Zieht nach dem 4:1 seines FC Bayern München gegen Stuttgart ein gemischtes Fazit: Niko Kovac - © Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images
Zieht nach dem 4:1 seines FC Bayern München gegen Stuttgart ein gemischtes Fazit: Niko Kovac - © Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images
bundesliga

Die Trainerstimmen zum 19. Spieltag

Köln - Was die Coaches zu den Leistungen ihrer Mannschaften sagen? bundesliga.de fasst es zusammen.

Fortuna Düsseldorf - RB Leipzig 0:4

Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf): "Das war ein hochverdienter Sieg für Leipzig. Wir haben heute keine Chance gehabt und schlecht gespielt. Jetzt hat jeder gesehen, dass hier die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Ich kann meinen Spielern aber keinen Vorwurf machen, wir sind Menschen und keine Roboter."

Ralf Rangnick (Trainer RB Leipzig): "Wir haben heute endlich mal wieder ein überzeugendes Auswärtsspiel an den Tag gelegt. Das wurde auch Zeit. Dass wir nach 17 Minuten schon 3:0 geführt haben, hat uns in die Karten gespielt. Wir sind sehr froh über das Spiel, das Ergebnis und die Leistung. Daran wollen wir gleich am Freitag in Hannover anknüpfen."

>>> Alle Infos zu #F95RBL im Matchcenter

Bayern München - VfB Stuttgart 4:1

Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Wir kommen gut ins Spiel, haben dann aber 35 Minuten überhaupt nicht stattgefunden. In der zweiten Halbzeit ist es viel besser gelaufen, und wir haben es geschafft, unsere individuelle Klasse mehr ins Spiel zu bringen. Wir haben das Spiel verdient gewonnen, abhaken, weiter geht's."

Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir sind schwer ins Spiel reingekommen. So schnell in Rückstand zu geraten, das war nicht einfach. In München musst du effektiv sein, das waren wir nicht. Die Bayern haben ihre individuelle Klasse in der zweiten Spielhälfte ausgespielt."

>>> Alle Infos zu #FCBVFB im Matchcenter

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt 2:2

Florian Kohfeldt (Trainer Werder Bremen): "Wir müssen das Spiel gewinnen. Es nötigt mir Respekt ab, dass wir gegen dieses Team so viele Torchancen erspielt haben. Wir lernen und ich hoffe, wir lernen weiter so schnell. Irgendwann wird der Knoten platzen."

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Für uns war es ein sehr guter Punkt gegen einen heimstarken Gegner. Ich bin sehr zufrieden mit dem Zähler. Aber wir sind noch nicht in dem Fluss, den wir schon gezeigt haben."

>>> Alle Infos zu #SVWSGE im Matchcenter

Lucien Favre: "Es brauchte eine Zeit, die Lücke zu finden" - Jörg Schüler/Getty Images

Borussia Dortmund - Hannover 96 5:1

Lucien Favre (Dortmund): "Es war eine sehr schwierige erste Halbzeit für uns. Es war schwer für uns, Torchancen zu kreieren. Es brauchte eine Zeit, die Lücke zu finden. Nach dem Seitenwechsel und dem 2:0 wurde es einfacher."

Andre Breitenreiter (Hannover): "Wenn ich das Spiel Revue passieren lasse, finde ich, dass wir bis zur 60. Minute ein gutes Bundesliga-Spiel gezeigt haben. Das 2:0 ist dann leider viel zu einfach gefallen, es ist schade, dass dieser Fehler passiert. Am Ende des Tages ist der Sieg der Dortmunder verdient, aber in dieser Höhe deutlich zu hoch ausgefallen."

>>> Alle Infos zu #BVBH96 im Matchcenter

SC Freiburg - TSG 1899 Hoffenheim 2:4

Christian Streich (Freiburg): "Wir sind in beiden Hälften gut ins Spiel gekommen. Aber gegen einen Gegner wie Hoffenheim waren es zu viele Fehler. Das ist schade."

Julian Nagelsmann (Hoffenheim): "Mit dem Ball haben wir sehr gut gespielt, unser drittes Tor war super herausgespielt. Heute war der Druck höher, den Sieg zu holen, aber damit sind wir sehr gut umgegangen. Fußballerisch haben wir mit viel Selbstvertrauen agiert und wir sind natürlich sehr glücklich, dass wir die drei Punkte mitnehmen."

>>> Alle Infos zu #SCFTSG im Matchcenter

Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg 2:0

Dieter Hecking (Mönchengladbach): "Der Sieg war absolut verdient. Wir haben in der ersten Halbzeit fünf, sechs hochkarätige Chancen erspielt, die wir konsequenter nutzen können. In der zweiten wurde es dann unruhiger. Da mussten wir Steine klopfen, aber irgendwann war die Lücke da. Das war ein toller Rückrundenauftakt mit zwei Siegen. Es sieht gut aus."

Manuel Baum (Augsburg): "In der ersten Halbzeit hatten wir etwas Glück, nicht nur beim Elfmeter. In der zweiten haben wir es geschafft, Gladbach den Zahn ein bisschen zu ziehen."

>>> Alle Infos zu #BMGFCA im Matchcenter

Dieter Hecking: "Es sieht gut aus" - imago/Jan Huebner

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg 2:1

Sandro Schwarz (Mainz): "Wir wussten, dass es ein sehr umkämpftes Spiel wird. Wir hatten Zug zum Tor, eine gute Raumaufteilung. Aus einem sehr guten Spielzug haben wir in der zweiten Halbzeit das 2:1 gemacht. Wir sind froh über die drei Punkte."

Michael Köllner (Nürnberg): "Wir haben ein intensives Spiel gesehen. Beide Mannschaften haben um jeden Zentimeter gerungen. Wir haben das 0:1 relativ gut weggesteckt und sind gut ins Spiel gekommen."

>>> Alle Infos zu #M05FCN im Matchcenter

VfL Wolfsburg - Bayer 04 Leverkusen 0:3

Bruno Labbadia (Wolfsburg): "Es war das erwartet schwere Spiel. In der ersten Halbzeit war es ein krasser Abnutzungskampf. Was uns etwas abgegangen ist, war der letzte Pass. Das hat den Unterschied zu Bayer ausgemacht."

Peter Bosz (Leverkusen): "Für die Fans war es ein schönes Spiel mit vielen Tormöglichkeiten, die wir leider nicht alle verwertet haben. Am Ende haben wir zurecht gewonnen, auch wenn es Phasen gab, in denen es anders laufen kann. Wir haben nicht das ganze Spiel super gespielt, aber wir sind auf dem richtigen Weg."

>>> Alle Infos zu #WOBB04 im Matchcenter

Hertha BSC - FC Schalke 04 2:2

Pal Dardai (Hertha): "Wir haben gut angefangen, bei den beiden Gegentoren haben wir schlecht verschoben. Insgesamt müssen wir das Ergebnis akzeptieren. Das war für beide Teams ein gutes Ergebnis."

Domenico Tedesco (Schalke): "Wir waren gut im Spiel, auch nachdem aufgrund von Verletzungen eine gewisse Hektik aufgekommen ist. Wir hatten einen Tick mehr vom Spiel."

>>> Alle Infos zu #BSCS04 im Matchcenter