Nächstes Spiel in
04T17S31M16S

SVW

2 : 1

(1 : 0)

FINAL

RBL

Alle Spiele

Fazit:

Werder Bremen gewinnt letztlich durchaus verdient gegen RB Leipzig. Das Spiel nahm eigentlich erst in der zweiten Hälfte richtig Fahrt auf, aber es war der Partie anzumerken, dass es nicht mehr um ganz so viel ging. Claudio Pizarro krönte seine Vertragsverlängerung mit seinem 197. Bundesliga-Tor.
Spielende
90' + 3'

Drei Minuten Nachspielzeit

Bringt Werder das Ding über die Zeit?
89'

Märchenhaft!

Leipzig bekommt einen weiten Ball nicht richtig weg, Pizarro kommt 20 Meter vor dem Tor an den Ball, zieht kurz nach links und zieht dann auch mit links aufs rechte Eck. Mvogo ist dran, aber der Schuss ist zu scharf.
88'

Claudio Pizarro

TOR!

2 : 1
Claudio Pizarro
87'

Mukiele belohnt Leipzig

Flanke Saracchi, Mukiele steht am langen Pfosten frei und drückt den Ball mit der Innenseite ins linke Eck.
87'

Der Treffer zählt

Es war knapp kein Abseits.
87'
<- Aron Jóhannsson
-> Kevin Möhwald
87'

Tor wird überprüft

Stand Mukiele im Abseits?
86'

Nordi Mukiele

TOR!

1 : 1
Nordi Mukiele
83'

Gute Chance für Forsberg

Der Schwede nimmt halblinks Tempo auf, schlägt einen Haken nach Innen und zieht aus 18 Metern ab. Knapp über das Tor.
82'

Eggestein macht das stark

Maximilian Eggestein hilft in der Defensive aus und stoppt Poulsen, der zuvor schon an Moisander vorbeigegangen war.
80'

Cunha kommt zu spät

Bruma flankt von halbrechts, Cunha fliegt am langen Pfosten heran, aber Veljkovic kann gerade noch klären.
79'

Augustinsson bleibt hängen

Vielversprechender Angriff der Bremer, der Schwede ist schon im Strafraum, aber Mukiele klärt entschlossen.
76'

Leipzig mit mehr Zug

Durch die Einwechslungen sind die Gäste besser im Spiel. Das Spiel ist hier noch lange nicht durch.
73'

Das Weserstadion steht!

Claudio Pizarro wird gefeiert und darf noch über 15 Minuten ran.
74'
<- Claudio Pizarro
-> Yuya Osako
70'

Gute Chance für Rashica

Der Bremer Offensivspieler wird von Osako geschickt, lässt Ilsanker stehen und zieht aus 13 Metern aufs lange Eck. Nur ganz knapp vorbei.
70'
<- Emil Forsberg
-> Konrad Laimer
70'
<- Yussuf Poulsen
-> Jean-Kévin Augustin
67'

Bruma geblockt

Guter Leipziger Angriff über die linke Seite. Die Flanke von Saracchi landet bei Bruma in halbrechter Position, der das Leder einmal kontrolliert und dann abschließt. Augustinsson ist zur Stelle und verhindert, dass es gefährlich wird.
65'

Werder beherrscht das Spiel

Die Bremer sind stärker in der zweiten Hälfte, aber Wolfsburg führt mittlerweile mit 6:0. Platz neun kann Werder kaum noch verlassen.
64'
<- Emile Smith-Rowe
-> Tyler Adams
63'

Guter Angriff

Rashica tanzt auf rechts erst Saracchi aus und steckt dann stark für Klaassen durch. Dessen Hereingabe kann Adams in höchster Not klären.
61'

Osako prüft Mvogo

Der Japaner geht am Strafraum halbrechts mit Anlauf an Saracchi vorbei, aber den Schuss aufs kurze Eck kann Mvogo entschärfen.
60'

Etwas zu hoch

Haidara hat auf rechts Platz und sucht Cunha, aber der kommt nicht heran.
57'

Zu ungenau

Rashica und Johannes Eggestein mit einem schönen Doppelpass am Leipziger Strafraum, aber die flache Hereingabe landet dann beim Gegner.
54'

Bruma jagt den Ball drüber

Der Leipziger Angreifer will ihn hoch in die Mitte schießen, schießt aber drüber. Glück für Werder.
53'

Elfmeter Leipzig

Friedl mit dem Handspiel.
51'

Augustin stark

Der Franzose zieht einen Sprint an, Augustinsson kann nicht folgen und hält dann ebenfalls.
50'
substitutesLudwig Augustinsson
50'

Rashica geht ab

Pavlenka pflückt eine Ecke herunter und wirft dann weit auf Rashica ab, der macht Tempo und wird dann in der gegnerischen Hälfte von Saracchi gehalten.
49'
substitutesMarcelo Saracchi
47'

Erster Warnschuss

Cunha kommt aus 25 Metern zum Abschluss, aber der geht doch deutlich links am Tor vorbei.
47'

Werder wechselt

Nuri Sahin ist in der Kabine geblieben. Dafür kommt mit Johannes Eggestein ein Stürmer in die Partie. Osako wird jetzt mehr aus der Tiefe agieren.
Beginn zweite Hälfte
45'
<- Johannes Eggestein
-> Nuri Sahin
45' + 4'

Halbzeitfazit:

Werder führt in einem Spiel mit wenigen Höhepunkten glücklich mit 1:0. Upamecano hielt gegen Osako den Fuß drauf und traf den Japner beim Torabschluss am Spann. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rashica sicher. Leipzig hatte erst in der Nachspielzeit die erste richtige Torchance - die hatte es aber dafür in sich. Wir hoffen auf mehr Torszenen im zweiten Durchgang.
Halbzeit
45' + 2'

Pfosten!

Fast der Ausgleich! Bruma zieht vom linken Flügel nach Innen und zieht aus 17 Metern ab. Der Ball klatscht an den linken Innenpfosten und springt wieder raus. Cunha bekommt den Abpraller und schließt aus halbrechter Position ab, aber Pavlenka ist zur Stelle.
44'

Drei Minuten Nachspielzeit

Noch ist etwas Zeit bis zur Pause.
43'
substitutesMarco Friedl
41'

Europa bleibt wohl ein Traum

Wolfsburg führt mittlerweile mit 3:0. Trotzdem bleibt es eine starke Bremer Saison.
40'

Die Rakete startet durch

Milot Rashica verwandelt sicher seinen ersten Strafstoß in der Bundesliga und jubelte über sein neuntes Saisontor, davon erzielte der Kosovare acht in der Rückrunde - 2019 ist Rashica Top-Torschütze bei Bremen
39'

Osako fast mit dem 2:0!

Der Japaner kommt nach einem Sahin-Freistoß von der linken Seite aus acht Metern zum Kopfball und der geht nur ganz knapp links am Tor vorbei.
38'

Ein Wunder muss her

Wolfsburg und Hoffenheim führen mittlerweile beide mit 2:0. Beide Teams dürfen nicht gewinnen, wenn Werder noch nach Europa will.
35'

Rashica ganz souverän

Der Kosovare schießt hart und platziert flach ins linke Eck. Mvogo ahnt die Ecke, aber da kann er nicht mehr herankommen.
35'

Milot Rashica

TOR!

1 : 0
Milot Rashica
34'

Elfmeter für Werder

Upamecano hatte Osako gefoult.
33'

Video-Assistent greift ein

Eventuell gibt es Elfmeter für Werder.
32'

Wieder ungefährlich

Die Hereingabe von Sahin ist zu weit geschlagen.
31'

Wieder Freistoß für Werder

Wieder auf dem linken Flügel.
28'

Rashica bleibt hängen

Ordentliche Kontersituation für Werder, aber Rashica kommt im Dribbling nicht an Adams vorbei und die Chance ist dahin.
26'

Noch kein Torschuss in Bremen

Wir warten hier nicht nur auf die erste Chance, sondern auch auf den ersten Torschuss.
24'

Spiel nach vorne läuft nicht

Werder steht zwar hinten stabil, aber in der Offensive fehlt es bislang an Präzision und Durchschlagskraft.
20'

Auch Wolfsburg jetzt in Front

Derzeit läuft alles gegen Werder. Selbst bei einem Sieg würden die Bremer auf Rang neun bleiben.
20'

Noch keine Torchance

Das Spiel läuft zwischen den Strafräumen. Noch wurde keines der Teams wirklich gefährlich.
17'

Veljkovic startet zu früh

Der Ball kommt zum Serben, der steht aber im Abseits. Friedl und Haidara sind zudem mit den Köpfen aneinandergestoßen. Beide müssen behandelt werden.
16'

Freistoß Werder

Gute Position auf dem linken Flügel. IUlsanker hatte Rashica abgegrätscht.
16'
substitutesStefan Ilsanker
14'

Hoffenheim führt

Schlechte Nachrichten für Werder. Ausgerechnet der Ex-Bremer Belfodil bringt die TSG in Mainz in Führung.
11'

Cunha im Strafraum

Der Brasilianer behauptet sich gegen Friedl und Veljkovic, aber Sahin kann dem Angreifer letztlich den Ball abjagen.
8'

Haidara sucht Cunha

Der Stürmer wäre frei durch, aber Sahin klärt per artistischem Grätschsprung. Das war knapp.
7'

Leipzig startet ballsicher

Trotz der vielen Änderungen läuft der Ball gut bei den Gästen, die bislang etwas mehr vom Spiel haben.
5'

Auch Friedl zu ungenau

Der Vertreter von Gebre Selassie flankt ebenfalls in die Arme des gegnerischen Torhüters.
3'

Zu dicht am Tor

Cunha hat auf der rechten Seite Platz zur Flanke, aber die ist eine sichere Beute für Jiri Pavlenka.
2'

Erster Angriff der Partie

Eggestein sucht Rashica, aber der Pass ist etwas zu steil gespielt.
Anstoß

Jubel im Weserstadion!

Schon vor der Partie wird es richtig laut im Weserstadion. Noch ist zwar kein Tor gefallen, aber es wurde gerade die Vertragsverlängerung mit Claudio Pizarro verkündet. Der Peruaner hängt tatsächlich noch ein Jahr dran.

Festung Weserstadion

Werder Bremen ist seit neun Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (fünf Siege, vier Remis). Die letzte Heimniederlage gab es am 13. Spieltag gegen Bayern München (1:2).

Eine Abwehr aus Granit:

RB Leipzig spielte in dieser Bundesliga-Saison 16-mal zu null – häufiger als jedes andere Team. 17 Weiße Westen in einer Spielzeit schaffte nach 2003/04 (VfB Stuttgart, 18) nur der FC Bayern München (sogar 7-mal in diesem Zeitraum).

Stark wie lange nicht

Erstmals seit 2009/10 (61 Punkte unter Thomas Schaaf) holte Werder Bremen in einer Bundesliga-Saison wieder mindestens 50 Zähler. Damit hat der SVW am letzten Spieltag immer noch die Chance einen Europapokal-Platz zu erreichen!

Gutes Omen für Werder

Vier der fünf Bundesliga-Duelle zwischen Werder Bremen und RB Leipzig entschied die jeweilige Heimmannschaft für sich, dazu gab es in der Vorsaison in Bremen ein 1:1.

Gleich zehn Änderungen bei Leipzig

Im Vergleich zur letzten Woche gegen Bayern steht einzig Konrad Laimer auch heute wieder in der Startelf - zehn Änderungen im Vergleich zur vorherigen Bundesliga-Partie bedeuten für RB einen neuen Rekord seit Bundesliga-Aufstieg.

Klaassen kehrt zurück

Florian Kohfeldt muss weiter auf Kapitän Kruse verzichten, dafür kann er wieder auf den letzte Woche gesperrten Davy Klaassen zurückgreifen (dafür muss Siegtorschütze Johannes Eggestein weichen). Außerdem rückt Friedl für den angeschlagenen Gebre Selassie in die Startelf.

So geht Leipzig in die Partie:

Mvogo - Mukiele, Ilsanker, Upamecano, Saracchi - Adams - Haidara, Laimer - Bruma - Augustin, Cunha

So spielt der SV Werder:

Pavlenka - Friedl, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Sahin - M. Eggestein, Klaassen - Möhwald - Osako, Rashica

Das sagt der Leipzig-Trainer

Ralf Rangnick: "Wir wollen versuchen, dass wir uns in den nächsten 2 bis 3 Jahren auf den Plätzen etablieren, auf denen wir jetzt stehen. Wenn wir das halten könnten, wäre das großartig! Bremen legt Wert auf einen gepflegten Fußball. Es wird wichtig sein, dass wir gut gegen den Ball arbeiten und unser Umschaltspiel umsetzen. Werder ist ein hochmotivierter Gegner, der die Chance auf die Europa League einlösen will. Wir wollen versuchen, die letzte Bundesliga-Partie ungeschlagen zu bleiben und die Saison mit einem Auswärtssieg zu beenden. Wir wollen gewinnen und werden deshalb die bestmögliche Mannschaft ins Rennen zu schicken." 

Das sagt der Werder-Coach

Florian Kohfeldt: "Ich muss mir nichts wünschen, weil ich mir sicher bin, dass es für alle Werderaner wieder ein Feiertag ist. Die Unterstützung war in der ganzen Saison fantastisch. Ich kann für alle sprechen: Das hilft uns. Leipzig ist für mich mit Bayern die stabilste Mannschaft der Rückrunde. Sie spielen ein extrem gutes Gegenpressing. Da musst du erstmal die Ruhe bewahren und dich aus diesem Druck lösen. Leipzig hat klare Merkmale in ihrem Spiel mit dem Ball, dazu einen überragenden Torwart. Wir brauchen also eine gewisse Ruhe und eben auch wieder die Portion Mut. Die werden wir haben. "

Bremen holt HSV ein

Werder bestreitet sein 1866. Bundesliga-Spiel und zieht dadurch mit dem aktuellen Spitzenreiter Hamburger SV gleich.

Laufender Vereinsrekord

Leipzig ist seit 15 Bundesliga-Spielen ungeschlagen – laufender Ligabestwert und laufender Vereinsrekord.

Die beste Defensive

Wenn RB in Bremen nicht die Hütte vollkriegt, dann werden die Sachsen die Saison mit der besten Defensive beenden: Leipzig kassierte nur 27 Gegentore (Bayern 31).

Erfahrung pur

Am 34. Spieltag ist Claudio Pizarro 40 Jahre und 227 Tage alt und würde bei einem Einsatz zum viertältesten Bundesliga-Spieler der Bundesliga-Historie werden (zugleich zum ältesten Bremer).

Gulacsi vor Jubiläum

RB-Rekordspieler Peter Gulacsi steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel; er parierte in dieser Saison 78 Prozent der Bälle auf sein Tor – Ligabestwert.

Alt gegen Jung

Bremen hatte in dieser Saison die zweitälteste Mannschaft (27,7 Jahre im Schnitt) nach den Bayern – RB Leipzig hatte das jüngste Team der Liga (24,2).

Herzlich willkommen

Der SV Werder Bremen beendet die Bundesliga-Saison 2018/19 am Samstag mit einem Heimspiel gegen RB Leipzig. An dieser Stelle findest du alle Informationen zum Match.