Niemand hat eine so starke Quote wie Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach - © Lars Baron/Bongarts/Getty Images
Niemand hat eine so starke Quote wie Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach - © Lars Baron/Bongarts/Getty Images
bundesliga

Zwischenbilanz: Die Top-5 Torhüter der Saison

Die Saison 2019/20 hat den Zuschauern bereits viele spektakuläre Auftritte geboten. Dabei ragten einige Spieler besonders heraus. Während die Bundesliga pausieren muss, wirft bundesliga.de einen Blick auf die besten Spieler in verschiedenen Kategorien. Diesmal: Die Top-5 Torhüter.

Sie sind der große Rückhalt eines jeden Bundesliga-Teams: die Torhüter. Wenn die Abwehr geschlagen ist, sind sie die letzte Hürde vor einem Torerfolg des Gegners. Diese fünf Schlussmänner haben an den vergangenen 25 Spieltagen prozentual die meisten Bälle abgewehrt.

Hinweis: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die mindestens zwei Drittel der möglichen Spielminuten absolviert haben.

>>> Unbegrenzte Transfers: Bereite dein Fantasy-Team auf den Neustart vor!

Platz 5: Alexander Nübel (70,97 Prozent abgewehrte Bälle)

Alexander Nübel ist seit Anfang März nur noch die Nummer 2 beim FC Schalke 04 – nach seinen Fehlern gegen Leipzig (0:5, 23. Spieltag) und in Köln (0:3, 24. Spieltag) wurde er vor dem DFB-Pokal-Spiel gegen seinen zukünftigen Club FC Bayern, durch Markus Schubert ersetzt.

Nübel parierte in dieser Bundesliga-Saison überdurchschnittliche 71 Prozent der Bälle auf sein Tor und vereitelte starke 35 Prozent seiner Großchancen - doch er sah eben auch bei einigen Gegentoren nicht gut aus. Am 24. Spieltag in Köln unterlief ihm als erstem Keeper in Schalkes Bundesliga-Geschichte ein Eigentor.

Alexander Nübel im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach - Lars Baron/Bundesliga/DFL via Getty Images

Platz 4: Koen Casteels (71,43 Prozent)

Koen Casteels, der den VfL Wolfsburg in Abwesenheit von Joshua Guilavogui als Kapitän auf den Platz führte ist ein sicherer Rückhalt. Er deckt mit seiner Länge von 1,97 Metern das Tor gut ab, ist reaktionsschnell und fangsicher.

Casteels macht sehr selten Fehler – in seinen 110 Bundesliga-Spielen für den VfL verschuldete er nur zwei Gegentore (im April 2018 in Mönchengladbach und am 24. Spieltag dieser Saison bei Union Berlin). Der Belgier verlässt gerne die Linie, er fängt viele Flankensituationen ab (in dieser Saison 27 in nur 17 Spielen).

Koen Casteels ist der sichere Rückhalt des VfL Wolfsburg - Boris Streubel/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 3: Lukas Hradecky (71,43 Prozent)

Der im Sommer 2018 ablösefrei aus Frankfurt gekommene Lukas Hradecky verpasste als einziger Spieler von Bayer 04 Leverkusen in dieser Bundesliga-Saison noch keine Minute. Er vereitelte acht Großchancen, und machte gerade beim 2:1-Sieg in München ein starkes Spiel (obwohl er zwischenzeitlich eine Kontaktlinse verloren hatte).

>>> Die Zwischenbilanzen aller 18 Bundesliga-Clubs

Der 30-jährige Hradecky hielt in dieser Bundesliga-Saison achtmal seinen Kasten sauber – nur Manuel Neuer vom FC Bayern München (neunmal) öfter. Ein krasser Fehler vor einem Gegentor unterlief ihm in der Bundesliga 2019/20 noch überhaupt nicht.

Lukas Hradecky spielt eine makellose Saison bei Bayer 04 Leverkusen - Alexander Scheuber/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 2: Peter Gulacsi (73,91 Prozent)

Peter Gulacsi ist in der Regel ein verlässlicher Keeper, wenngleich es spektakulärere Torhüter gibt – aber gerade die Sachlichkeit ist eine Stärke des Ungarn. Der 29-Jährige wehrte fast 74 Prozent der Bälle auf seinen Kasten ab, in der Rückrunde waren es sogar 81 Prozent – letzte Saison war der Schlussmann von RB Leipzig mit 78 Prozent der beste Keeper der Bundesliga.

Nach 16 Zu-Null-Spielen in der letzten Saison (Ligaspitze), hielt er seinen Kasten in dieser Saison bisher achtmal sauber, das gelang nur Manuel Neuer häufiger. Er ist Leipzigs Rekordspieler in der Bundesliga: In 123 der 127 RB-Spiele stand er auf dem Platz.

Platz 1: Yann Sommer (76,38 Prozent)

Yann Sommer spielt seine sechste Saison als Stammkeeper von Borussia Mönchengladbach, nur Oliver Baumann kam seit 2014 von allen Keepern der Bundesliga auf ebenso viele Bundesliga-Spiele wie Sommer (jeweils 189).

Der Schweizer präsentierte sich in der Regel in guter Form, wehrte prozentual mehr Bälle ab als jeder andere Torwart der Bundesliga und hatte in vielen Spielen wichtige Paraden zur Hand. Kultstatus dürfte seine Fingerparade beim 2:1-Sieg gegen die Bayern am 14. Spieltag erlangen, als ihm ein Schuss von Kimmich wegen schlechter Sicht durchrutschte und er den Ball mit dem Mittelfinger zurückangelte, kurz bevor dieser die Linie im vollen Umfang überschrit.

Mit den Fingerspitzen verhindert Yann Sommer beim Sieg gegen die Bayern ein Gegentor - Anke Waelischmiller/SVEN SIMON via www.imago-images.de/imago images/Sven Simon

Alle Top-5-Listen

>>> Die Top-5 Zweikämpfer der Saison
>>> Die Top-5 Torschützen der Saison
>>> Die Top-5 Dauerläufer der Saison
>>> Die Top-5 Torvorbereiter der Saison
>>> Die Top-5 Sprinter der Saison
>>> Die Top-5 Spieler mit der besten Passquote
>>> Die Top-5 Flankengötter der Saison
>>> Die Top-5 Dribbler der Saison
>>> Die Top-5 mit den meisten Torschussvorlagen
>>> Die Top-5 mit den meisten Torschüssen
>>> Die Top-5 mit der besten Kopfballquote