Franck Ribery, Marco Reus und Kai Havertz stehen am 34. Spieltag im Fokus - © DFL Deutsche Fußball Liga
Franck Ribery, Marco Reus und Kai Havertz stehen am 34. Spieltag im Fokus - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 34. Spieltag

Köln - Wer wird Meister, wer sichert sich die Plätze in Europa? Am letzten Spieltag finden die Entscheidungen statt - die wichtigsten Fakten zum 34. Spieltag.

>>> Wähle jetzt das offizielle Bundesliga "Team of the Season"

>>> Das Saisonfinale garantiert Spannung bis zum Schluss

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt

Rekordmann RIbery: Living-Legend Franck Ribery steht vor seinem Abschied – als alleiniger Rekordmeister. Der Franzose steht vor seiner 9. Deutschen Meisterschaft.

>>> Zum Matchcenter der Partie

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart

Saisonpremieren möglich: Der FC Schalke ist seit drei Bundesliga-Spielen ungeschlagen – vier Partien in Folge ohne Niederlage gelang S04 in dieser Saison noch nicht. Auch der VfB kann Saisonpremieren schaffen: Die Stuttgarter gingen in dieser Saison noch nie in zwei Spielen in Folge als Sieger vom Platz, zwei Zu-Null-Spiele in Folge gab es auch nicht.

>>> Zum Matchcenter der Partie

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Erster Titel? Marco Reus könnte ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein zum ersten Mal Deutscher Meister werden. Der Ex-Mönchengladbacher darf nach Rot-Sperre wieder spielen, er schoss einst 36 Tore in 97 Bundesliga-Spielen für die Fohlen.

>>> Zum Matchcenter der Partie

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen

Chance für Havertz: Kai Havertz könnte der erste 19-Jährige werden, der 17 Saisontore erzielt (bisher 16) bzw. auf 25 Bundesliga-Tore kommt (aktuell 23).

>>> Zum Matchcenter der Partie

SV Werder Bremen - RB Leipzig

Beste Defensive: Wenn RB in Bremen nicht die Hütte vollkriegt, dann werden die Sachsen die Saison mit der besten Defensive beenden: Leipzig kassierte nur 27 Gegentore (Bayern 31).

>>> Zum Matchcenter der Partie

Sport-Club Freiburg - 1. FC Nürnberg

Gute Bilanz: Freiburg hat gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten eine so gute Bilanz wie gegen Nürnberg (11-5-3). Ebenfalls gegen keinen anderen Bundesligisten ist der SC aktuell so lange ungeschlagen wie gegen den Club (seit elf Partien: acht Siege, drei Remis).

>>> Zum Matchcenter der Partie

1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim

Europa-Chance: Die achtplatzierte TSG Hoffenheim ist raus im Kampf um die Champions-League-Ränge. Die Europa-League-Ränge sechs und sieben sind noch in Reichweite, aus eigener Kraft ist es aber nicht zu schaffen. Für Platz sechs muss die TSG gewinnen, für Platz sieben kann auch schon ein Punkt reichen.

>>> Zum Matchcenter der Partie

VfL Wolfsburg - FC Augsburg

16. Sieg möglich: Die Wolfsburger könnten gegen den FCA den 16. Saisonsieg in der Bundesliga einfahren – das wären dann so viele Siege wie in den beiden vorangegangen Spielzeiten zusammen.

>>> Zum Matchcenter der Partie

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96

Abstieg besiegelt: Hannover steigt zum 6. Mal nach 1974, 1976, 1986, 1989 und 2016 aus der Bundesliga ab. Nur Nürnberg und Bielefeld ereilte dieses Schicksal häufiger.

>>> Zum Matchcenter der Partie