Nächstes Spiel in
03T04S42M00S

F95

0 : 4

(0 : 3)

FINAL

RBL

Tickets
Alle Spiele

Fazit

In diesem Spiel wurde schnell klar, wer gewinnen würde: Bereits nach 16 Minuten führten die Leipziger mit 3:0. Nach einer etwas längere Phase, in der die Gäste mehrere Gänge zurückschalteten, kam Düsseldorf zu einigen guten Angriffen. In der 68. Minute machte Laimer mit dem 4:0 endgültig alles klar.
Spielende
89'

Cunha vergibt das 5:0

Der Brasilianer wird mustergültig von Forsberg in die Tiefe geschickt. Cunha kann alleine auf Rensing zulaufen und umkurvt sogar noch den Keeper der Hausherren. Der eingewechselte RB-Stürmer blickt nicht mehr nach oben und schließt mittig ab, der zurückgeeilte Zimmermann kann den Schuss blocken.
85'
<- Matheus Cunha
-> Marcel Sabitzer
85'
<- Jean-Kévin Augustin
-> Timo Werner
84'

Neuer Saisonrekord

An keinem der vorherigen 18 Spieltage fielen so viele Treffer wie an diesem Wochenende: 37.
80'

Sabitzer wird behandelt 

Der Österreicher wird bei einem Zweikampf mit Usami schmerzhaft am linken Sprunggelenk getroffen und muss vorerst das Feld verlassen. Matheus Cunha und Jean-Kevin Augustin stehen zur Einwechslung bereit.
77'
<- Aymane Barkok
-> Dodi Lukebakio
73'
<- Emil Forsberg
-> Diego Demme
72'

Usami mit Platz

Der Japaner hat Raum und Zeit und nutzt dies zu einem Distanzschuss aus zentraler Position. Der Rechtsschuss der Nummer 33 dreht sich knapp am linken oberen Toreck vorbei ins Toraus.
68'

Laimer staubt ab

Sabitzer versucht es aus 23 Metern mit einem Aufsetzer aus rechter Position. Rensing pariert diesen Schuss ins linke Toreck noch gut, doch Laimer steht bereit und drückt den abgewehrten Ball locker über die Linie.
68'

Konrad Laimer

TOR!

0 : 4
Konrad Laimer
67'
substitutesMarvin Ducksch
65'

Sabitzer aus der Distanz

Der Eckball wird von Düsseldorf nicht richtig geklärt und landet bei Sabitzer im Rückraum. Der Österreicher dribbelt noch ein Paar Schritte und schließt mit rechts ab. Das Spielgerät geht knspp am rechten Torpfosten vorbei.
64'

Sabitzer wird geblockt

Der Österreicher wird von Werner auf rechts geschickt und kann bis in den Strafraum eindringen, Poulsen ist mitgelaufen. Sabitzer will den Mitspieler bedienen, doch Kaminski wirft sich in den Ball und klärt so zur Ecke.
64'

Funkels Zeichen

Der Trainer der Fortuna bringt in Hennings einen weiteren Offensivspieler, um nochmals an die Leipziger heranzukommen.
63'
<- Rouwen Hennings
-> Oliver Fink
60'

Hohes Anlaufen

Die Hausherren stören die Leipziger nun früh in deren Hälfte beim Spielaufbau, zwingen die Gäste zu langen Pässen und kommen so selbst wieder in Ballbesitz.
56'

Ducksch nimmt Maß

Der Stürmer lauert im Rückraum und bekommt nach der Ecke von rechts an den Ball. Düsseldorfs Nummer zehn zieht aus 19 Metern ab, Poulsen springt in die Höhe und klärt per Kopf - der Schuss wäre gefährlich auf Gulacsis Kasten zugeflogen.
55'

Fink verpasst

Kaminski rückt mit auf und kommt auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch. Der Innenverteidiger spielt den Ball scharf in den Torraum, wo Fink knapp an der Kugel vorbeispringt. Halstenberg klärt zur Ecke.
52'

Mutigere Fortuna

Die Hausherren kommen mit mehr Schwung aus der Kabine. Noch mangelt es an Präzision beim letzten Pass, um in gute Abschlusspositionen zu kommen.
48'

Lukebakio rutscht weg

Der Belgier zieht von der rechten Seite nach innen und verlädt dabei Orban und Halstenberg. Die Nummer 20 der Hausherren zieht mit seinem starken linken Fuß aus 17 Metern ab, rutscht beim Abschluss allerdings leicht aus und verzieht den Schuss etwas. 
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Marvin Ducksch
-> Benito Raman

Halbzeit-Fazit

Leipzig erwischte einen Blitzstart und ging bereits in der zweiten Spielminute nach einem Patzer von Rensing durch Poulsen in Führung. Konate (9.) und erneut Poulsen (16.) erhöhten schnell zum 3:0. RB schaltete fortan einen Gang zurück und beschränkte sich aufs Kontern. Die Fortuna fand offensiv kaum statt, nur ein Kopfball von Fink kam in die Nähe des Tores von Gulacsi.
Halbzeit
40'

Eins zu sechs

Die Fortuna hat bislang erst ein Mal auf das Tor von Peter Gulacsi geschossen. Die Gäste bringen es auf sechs Torschüsse.
36'

Abwartende Gäste

Die Leipziger überlassen den Hausherren das Spielgerät und agieren gegen den Ball im 4-4-2, verschieben immer wieder gut und zwingen die Düsseldorfer so immer wieder zu Rückpässen und zum Neuaufbau.
32'

Fortuna wird aktiver

Die Düsseldorfer halten den Ball länger in den eigenen Reihen und kommen nun auch öfter in das Abwehrdrittel der Leipziger, ohne jedoch für Torgefährlichkeit zu sorgen.
28'

Fink per Kopf

Raman setzt sich auf der linken Seite durch und flankt in den Strafraum. Fink setzt sich im Kopfballduell durch und köpft den Ball knapp am Gehäuse der Leipziger vorbei.
25'

Torflut in der Bundesliga

36 Treffer sind an diesem Spieltag gefallen, der Saisonrekord wurde eingestellt..
21'

Kaum Entlastung

Selbst nach Leipzigs drittem Treffer kommt Düsseldorf kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Zwar haben die Hausherren nun vermehrt den Ball, allerdings stellt der Gast gut zu und läuft die ballführenden Spieler gut an.
16'

Poulsen schnürt den Doppelpack

Laimer hat viel Raum und Zeit im Angriffsdrittel der Hausherren und steckt in den Strafraum durch zu Poulsen. Der Däne schließt aus neun Metern Torentfernung von der linken Seite ab und lässt bei seinem hoch angesetzten Schuss Rensing keine Abwehrchance.
16'

Yussuf Poulsen

TOR!

0 : 3
Yussuf Poulsen
12'

Werner mit dem Abschluss

Der deutsche Hochgeschwindigkeits-Stürmer setzt sich im Laufduell mit Kaminski durch und dringt in den Starfraum ein. Leipzigs Nummer elf zieht aus zwölf Metern ab, Rensing lässt die Kugel nach vorne abprallen. Die Fortuna kann allerdings klären.
9'

Konate in der Offensive

Der Innenverteidiger tankt sich durch die Abwehrreihen der Heimelf und kommt halblinks in den Strafraum. Konate will wohl eher zum mitlaufenden Sabitzer nach rechts passen, aber sein Ball rollt für Rensing unhaltbar gegen den rechten Innenpfosten und geht von dort ins Tor. Es ist Konates erster Bundesliga-Treffer im 31. Spiel.
9'

Ibrahima Konate

TOR!

0 : 2
Ibrahima Konate
7'

Poulsen, der Knipser

Das 1:0 war sein neuntes Saisontor. Damit traf der Däne so oft wie in seinen ersten beiden Bundesliga-Spielzeiten zusammen.
5'

Leipzig macht Dampf

Adams gewinnt den Ball im Zentrum und die Gäste greifen in hohem Tempo an. Poulsen kommt links bis zur Grundlinie durch, seine Hereingabe wird an der Torraugrenze knapp von Sabitzer verpasst.
2'

Rensing greift daneben

Der Keeper der Fortuna lässt einen Eckball aus seinen Händen tropfen und Leipzig stochert die Kugel im Strafraum umher. Der Ball fliegt zu Poulsen, der aus sechs Metern Torentfernung links unten einschiebt.
2'

Yussuf Poulsen

TOR!

0 : 1
Yussuf Poulsen
Anstoß

Forsberg ist zurück im Kader

Emil Forsberg steht erstmals seit knapp vier Monaten wieder im Kader: Sein letztes Spiel war das 6:0 gegen Nürnberg am 7. Oktober.

Bundesliga-Debüt von Adams

RB-Neuzugang Tyler Adams gibt sein Bundesliga-Debüt. Der A-Nationalspieler der USA ist 19 Jahre alt und kam von den New York Red Bulls.

Zwangswechsel bei RB

Dayot Upamecano ist gelb-gesperrt und verletzt, Kevin Kampl auch angeschlagen.

Ein Torschütze raus, einer rein

Friedhelm Funkel setzt seine beiden Spitzen aus dem Augsburg-Spiel auf die Bank (Ducksch und Karaman; Ersterer hatte dort immerhin getroffen). Neben Oliver Fink kommt auch Benito Raman rein, er hatte beim FCA als Joker zum Sieg getroffen.

Kapitäne kommen rein

Bei beiden Teams gibt es zwei Wechsel, u. a. kommt jeweils der Kapitän neu in die Startelf hinein (Oliver Fink und Willi Orban).

Die Startelf Leipzigs:

Gulasci - Klostermann, Orban, Konate, Halstenberg - Demme - Laimer, Adams - Sabitzer, Poulsen, Werner

So spielt Düsseldorf:

Rensing - Zimmermann, Kaminski, Ayhan, Gießelmann - Fink, Morales - Raman, Stöger, Usami - Lukebakio

Das Schiedsrichtergespann

Robert Hartmann leitet die Partie, Christian Leicher und Florian Badstübner assistieren ihm. Tobias Christ ist der Vierte Offizielle, Dr. Robert Kampka ist der Video-Assistent des Spiels.

Bruma fehlt, lange Pause für Upamecano

RB Leipzig muss in Düsseldorf auf Offensivkraft Bruma verzichten. Der Portugiese leidet unter den Folgen einer Knöchelverletzung. "Es geht einen Tag besser, dann wieder nicht. Es war doch eine massive Krafteinwirkung auf das Gelenk", sagte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick über Brumas Verletzung. Länger ausfallen wird Abwehrspieler Dayot Upamecano. Der Franzose hatte sich am Mittwoch im Training eine schwere Knorpelquetschung im Knie zugezogen und muss mehrere Wochen pausieren.

Das sagt der Leipzig-Coach

Ralf Rangnick: "Individuell betrachtet, ist Düsseldorf gut besetzt, speziell im Offensivbereich. Doch wenn wir so spielen, wie wir es gegen den BVB ab der 20. Minute getan haben, stehen unsere Chancen gut, drei Punkte zu holen. Und das nehmen wir uns auch vor! Wir schauen darauf, am Sonntag die bestmögliche Mannschaft ins Rennen zu schicken, aggressiv gegen den Ball zu spielen und vorwärts zu verteidigen – und das auf allen Positionen."

Das sagt der Fortuna-Trainer

Friedhelm Funkel: "Das wird am Sonntag eine verdammt harte Nuss! Alle Spieler wollen spielen und auf dem Rasen stehen. Ich kann aber nur elf Mann aufstellen und keine Rücksicht darauf nehmen, ob wir das letzte Spiel gewonnen haben. Ich stehe auch am Sonntag vor schwierigen Entscheidungen."

Funkel liegt Rangnick

Acht Mal trafen Rangnick und Funkel bisher in der Bundesliga aufeinander, der aktuelle Düsseldorfer holte in diesen acht Spielen nur zwei Punkte.

Trainer-Oldies

Friedhelm Funkel blickt auf über 1200 Profispiele in Deutschland als Spieler oder Trainer zurück (Rekord), dem aktuell ältesten Trainer der Bundesliga (65 Jahre) macht keiner etwas vor. Auch Leipzig hat mit dem 60-jährigen Ralf Rangnick einen ganz erfahrenen Mann an der Seitenlinie.

Unbesiegt

Düsseldorf ist der einzige aktuelle Erstligist, gegen den Leipzig in der Bundesliga noch nie gewann.

Favoritenschreck

Im Hinspiel setzte Düsseldorf mit dem 1:1 beim heimstarken Topteam aus Leipzig das erste fette Ausrufezeichen in dieser Saison. Später folgte ein 3:3 in München und der Sieg gegen Dortmund.

Guter Vorsprung

Sechs Punkte Vorsprung hat Düsseldorf bereits auf Platz 15, das Polster auf die direkten Abstiegsplätze beträgt satte zehn Punkte.

Überragende Serie

Düsseldorf gewann erstmals seit 1991 wieder vier Bundesliga-Spiele in Folge. Mit einem fünften Sieg würden die Düsseldorfer den eigenen Clubrekord einstellen. Bislang schaffte Düsseldorf in der Bundesliga zwei Mal eine solches Siegesserie: Einmal unter Heinz Lucas und einmal unter Otto Rehhagel (1980).

Fortuna will den Traumstart

Düsseldorf startete mit einem enorm wichtigen 2:1 in Augsburg in die Rückrunde. Fortuna hat erst einmal in der Bundesliga-Historie die ersten beiden Rückrunden-Spiele gewonnen: 1979/80 zu den großen Zeiten mit den Allofs-Brüdern, Seel, Zewe Co.

Herzlich Willkommen

Der große Favoritenschreck empfängt das nächste Topteam. Kann Fortuna Düsseldorf seine unglaubliche Serie auch gegen RB Leipzig am Sonntag um 18 Uhr in der Merkur Spielarena fortsetzen? Hier gibt es alle Infos zum Spiel.