Joshua Kimmich ist auf dem Platz unermüdlich und spuhlt viele Kilometer ab - © Matthias Hangst/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
Joshua Kimmich ist auf dem Platz unermüdlich und spuhlt viele Kilometer ab - © Matthias Hangst/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty
bundesliga

Zwischenbilanz: Die Top-5 Dauerläufer der Saison

Die Saison 2019/20 hat den Zuschauern bereits viele spektakuläre Auftritte geboten. Dabei ragten einige Spieler besonders heraus. Während die Bundesliga pausieren muss, wirft bundesliga.de einen Blick auf die besten Spieler in verschiedenen Kategorien. Diesmal: Die Top-5 der laufstärksten Spieler.

Fußball ist ein Laufsport. Am Ende gewinnt zwar immer noch die Mannschaft, die die meisten Tore schießt, doch dafür muss auf dem Platz viel investiert werden. In der Regel sind es die Mittelfeldspieler und Außenverteidiger, die die größte Strecke in einem Spiel zurücklegen. Doch es gibt auch Dauerläufer auf anderen Positionen, die in der Statistik weit vorne auftauchen.

Hinweis: Es wurden nur Spieler berücksichtigt, die mindestens zwei Drittel der möglichen Spielminuten absolviert haben.

>>> Unbegrenzte Transfers: Bereite dein Fantasy-Team auf den Neustart vor!

Platz 5: Sebastian Vasiliadis (279,92 km)

Der Mittelfeldspieler spielt mit dem SC Paderborn 07 seine erste Saison in der Bundesliga und hat bislang nur ein Spiel (17. Spieltag gegen Frankfurt) wegen einer Gelbsperre verpasst. Sebastian Vasiliadis kämpft auf dem Platz hart und gibt keinen Ball verloren. Nach Joshua Kimmich (12,6 km) legt der 22-Jährige im Schnitt sogar die meisten Kilometer in 90 Minuten zurück (11,9 km).

Immer wieder schaltet er sich aus defensiver Position nach vorne mit ein und versucht das Spiel seiner Mannschaft anzutreiben. Belohnt hat er seinen Einsatz sogar mit einem Treffer, Vasiliadis ist nicht nur der Spielmacher, er ist auch abschlussfreudig und schießt selbst gern aufs Tor (30 Torschüsse).

Sebastian Vasiliadis arbeitet viel auf dem Platz für den SC Paderborn - Alexander Scheuber/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 4: Florian Niederlechner (280,52 km)

Der Angreifer des FC Augsburg ist durchaus ein Exot in dieser Kategorie. Doch Florian Niederlechner ist eben nicht der Typ Stürmer, der sich vorne mit Bällen versorgen lässt, vielmehr ist er ein Arbeiter, der das Spielgerät erobert und stark nachsetzt (43 Prozent gewonnene Zweikämpfe).

Für Niederlechner beginnt die Abwehr im Sturm, er arbeitet auch gegen den Ball immer intensiv mit und ist deshalb der laufstärkste Akteur im Augsburger Team (11,6 km pro 90 Minuten). Im Sommer ist er aus Freiburg zum FCA gekommen und hat sich in den ersten 25 Spielen bereits richtig gut in die Mannschaft eingefunden.

Wo der Ball ist, ist Florian Niederlechner vom FC Augsburg nicht weit - Alexandra Beier/Bongarts/Getty Images

Platz 3: Robert Andrich (281,26 km)

Der Spielgestalter des 1. FC Union Berlin hat in der ersten Bundesliga-Saison seines Clubs erst ein Spiel verpasst (Gelbsperre am 12. Spieltag). Wenn Robert Andrich aber auf dem Platz steht, dann arbeitet er unermüdlich und ist mit 11,8 Kilometern im Schnitt läuferisch der fleißigste Akteur bei den Eisernen.

>>> Die Zwischenbilanzen aller 18 Bundesliga-Clubs

Neben den vielen Wegen, die der Mittelfeldspieler auf dem Platz zurücklegt, hat er auch einen gewissen Drang zum Tor. 44 Torschüsse gab Andrich bereits ab, nur Angreifer Sebastian Andersson hat bei Union häufiger abgeschlossen. Effektiv war er dabei allerdings nicht, Andrich wartet noch auf seinen ersten Treffer.

Sebastian Andrich treibt das Spiel von Union Berlin an - Reinaldo Coddou H./Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty

Platz 2: Davy Klaassen (283,98 km)

Davy Klaassen ist für den SV Werder Bremen auf dem Platz viel unterwegs. Im Schnitt hat er in den bisherigen Partien 11,8 Kilometer pro 90 Minuten zurückgelegt. Aktuell belegt Klaassen damit Rang zwei der Spieler mit der größten Laufstrecke, allerdings hat Werder noch ein Nachholspiel (gegen Eintracht Frankfurt) in der Hinterhand.

Mit vier Toren und drei Vorlagen ist er hinter Milot Rashica zudem Werders zweitbester Scorer in dieser Saison. Zuletzt traf er beim 2:2 bei Hertha BSC zum zwischenzeitlichen 2:0 - nach einem langen Lauf aus dem Mittelfeld an den Fünfmeterraum. Erst einmal wird er seine Werte aber nicht weiter ausbauen können, wegen der fünften Gelben Karte fehlt Bremens Spielgestalter in der nächsten Partie.

Davy Klaassen übernimmt Verantwortung beim SV Werder Bremen - Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Platz 1: Joshua Kimmich (293,62 km)

Er ist ein unermüdlicher Läufer auf dem Platz: Joshua Kimmich legte bereits in der vergangenen Saison die zweitgrößte Laufstrecke der Bundesliga zurück (405,8 Kilometer). In dieser Spielzeit packte das Laufwunder sogar noch einmal eine Schippe drauf und führt die Tabelle aktuell nach 25 Spielen sogar an.

Im Schnitt lief Kimmich bisher fast einen Kilometer mehr als die Konkurrenz: 12,6 Kilometer legte der Spieler des FC Bayern München pro Spiel zurück, der eine Partie sogar wegen einer Gelbsperre verpasst hat (18. Spieltag). Mit einer Passquote von fast 92 Prozent ist der Nationalspieler dabei auch noch sehr präzise im Spielaufbau.

Alle Top-5-Listen

>>> Die Top-5 Zweikämpfer der Saison
>>> Die Top-5 Torhüter der Saison
>>> Die Top-5 Torschützen der Saison
>>> Die Top-5 Torvorbereiter der Saison
>>> Die Top-5 Sprinter der Saison
>>> Die Top-5 Spieler mit der besten Passquote
>>> Die Top-5 Flankengötter der Saison
>>> Die Top-5 Dribbler der Saison
>>> Die Top-5 mit den meisten Torschussvorlagen
>>> Die Top-5 mit den meisten Torschüssen
>>> Die Top-5 mit der besten Kopfballquote