bundesliga

Bundesliga Match Facts: Speed Alarm als neue Echtzeit-Statistik

Nach den xGoals mit der Torwahrscheinlichkeit und der Realformation präsentieren die Bundesliga und ihr Technologie-Provider AWS den nächsten Bundesliga Match Fact - den Speed Alarm.

Ab dem 5. Spieltag 2020/21 erwartet die Fans ein weiteres Feature, dass dank der Kooperation zwischen DFL und Amazon Web Services (AWS) möglich ist - der Speed Alarm! Dieser Wert liefert jeweils die Maximalgeschwindigkeit der Spieler. Gleichzeitig wird eine redaktionelle Einordnung vorgenommen, um Bestwerte herauszufiltern.

Ist eine Geschwindigkeit ein Saison-Rekord, eine persönliche Bestleistung, der beste Wert eines Teams, der ganzen Begegnung oder vielleicht sogar ein neuer Bundesliga-Rekord? Dank blitzschneller Datenverarbeitung landet diese Information umgehend bei den Broadcastern. Es ist die nächste Innovation, die durch die Kooperation der DFL mit AWS ermöglicht wird.

Geschwindigkeit ist ein entscheidender Faktor im Angriff und in der Abwehr. Am 1. Spieltag beschleunigte Stürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund beim 3:0-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach auf über 35 km/h – das sind fast zehn Meter pro Sekunde. Damit war er der schnellste Spieler beim Bundesliga-Auftakt. Unter den Verteidigern stach in der Vorsaison Alphonso Davies vom FC Bayern München als schnellster Bundesliga-Spieler seit Beginn der Datenerfassung heraus. Der Rookie der Saison 2019/20 war einer von nur drei Spielern, die die Marke von 36 km/h geknackt haben. Die anderen beiden sind die die Leverkusener Moussa Diaby und Leon Bailey. Die Bundesliga ist voll von blitzschnellen Spielern – und dank AWS werden hohe Geschwindigkeiten nun bestens für dich dokumentiert.

Mit 34,8 Km/h schnellster Akteur beim Eröffnungsspiel: Bayerns Leroy Sane - DFL/Matthias Hangst/Bundesliga