Nächstes Spiel in
03T03S34M54S
Schwarzwald-Stadion

SCF

2 : 4

(1 : 1)

FINAL

TSG

Tickets
Alle Spiele
Spielende
90'

Nachspielzeit 

Vier Minuten gibt es obendrauf. Der Freiburger Wille ist gebrochen, das Spiel läuft mit "Normalgeschwindigkeit" dem Schlusspfiff entgegen.
89'
<- Joshua Brenet
-> Nico Schulz
86'

Demirbay mit dem Kracher!

Demirbay gewinnt den Zweikampf gegen Haberer und haut aus 25 Metern einfach drauf. Schwolow hat keine Chance gegen dieses Geschoss, das an die Unterkante der Latte klatscht und von dort hinter die Torlinie tippt. Das 4:2 – jetzt vielleicht die Entscheiidung? Noch fpnf Minuten ...
85'

Kerem Demirbay

TOR!

2 : 4
Kerem Demirbay
81'

Demirbay!

Fast das 4:2 jetzt auf der anderen Seite: Demirbay scheitert links aus spitzem Winkel an Schwolow. Im Nachschuss zwingt Joelinton den Freiburger Keeper per Fallrückzieher zum nächsten Super-Reflex. Was für ein Spiel jetzt, der Rasen brennt im Breisgau!
80'

Petersen!

Das Schwarzwald-Stadion steht und schreit den Sport-Club nach vorne. Seit dem Anschlusstreffer ist es ein Sturmlauf der Gastgeber, Baumann pariert in den letzten zwei Minuten drei Schüsse in höchster Not! Nach Petersens Halbvolley von links kann sich Hoffenheim mal befreien. Die TSG schwimmt!
77'
<- Nadiem Amiri
-> Dennis Geiger
77'

Niederlechner!

Entscheidung? Von wegen! Der erste Freiburger Abschluss nach langer Zeit (Ravet) führt zur Ecke von rechts. Und die fliegt wie schon beim 1:1 punktgenau auf den ersten Pfosten. Niederlechner steigt hoch und setzt den Kopfball in die lange Ecke! 2:3, jetzt wird's nochmal richtig heiß!
77'

Florian Niederlechner

TOR!

2 : 3
Florian Niederlechner
75'

Lieblingsgegner

Kramaric steht damin nun bei sechs Treffern in sechs Spielen gegen SC. Außerdem ist es sein erster Doppelpack in dieser Saison.
74'
<- Yoric Ravet
-> Jérôme Gondorf
73'

Perfekt gespielt

Gerade eben schrie Nagelsmann an der Seitenlinie noch vor Wut. Ein schlampiger Pass im Mittelfeld verhinderte, dass Joelinton frei auf Schwolow zuläuft. Diesmal kommt der Ball an: Grillitsch filetiert die Freiburger Hintermannschaft mit einem langen Zuspiel in die Spitze auf Demirbay. Der läuft mit Kramaric in den Strafraum, legt quer und der Kroate bleibt zum zweiten Mal eiskalt, schiebt den Ball von halblinks vorbei am Keeper. 3:1, fühlt sich an wie die Entscheidung!
72'

Andrej Kramaric

TOR!

1 : 3
Andrej Kramaric
67'

SC-Schreck

In seinem sechsten Bundesliga-Spiel gegen Freiburg erzielte Andrej Kramaric zum fünften Mal ein Tor. 
66'
<- Florian Niederlechner
-> Pascal Stenzel
66'

Verteidiger für Stürmer

Nagelsmann stellt nach der erneuten Führung um, bringt Innenverteidiger Posch für Stürmer Szalai. Damit spielt die TSG jetzt mit Dreierkette und der Doppelspitze Kramaric-Joelinton.
65'
<- Gian-Luca Waldschmidt
-> Lucas Höler
64'
<- Stefan Posch
-> Ádám Csaba Szalai
63'

Szalai!

Schulz kommt links bis zur Grundlinie durch, legt zurück und findet Sazalai, der den Ball im Fallen volley nimmt, Abgefälscht wird der Schuss ganz schwierig für Schwolow, der mit einem Super-Reflex aber hält.
60'

Kramaric eiskalt!

Der kroatische Vizeweltmeister lässt sich ganz viel Zeit und bleibt dann ganz cool: Flach in die linke Schützen-Ecke. Schwolow hatte wohl mit einem zentralen Schuss gerechnet, bleibt fast in der Mitte des Tors stehen. Die Gäste führen erneut!
59'

Andrej Kramaric

TOR!

1 : 2
Andrej Kramaric
58'

Elfmeter für Hoffenheim!

Schulz spitzelt einen freien Ball im Freiburger Strafraum vor Stenzel weg, der zu spät kommt und foult – Elfmeter!
56'

Abseits

Günter wird links schön freigespielt, knallt seine Flanke ins Zentrum, sodass Petersen Mühe hat, den Ball zu kontrollieren. Dann steckt er doch noch durch für Höler, der aber im Abseits steht.
53'

Zerfahren

Viele kleine Fouls lassen nach Wiederanpfiff noch keinen rechten Spielfluss aufkommen. Freiburg ist bemüht, den Druck von vor der Pause wieder aufzubauen, Hoffenheim reagiert aktuell nur.
51'
substitutesFlorian Grillitsch
48'

Frantz gegen alle

Der Freiburger Kapitän tankt sich an mehreren Gegenspielern vorbei in den Strafraum, wo er dann aber doch noch abgedrängt wird. Währenddessen ist der eigentlich unbeteiligte Höler zu Boden gegangen, kann aber schnell wieder laufen.

Keine Wechsel

Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.
Beginn zweite Hälfte
45' + 2'

Halbzeit-Fazit

Dieses Spiel macht richtig Spaß! Nach dem 1:0 für Hoffenheim brachen die Offensiv-Dämme und es folgte Angriff auf Angriff. Freiburg besann sich auf die Begegnung im letzten Jahr, als sie einen 0:1-Rückstand gegen die TSG hier noch in einen 3:2-Sieg verwandelten. Wir freuen uns auf die zweite Halbzeit, gleich geht’s weiter!
Halbzeit
41'

Höler mit dem Ausgleich!

Das hat sich angedeutet: Günters Standards wurden immer gefährlicher und Freiburg drückte immer mehr. Die Ecke von rechts köpft Gulde an den ersten Pfosten. Von da prallt er genau vor die Füße von Höler, der fast gar nicht anders kann, als einzuschieben 1:1!
42'

Lucas Höler

TOR!

1 : 1
Lucas Höler
41'

Zu lang

Im direkten Gegenzug spielt Kramaric den Pass auf Szalai etwas zu lang und Schwolow kann in höchster Not retten.
38'

Koch!

Günters Freistoß aus dem rechten Halbfeld kommt richtig gut, erreicht Koch, der aus sieben Metern aufs Tor köpft – doch Baumann steht richtig und hält den Kopfball fest.
37'
substitutesNico Schulz
37'

Kramaric!

Der Kroate läuft über halblinks mit Anlauf in Strafraum, schüttelt seinen Gegenspieler mit einem Wackler ab und hat dann freie Bahn: Der Linksschuss kommt aber zu unplatzliert, Schwolow hält.
34'

Kein Elfmeter

Beim Freistoß auf der anderen Seite gehen Kaderabek und Koch im Hoffenheimer Strafraum zu Boden. Die Freiburger Fans fordern Elfmeter. Steinhaus holt über Funk die Meinung des Video-Assistenten ein und bestätigt dann ihre richtige Entscheidung: Kein Elfmeter.
33'

Grillitsch

Nach einer Hoffenheimer Freistoßvariante legt Demirbay für den an der Strafraumkante lauernden Grillitsch auf. Der zirkelt ihn Richtung rechter Torwinkel, aber ein paar Zentimeter zu hoch.
29'

Flaute beendet

Für Joelinton war es übrigens das erste Tor im achten Spiel seit dem 10. Spieltag.
28'

Höler!

Höler startet halblinks durch, beim Schuss rutscht ihm der Ball aber über den Schlappen – links neben das Tor.
25'

Geiger!

Das Tor hat den Offensivreihen gut getan: Nächster Versuch von Geiger. Seinen Linksschuss in die linke Torwartecke holt sich Schwolow aber sicher.
23'

Koch!

Gondorfs Ecke misslingt, doch der zweite Versuch von links erreicht am langen Pfosten Petersen. Der legt überlegt quer für Koch, allerdings ein bisschen zu stark in den Rücken. Koch erreicht das Direktzuspiel per Seitfallzieher, schießt den Ball so aber deutlich drüber.
22'

Demirbay!

Hoffenheim will gleich nachlegen: Der zweite Torschuss kommt von Demirbay, aber zu unplatziert – Schwolow hat keine Probleme, den Ball festzuhalten.
22'

Joelinton bedankt sich

Stenzel spielt einen Rückpass von der Mittellinie vor den Strafraum, wo Heintz den Ball im Glauben durchlässt, Schwolow würde ihn sich holen – denkste! Joelinton schaltet schnell, schnappt sich den Ball, schlägt halbrechts im Sechzehner noch einen Haken und schiebt dann cool mit links in die linke untere Ecke ein. Hoffenheim trifft auf Einladung mit dem ersten Torschuss, 1:0 für die Gäste!
19'

Joelinton

TOR!

0 : 1
Joelinton
18'

Fast!

Kramaric versucht, Sazalai mit einem Lupfer im Strafraum in Szene zu setzen, Haberer ist im letzten Moment dazwischen und klärt.
16'

Schöner Antritt

Günter fasst sich auf seiner linken Seite ein Herz und marschiert über den halben Platz. Auf Strafraumhöhe stellt Grillitsch aber geschickt den Körper dazwischen und kriegt den Freistoß – sehr zum Unmut des Freiburger Publikums.
14'

Ungenau

Erst fliegt Kaderabeks Flanke von rechts einen Meter über Joelintons Kopf, dann bleibt Gondorfs Verlagerung im Freiburger Konter an Schulz hängen. Beiden Seiten fehlt es an Präzision, um gefährlich vors Tor zu kommen.
11'

Freistoß

Geiger holt mit einem Dribbling den Freistoß 35 Meter vor dem Freiburger Tor heraus. Demirbay knallt den Ball halbhoch ins Getümmel und Petersen köpft ihn raus.
8'

Freiburg macht Druck

Die Gastgeber machen den gefährlicheren Eindruck in dieser Anfangsphase, kommen gut ins letzte Drittel, aber noch nicht in echte Abschlusspositionen. Gondorfs Schuss von rechts landet weit links neben dem Kasten.
6'

Super-Zuspiel

Ex-Freiburger Baumann fängt einen ungefährlichen SC-Standard ab und bedient dann per Abschlag Kramaric in der Nähe der Freiburger Eckfahne! Super-Ball, doch Kramaric bleibt mit seiner Flanke hängen.
3'

Kombinationen

Hoffenheim versucht sich mit den vielen guten Technikern durchs Mittelfeldzentrum zu kombinieren, doch Freiburg steht 30 Meter vor dem eigenen Tor gut gestaffelt.
3'

Koch auf der Sechs

Freiburg beginnt mit einer Viererkette: Von links nach rechts verteidigen Günter, Heintz, Gulde und Stenzel, Koch spielt auf der Doppelsechs neben Haberer, Gondorf im rechten Mittelfeld.
Anstoß

Platzwahl

Die Münze entscheidet zugunsten der Freiburger. Mike Frantz entscheidet sich, stehenzubleiiben. Damit spielt der SCF im ersten Durchgang von links nach rechts, die Gäste werden anstoßen.

Herausspaziert

Angeführt von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus betreten die Mannschaften den Rasen des Schwarzwald-Stadions. Freiburg spielt im Heimdress mit roten Trikots und schwarzen Hosen, Hoffenheim hält ganz in Weiß dagegen.

Streich rotiert

Christian Streich ändert seine Startelf gegenüber dem letzten Spiel auf vier Positionen; mehr Änderungen nahm er diese Saison nie vor.

Die Freiburger Aufstellung ist da:

Schwolow - Günter, Heintz, Koch, Gulde, Stenzel - Gondorf, Haberer - Frantz, Höler - Petersen

Und so startet Hoffenheim:

Baumann - Schulz, Hübner, Vogt, Kaderabek - Grillitsch, Geiger - Demirbay, Kramaric - Szalai, Joelinton

Das sagt der Freiburg-Trainer

Christian Streich: "Wir wollen schauen, dass wir so flexibel wie möglich sind. Wir müssen ein System finden, um Hoffenheim richtig weh zu tun - offensiv wie defensiv. Hoffenheim spielt einen sehr gut strukturierten Fußball - mit guten Fußballern. Ich freue mich, wenn die Fans uns total unterstützen und auch noch ein bisschen Geduld mitbringen. Deshalb bin ich froh, wenn wir am Samstag wieder in unserem Stadion spielen."

Das sagt der TSG-Coach

Julian Nagelsmann: "Mit Ausnahme des Bayern-Spiels hätten wir zuletzt immer sechs oder sieben Tore schießen können. Unsere aktuelle Serie ist keine schöne. Wir haben am Wochenende Ergebnisdruck, aber die Jungs sind gallig und giftig und das wollen wir zeigen. Der SC Freiburg stellt die Grundordnung häufig auch während des Spiels um. Sie stehen defensiv häufig sehr tief, haben gegen uns aber immer hoch gepresst. Ich bin gespannt, ob das am Samstag wieder ähnlich wird."

Besonderes Spiel für Niederlechner

Florian Niederlechner erzielte gegen Hoffenheim sein erstes Bundesliga-Tor (auswärts am 15. Oktober 2016)

Baumann trifft auf die alte Liebe

Oliver Baumann wechselte im Sommer 2014 von Freiburg zur TSG – er spielte 14 Jahre beim SC (131 Bundesliga-Einsätze), wurde mit den A-Junioren Meister und Pokalsieger.

Schwache Auswärtsbilanz in Freiburg

Der einzige Sieg in Freiburg gelang Hoffenheim gleich im ersten Bundesliga-Gastspiel – seitdem folgten sieben vergebliche Anläufe.

Das nächste Spektakel?

In den vergangenen elf Duellen beider Teams fielen 43 Tore, das heißt im Schnitt fast vier pro Spiel – torlos blieb in diesen elf Partien nie eine Mannschaft.

Freiburger Probleme bei Führung

Die Freiburger gewannen nur eines der vergangenen zehn Spiele gegen die TSG (im Oktober 2017 zu Hause mit 3:2), obwohl sie in acht dieser zehn Partien zwischenzeitlich in Führung lagen.

Trio gegen den Ex-Club

Neben TSG-Leihgabe Grifo gibt es mit Gulde, Haberer und Terrazzino drei weitere Ex-TSG-Spieler beim Sport-Club.

Kommt Petersen wieder von der Bank?

Rekord-Joker Nils Petersen steht mittlerweile bei 21 Jokertoren, strickt weiter an der eigenen Legende.

Remis wäre logisch

Hoffenheim spielte gegen Freiburg am häufigsten Unentschieden (neun Mal).

Herzlich willkommen!

Freiburg und Hoffenheim blieben zum Rückrundenauftakt ohne Punkt. Beide Teams wollen es im direkten Duell nun besser machen. Hier findest Du alle Informationen zur Partie.