BSC seinen persönlichen Geschwindigkeitsrekord auf und zum vierten Spieler, der die Marke von 36 km/h knackte.

>>> Die Zahlen der Saison 2019/20

Platz 3: Leon Bailey (36,35 km/h)

Leon Bailey stellte, genauso wie sein Teamkollege Diaby, gegen Hertha BSC am 33. Spieltag eine neue persönliche Bestmarke auf. Der Jamaikaner wurde mit 36,35 km/h gemessen und wurde der dritte Spieler, der in der Bundesliga über die Geschwindigkeit von 36 km/h kam. In dieser Saison kam Bailey auf 22 Einsätze und schoss fünf Tore. Vor allem sein Doppelpack gegen den FC Bayern am 13. Spieltag war ein Highlight des 22-Jährigen in dieser Saison.

>>> Die Torjägerliste der Saison 2019/20

Leon Bailey und Moussa Diaby: Das Sprint-Duo war gegen Hertha BSC nicht zu bremsen - Marco Leipold/City-Press GmbH

Platz 2: Achraf Hakimi (36,49 km/h)

Achraf Hakimi von Borussia Dortmund ist bekannt für seinen schnellen Antritt und zählte zu den schnellsten Spielern dieser Saison. Der Marokkaner wurde am 16. Spieltag der erste Spieler im Datenbankzeitalter (seit 2011/12), der die 36 km/h-Marke durchbrach. Seinen persönlichen Bestwert von 36,21 km/h verbesserte er am 20. Spieltag dann nochmals auf 36,49 km/h.

>>> Zehn Trends der Saison

Achraf Hakimi knackte in dieser Saison als erster Spieler die Marke von 36 km/h - Alexander Scheuber/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 1: Alphonso Davies (36,51 km/h)

Alphonso Davies ist der Aufsteiger der Saison. Der von Trainer Hansi Flick zum Linksverteidiger umgeschulte Youngster des FC Bayern München brillierte mit seiner unnachahmlichen Mischung aus Schnelligkeit und Durchsetzungsvermögen. Der "Roadrunner", wie ihn Thomas Müller in einem Interview nannte, machte seinem Spitznamen alle Ehre: Davies wurde bei Bayerns Meisterstück in Bremen am 32. Spieltag mit einer Maximalgeschwindigkeit von 36,51 km/h gemessen. Der Kanadier stellte damit einen neuen Geschwindigkeitsrekord in der Bundesliga seit Beginn der Datenerfassung (2011/12) auf.

>>> Aufsteiger der Saison: Alphonso Davies

Alle Top-5-Listen der Saison

>>> Die besten Passgeber der Saison

>>> Die Top-Vorlagengeber

>>> Die Dauerläufer der Saison

>>> Die Ballermänner der Saison

>>> Die besten Torhüter der Saison

>>> Die besten Chancen-Kreateure

>>> Die Top-Torjäger der Saison

>>> Die Top-Zweikämpfer der Saison

>>> Die Flankengötter der Saison

>>> Die Top-Sprinter der Saison