Marco Reus erzielte sein 133. Bundesliga-Tor und zog mit Giovane Elber auf Platz 21 der ewigen Torschützenliste gleich - © IMAGO / Poolfoto / Uwe Kraft
Marco Reus erzielte sein 133. Bundesliga-Tor und zog mit Giovane Elber auf Platz 21 der ewigen Torschützenliste gleich - © IMAGO / Poolfoto / Uwe Kraft
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 32. Spieltag in Zahlen

Mit seinem 133. Bundesliga-Tor zog Marco Reus mit Giovane Elber in der ewigen Torschützenliste gleich, Schalke setzte so viele Spieler in einer Saison ein wie zuvor kein anderer Verein Josip Brekalo traf erstmals dreifach und Robert Lewandowski ohne Ende - die Zahlen zum 32. Spieltag.

>>> Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

0 - Für Hertha BSC und den DSC Arminia Bielefeld handelte es sich bei ihrem 0:0 je um die vierte Nullnummer dieser Saison, nur Leverkusen spielte ebenso oft so.

1 - Frankfurts Ajdin Hrustic traf erstmals in der Bundesliga. Er nutzte seinen erst dritten Torschuss und traf im Sitzen wie einst Bernd Hölzenbein in Bukarest (die Legende war 1980 aber per Kopf erfolgreich).

2 - Erstmals seitdem Robert Lewandowski nach Deutschland kam (2010), traf er in der 2. Minute und das auf alle Wettbewerbe bezogen. Für Dortmund und Bayern kommt er zusammen auf 393 Pflichtspieltore.

2 - Jadon Sancho erzielte beim 3:2-Sieg gegen RB Leipzig seinen ersten Doppelpack in dieser Saison.

3 – Josip Brekalo gelang in seinem 100. Bundesliga-Spiel für den VfL Wolfsburg beim 3:0-Sieg gegen den 1. FC Union Berlin der erste Dreierpack seiner Bundesliga-Karriere. Der letzte Wolf mit einem Dreierpack war Wout Weghorst am 15. Februar 2020 bei einem 3:2 in Hoffenheim.

3,5 % - Karim Onisiwo erzielte das unwahrscheinlichste Tor des 32. Spieltags (xG-Wert = 0,035).

5 - Beim 6:0-Sieg gegen Gladbach traf Robert Lewandowski zum fünften Mal in dieser Bundesliga-Saison mindestens dreimal. Das gelang in einer Saison zuletzt Mario Gomez 2010/11 (auch fünf).

5 - Borussia Dortmund gewann erstmals in dieser Bundesliga-Saison fünf Spiele in Folge, wahrte damit seine Champions-League-Chance und machte den FC Bayern vorzeitig zum Meister.

6 - Die Hertha ist seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen (zwei Siege und vier Remis), so lange wie nie zuvor in dieser Saison.

8 - Sasa Kalajdzic erzielte beim 2:1-Sieg gegen den FC Augsburg sein 8. Kopfballtor in dieser Saison - das ist Ligaspitze.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

9 - Ihlas Bebou baute beim 4:2-Sieg gegen Schalke 04 mit seinem neunten Saisontreffer seinen persönlichen Bundesliga-Rekord weiter aus. In seinen vorherigen drei Bundesliga-Spielzeiten für Hoffenheim und Hannover traf er nie öfter als sechs Mal.

9 - Der FC Bayern München ist zum 9. Mal in Folge Deutscher Meister, insgesamt holte der FCB diesen Titel zum 31. Mal, 30 Mal in Zeiten der Bundesliga.

9 –  Mainz ist seit neun Bundesliga-Spielen ohne Niederlage (fünf Siege und vier Remis), so lange wie aktuell kein anderer Bundesligist. Innerhalb einer Bundesliga-Saison blieben die 05er zuvor noch nie so lange ungeschlagen.

10  – Thomas Müller und David Alaba wurden zum 10. Mal Deutscher Meister und das ist ein neuer Bundesliga-Rekord.

10 -  Dem VfL Wolfsburg gelang zum zehnten Mal in dieser Saison ein Weitschusstor.

16 - Mit Lukas Klostermann haben sich in dieser Bundesliga-Saison nun 16 Leipziger in die Torschützenliste eingetragen. Das ist neuer Vereinsrekord.

18 - Andrej Kramaric erzielte seinen 18. Saisontreffer und stellte damit den TSG-Spielerrekord in der Bundesliga ein. Nur Vedad Ibisevic traf 2008/09 für die Hoffenheimer auch so oft in einer Spielzeit.

33  – Gegen keine andere Mannschaft spielte Bayer Leverkusen in der Bundesliga so oft unentschieden wie gegen Werder Bremen (33 Mal), darunter auch beide Partien in dieser Saison.

36,1 – Der Mainzer Jeremiah St. Juste wurde in Frankfurt mit einem Topspeed von 36,1 km/h gemessen. Er ist der erste FSV-Spieler seit Beginn der Datenerfassung (2011), der die 36 km/h-Marke durchbrach und sorgte damit auch für einen neuen ligaweiten Saisonrekord.

37 - Florian Flick ist bereits der 37. eingesetzte Spieler der Schalker in dieser Bundesliga-Saison. Nie zuvor in der Bundesliga-Historie setzte ein Verein in einer Spielzeit so viele unterschiedliche Akteure ein (in der Partie wurde dann mit Jimmy Kaparos und Levent Mercan noch die Nummer 38 und 39 eingewechselt und der Rekord weiter ausgebaut).

39 – Robert Lewandowski kommt nun auf 39 Saisontore in der Bundesliga. Das ist historisch bereits jetzt die zweitbeste Ausbeute. Nur Gerd Müller erzielte in seiner 40-Tore-Saison (1971/72) mehr Treffer.

49 - Der SC Freiburg hat mit 49 Saisontoren bereits jetzt einen neuen Saisonrekord unter Christian Streich aufgestellt.

69 - Im 69. Pflichtspiel in Folge erzielte der FC Bayern mindestens ein Tor (darunter 45 Bundesliga-Spiele). Torlos blieben die Münchner zuletzt vor über einem Jahr am 9. Februar 2020 gegen Leipzig (0:0).

100 - Manuel Gulde betritt gegen den 1. FC Köln sein 100. Bundesliga-Spiel im Dress des SC Freiburg.

100 - Das Remis zwischen Eintracht Frankfurt und dem 1. FSV Mainz 05 war für Adi Hütter der 100. Einsatz als Cheftrainer in der Bundesliga.

129 - Thomas Müller erzielte sein 129. Bundesliga-Tor und zog damit mit Karl Allgöwer auf Platz 25 der ewigen Torschützenliste gleich.

133 - Marco Reus erzielte sein 133. Bundesliga-Tor und zog mit Giovane Elber auf Platz 21 der ewigen Torschützenliste gleich.

201 - Robert Lewandowski erzielte im 217. Spiel sein 201. Bundesliga-Tor für den FC Bayern. Die magische 200er-Marke für einen Club durchbrach zuvor nur Gerd Müller.

204 - Inklusive Ein- und Auswechslungen bleibt Manuel Neuer in der Bundesliga 204 Mal ohne Gegentreffer. Das gelang bisher nur Oliver Kahn mit dem Neuer nun gleichgezogen ist.

249 - Robert Lewandowski feierte in seinem 348. Bundesliga-Spiel seinen 249. Sieg und stellte damit einen neuen historischen Ausländerrekord auf (er überbot Claudio Pizarro).