- © DFL Deutsche Fußball Liga
- © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Rekorde der Bundesliga - historische Bestmarken im Überblick

Köln - Seit 1963 wird in der Bundesliga um Tore, Punkte und Meisterschaften gespielt. Eine lange Zeit, in der Spieler, Trainer und Mannschaften immer wieder neue Bestmarken in allen möglichen Bereichen erzielt haben. bundesliga.de nennt die wichtigsten Rekorde der Bundesliga-Historie.

Deutsche Meisterschaften

  • Meiste Meisterschaften in der Bundesliga: FC Bayern München mit bisher 28 Deutschen Meistertiteln seit Bundesliga-Start 1963, hinzu kommt noch ein Meistertitel vor Bundesliga-Start. Dahinter folgen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach mit je fünf Meisterschaften.
  • Meiste Meisterschaften in Folge: FC Bayern München mit sieben Stück. Die Bayern wurden von 2013 bis 2019 sieben Mal in Serie Deutscher Meister.
  • Größter Meistervorsprung: Bayern in der Saison 2012/13 mit 25 Punkten Abstand.
  • Früheste Meisterschaft: Bayern 2013/14, nach dem 27. Spieltag.
  • Meister als Aufsteiger: Das schaffte bisher nur der 1. FC Kaiserslautern in der Saison 1997/98.
  • Spieler mit den meisten Meisterschaften: Diesen Rekord schnappte sich Franck Ribery vom FC Bayern München mit seinem neunten Titelgewinn. Dahinter rangieren inzwischen acht Spieler (alle vom FC Bayern) mit je acht Titeln: Oliver Kahn, Mehmet Scholl, Bastian Schweinsteiger, Phillip Lahm sowie Arjen Robben, Thomas Müller und David Alaba. Müller und Alaba könnten 2020 zu Ribery aufschließen.

Der Beste aller Zeiten: 365 Tore erzielte Gerd Müller für den FC Bayern in der Bundesliga - imago/Sven Simon

Spieler - Tore

  • Meiste Tore: Gerd Müller erzielte 365 Tore in der Bundesliga – alle für den FC Bayern (in 427 Bundesliga-Spielen).
  • Meiste Tore in einer Saison: Gerd Müller traf in der Saison 1971/72 insgesamt 40 Mal. Er ist damit der einzige Spieler, der die 40-Tore-Marke in einer Spielzeit knackte.
  • Meiste Tore in einem Spiel: Dieter Müller traf am 17. August 1977 beim 7:2-Sieg gegen Werder Bremen sechs Mal für den 1. FC Köln. Bis heute unerreicht.
  • Jüngster Torschütze: Am 26. November 2005 erzielte Nuri Sahin mit 17 Jahren und und 82 Tagen für Borussia Dortmund zum zwischenzeitlichen 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg (Endstand 2:1).
  • Ältester Torschütze: Claudio Pizarro traf am 16.02.2019 mit 40 Jahren und 136 Tagen für den SV Werder Bremen beim 1:1 bei Hertha BSC und löste damit Mirko Votava als Rekordschützen ab. Anschließend baute der Peruaner seinen Rekord noch aus. Bei seinem bislang letzten Bundesliga-Tor am 34. Spieltag der Saison 2018/19 war Pizarro 40 Jahre und 227 Tage alt.
  • Meiste Tore eines Ausländers: Robert Lewandowski vom FC Bayern ist mit 218 Bundesliga-Toren der Rekordausländer der Bundesliga-Geschichte. Werder Bremens Claudio Pizarro folgt mit 197 Treffern (Stand: 25. November 2019).
  • Meiste Saisontore eines Ausländers: Pierre-Emerick Aubameyang gelangen 2016/17 für Borussia Dortmund 31 Treffer.
  • Häufigster Torschützenkönig: Natürlich Gerd Müller. Der "Bomber der Nation" setzte sich die Krone insgesamt sieben Mal auf.
  • Meiste Tore in aufeinanderfolgenden Einsätzen: Gerd Müller war in der Saison 1969/70 in 16 Einsätzen in Serie immer mindestens ein Mal erfolgreich.
  • Längste Torserie ab Saisonstart: Robert Lewandowski erzielte an den ersten elf Spieltagen der Bundesliga-Saison 2019/20 immer mindestens einen Treffer.

  • Meiste Doppelpacks: Gerd Müller war insgesamt in 87 Bundesliga-Spielen mehrfach erfolgreich. 32 Mal erzielte er sogar drei, zehn Mal vier und vier Mal fünf Tore in einem Spiel. Allesamt Rekordwerte der Bundesliga-Geschichte.
  • Meiste Doppelpacks in einer Saison: Gerd Müller gelangen in der Saison 1971/72 in zwölf Spielen mindestens zwei Tore.
  • Meiste Doppelpacks in Serie: Wolfsburgs Tomislav Maric und Dortmunds Lothar Emmerich gelang jeweils an vier Bundesliga-Spielen in Folge ein Doppelpack.
  • Schnellster Fünferpack: Robert Lewandowski erzielte am 22. September 2015 gegen den VfL Wolfsburg als Einwechselspieler zwischen der 51. und 60. Minute die Tore vom 1:1 bis 5:1. Es war der dichteste Fünfer-Pack Bundesliga-Geschichte (8 Minuten, 59 Sekunden) und der erste durch einen eingewechselten Spieler. Dabei gelang ihm auch der dichteste lupenreine Hattrick (51. bis 55. Minute) und der dichteste Viererpack (51. bis 57.) der Bundesliga-Geschichte.
  • Schnellstes Tor: Karim Bellarabi (am 1. Spieltag 2014/15 in Dortmund) und Kevin Volland (am 2. Spieltag 2015/16 gegen Bayern) trafen jeweils nach 9 Sekunden.
  • Tor aus der größten Entfernung: Am 4. Spieltag 2014/15 traf Paderborns Moritz Stoppelkamp gegen Hannover aus rund 83 Metern.
  • Meiste Jokertore: Nils Petersen und Claudio Pizarro trafen jeweils 22 Mal als Einwechselspieler. (Stand: 28. Oktober 2019)
  • Meiste Jokertore in einer Saison: Paco Alcacer war in der Saison 2018/19 insgesamt zwölf Mal als Joker zur Stelle.
  • Meiste Jahre in Folge mit Torerfolg: Claudio Pizarro hat von 1999 bis 2019 in 21 Kalenderjahren in Folge mindestens einen Treffer erzielt.

Spieler - sonstiges

  • Meiste Spiele: Karl-Heinz Körbel lief insgesamt 602 Mal in der Bundesliga auf – immer für Eintracht Frankfurt.
  • Meiste Spiele als Ausländer: Claudio Pizarro hat 481 Spiele in der Bundesliga bestritten, kein anderer Spieler aus dem Ausland mehr. (Stand: 25. November 2019)
  • Jüngster Spieler: Nuri Sahin debütierte mit 16 Jahren und 335 Tagen für Borussia Dortmund in der Bundesliga.
  • Ältester Spieler: Klaus Fichtel war bei seinem letzten Einsatz für den FC Schalke 04 43 Jahre und 184 Tage alt.
  • Torhüter mit meisten zu-Null-Spielen: Oliver Kahn behielt in seinen 557 Bundesliga-Spielen 204 Mal eine Weiße Weste.
  • Meiste Platzverweise: Jens Nowotny und Luis Gustavo mussten acht Mal vorzeitig zum Duschen (Nowotny drei Mal Gelb-Rot, fünf Mal Rot; Gustavo sieben Mal Gelb-Rot, einmal Rot).
  • Frühester Platzverweis: Der damalige Kölner Youssef Mohamad flog am 21. August 2010 beim 1:3 gegen Kaiserslautern bereits nach 93 vom Platz. Einmalig in der Bundesliga-Geschichte.
  • Schnellster Platzverweis: Marcel Titsch-Rivero wurde am 14. Mai 2011 gegen Borussia Dortmund eingewechselt. 43 Sekunden später musste der damalige Spieler von Eintracht Frankfurt den Platz wegen einer Notbremse wieder verlassen.
  • Meiste Gelben Karten: Stefan Effenberg wurde am häufigsten in der Bundesliga-Geschichte ermahnt. Er sah 114 Gelbe Karten in 370 Bundesliga-Spielen.
  • Die meisten Gelben Karten in einer Saison: Tomasz Hajto kassierte 1998/99 im Trikot des MSV Duisburg 16 Gelbe Karten.
  • Meiste Eigentore: Manfred Kaltz (Hamburger SV) und Nikolce Noveski (1. FSV Mainz 05) trafen jeweils sechs Mal ins eigene Tor.
  • Schnellste 100 Siege: Javi Martinez bestritt am 18. Spieltag 2018/19 in Hoffenheim sein 120. Bundesliga-Spiel und feierte dabei seinen 100. Sieg – mit so wenigen Spielen hatte noch kein Spieler diese Marke erreicht.
  • Meiste Siege: Oliver Kahn gewann insgesamt 310 Spiele in seiner langen Karriere in der Bundesliga, 50 mit dem Karlsruher SC und 260 mit den Bayern.
  • Meiste Niederlagen: Mit 221 verlorenen Spielen ist Bernhard Dietz (MSV Duisburg) Negativrekordhalter.
  • Ältester Deutscher Meister: Toni Schumacher ist mit 42 Jahren der älteste Deutsche Meister. Der Torwart gewann den Titel 1995/96 mit Borussia Dortmund. Allerdings war er eigentlich Torwarttrainer und kam nur im letzten Saisonspiel zwei Minuten zum Einsatz.
  • Jüngster Deutscher Meister: Pierre-Emile Höjbjerg war gerade einmal 17,8 Jahre, als er mit dem FC Bayern 2012/13 Deutscher Meister wurde.
  • Meiste Minuten ohne Gegentor: Timo Hildebrand (damals VfB Stuttgart) hält mit 884 Minuten ohne Gegentreffer den Rekord für Torhüter, aufgestellt im Jahr 2003.

Trainer

  • Meiste Meisterschaften: Udo Lattek ist gemessen an Deutschen Meisterschaften der erfolgreichste Trainer der Bundesliga-Geschichte. Er wurde mit dem FC Bayern und Borussia Mönchengladbach insgesamt acht Mal Deutscher Meister.
  • Meiste Spiele: Otto Rehhagel stand insgesamt bei 832 Bundesliga-Spielen für Kickers Offenbach, Werder Bremen, Borussia Dortmund, Arminia Bielefeld, Fortuna Düsseldorf, FC Bayern München und den 1. FC Kaiserslautern als Chefcoach an der Linie.
  • Meiste Spiele als Trainer und Spieler: Jupp Heynckes war insgesamt bei 1.038 Bundesliga-Spielen als Spieler oder Trainer dabei. Als aktiver Spieler kam er 369 Mal zum Einsatz, als Trainer war er in 669 Partien verantwortlich.
  • Meiste Aufstiege in die Bundesliga: Friedhelm Funkel ist insgesamt sechs Mal mit seinen jeweiligen Mannschaften in die Bundesliga aufgestiegen. Er führte Bayer Uerdingen (1992 und 1994), den MSV Duisburg (1996), 1. FC Köln (2003), Eintracht Frankfurt (2005) und zuletzt Fortuna Düsseldorf 2018 in die Bundesliga.
  • Meiste Siege: Otto Rehhagel gewann insgesamt 390 Spiele als Trainer.
  • Meiste Siege als Trainer und Spieler: Jupp Heynckes feierte insgesamt 518 Siege in der Bundesliga. 174 als Spieler und 344 als Trainer.
  • Meiste Siege zum Bundesliga-Debüt: Willi Entenmann in der Saison 1985/86 beim VfB Stuttgart und André Schubert 2015/16 bei Borussia Mönchengladbach gewannen als Trainerneulinge gleich ihre ersten sechs Spiele.
  • Meiste Siege zum Start bei einem neuen Club: Otto Rehhagel kam im Sommer 1995 zum FC Bayern und startete die Saison mit sieben Siegen. Ein so erfolgreiches Debüt hatte sonst niemand.

Spiele

  • Höchster Sieg: Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 12:0 am 29. April 1978 in Düsseldorf.
  • Torreichstes Remis: Zwei Mal gab es ein 5:5: am 16. November 1974 zwischen Eintracht Frankfurt und Stuttgart und am 8. September 1973 zwischen dem FC Schalke 04 und Bayern.
  • Meiste Tore in einer Spielhälfte: Zehn bei Borussia Dortmund gegen Arminia Bielefeld am 6. November 1982 (zur Pause 1:1, Endstand 11:1).
  • Meiste Strafstöße in einem Spiel: Fünf bei Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund am 11. September 1965 (Endstand 4:5), zwei für den BVB, drei für die Fohlen.
  • Meiste Strafstöße in einem Spiel für ein Team: Vier für Waldhof Mannheim beim 4:3 gegen den 1. FC Kaiserslautern am 15. April 1987.
  • Meiste Zuschauer: Am 26. September 1969 kamen insgesamt 88.075 Besucher ins Berliner Olympiastadion zur Partie zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln.
  • Meiste Karten in einem Spiel: Beim 1:1-Unentschieden zwischen Dortmund und den Bayern am 7. April 2001 gab es zehn Gelbe, eine Gelb-Rote und zwei Rote Karten.
  • Häufigster Ballkontakt: Julian Weigl von Borussia Dortmund hatte am 34. Spieltag der Saison 2015/16 insgesamt 216 Ballbesitzphasen – Rekord seit diese Daten erfasst werden (1999).
  • Meiste Pässe ohne Fehlpass in einem Spiel: Kevin Vogt spielte am 10. Spieltag der Saison 2019/20 172 Pässe, ohne dass einer der Bälle beim Gegner landete.

Club

  • Meiste Siege in einer Saison: Der FC Bayern gewann 2012/13 und 2013/14 jeweils 29 Spiele.
  • Wenigste Niederlagen in einer Saison: Die Bayern verloren 1986/87 und 2012/13 jeweils nur eine Partie.
  • Meiste Unentschieden in einer Saison: Der 1. FC Kaiserslautern (1995/96) und der 1. FC Köln (1991/92) spielten jeweils 18 Remis in einer Spielzeit. Allerdings wurden in der Spielzeit 1991/92 38 Spieltage absolviert, da die Bundesliga nach der Wiedervereinigung für ein Jahr auf 20 Clubs aufgestockt wurde.
  • Meiste Siege in Folge: Die Bayern gewannen 2013/14 19 Spiele in Serie.
  • Meiste Niederlagen in Folge: Der 1. FC Nürnberg verlor saisonübergreifend zwischen dem 25. Spieltag 1983/84 und dem 1. Spieltag 1985/86 elf Bundesliga-Partien in Folge. 1984/85 spielte Nürnberg in der 2. Bundesliga.
  • Meiste Remis in Folge: Waldhof Mannheim trennte sich 1985 in acht Spielen in Serie vom Gegner unentschieden.
  • Meiste Spiele ohne Niederlage in Folge: Die Bayern blieben zwischen 2012 und 2014 saisonübergreifend in 53 Spielen in Folge ungeschlagen.
  • Meiste 0:0 in einer Saison: Beim 1. FC Köln stand in der Spielzeit 2014/15 insgesamt neun Mal die Null - vorne und hinten.
  • Meiste Spiele zu Null in einer Saison: 2014/15 blieben die Bayern insgesamt 22 Mal ohne Gegentor.
  • Meiste Spiele zu Null in Folge: Der VfB Stuttgart kassierte 2013 in neun Spielen hintereinander kein Gegentor.
  • Meiste Tore in einer Saison: 1971/72 trafen die Bayern 101 Mal ins Schwarze. Es war das einzige Mal, dass ein Team die 100-Tore-Marke knackte.
  • Wenigste Gegentore in einer Saison: 2015/16 musste der FC Bayern München nur 17 Gegentore hinnehmen.
  • Beste Heimbilanz in einer Saison: Schalke 1971/72, Bayern 1972/73 und Wolfsburg 2008/09 kamen daheim jeweils auf 16 Siege, ein Remis und keine Niederlage.
  • Meiste Auswärtssiege in Folge: Die Bayern gewannen 2013/14 zehn  Auswärtsspiele in Serie.
  • Meiste Heimtore in einer Saison: Bayern 1971/72 mit 69 Toren.
  • Meiste Auswärtstore in einer Saison: Bayern 2013/14 mit 46 Toren.
  • Wenigste Heimgegentore in einer Saison: Bremen kassierte 1992/93 nur fünf Gegentore.
  • Wenigste Auswärtsgegentore in einer Saison: Bayern 2012/13  mit sieben sieben Gegentoren.
  • Meiste Heimspiele in Folge ohne Gegentor: Der VfL Bochum schaffte 2003 neun Zu-Null-Heimspiele in Serie.
  • Meiste Auswärtsspiele in Folge ohne Gegentor: Die Bayern zwei Mal und der 1. FC Köln legten jeweils sechs Gastspiele in Serie ohne Gegentor hin.
  • Längste Torserie in Folge: Bayern hat seit dem 1. Spieltag 2012/13 34 Spiele in Folge getroffen. Zusätzlich kommen darauf sogar 28 Spiele aus der Folgesaison, also 62.
  • Meiste Jokertore in einer Saison: Bremen 2006/07 und Bayern 2013/14 kamen jeweils auf 17 Jokertore.
  • Meiste verschiedene Torschützen in einer Saison: Bei Werder Bremen trugen sich 2007/08 20 Spieler in die Torschützenliste ein.
  • Meiste eingesetzte Spieler in einer Saison: Beim VfL Wolfsburg kamen 2011/12 36 unterschiedliche Spieler zum Einsatz.
  • Jüngste Startelf: Der FC Schalke 04 schickte am 27. Spieltag der Saison 1972/73 elf Spieler aufs Feld, die im Schnitt nur 22,1 Jahre alt waren.
  • Älteste Startelf: Bei Arminia Bielefeld waren am 21. Spieltag der Saison 2007/08 die Spieler in der Startformation im Schnitt 31,5 Jahre alt.