Im Fokus: Mark van Bommel, Robert Lewandowski und Erling Haaland - © DFL Deutsche Fußball Liga
Im Fokus: Mark van Bommel, Robert Lewandowski und Erling Haaland - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 4. Spieltag

Der VfL Wolfsburg hat mit Mark van Bommel einen historischen Traumstart in die neue Bundesliga-Saison gefeiert, Borussia Dortmund zeigt sich auch dank Topstürmer Erling Haaland treffsicher und Robert Lewandowski hat mit dem FC Bayern München eine Rekordserie zu verteidigen - die Top-Fakten zum 4. Spieltag.

>>> Hol dir jetzt die Stars im Fantasy Manager!

Bayer 04 Leverkusen - Borussia Dortmund

Treffsicher: Borussia Dortmund hat in den letzten 35 Bundesliga-Spielen immer mindestens ein Tor erzielt: laufender Vereinsrekord. Das liegt auch an Topstürmer Erling Haaland - wenn der Norweger trifft, dann holte der BVB im Schnitt 2,5 Punkte pro Spiel, in den andern Partien waren es 1,7.

1. FC Union Berlin - FC Augsburg

Lauf an der Alten Försterei: Der 1. FC Union Berlin hat keines der letzten 18 Bundesliga-Heimspiele verloren (neun Siege, neun Remis). Ihre letzte Heimniederlage kassierten die "Eisernen" am 1. Spieltag 2020/21: ein 1:3 gegen den FC Augsburg.

Sport-Club Freiburg - 1. FC Köln

Stark aus den Startlöchern: Sieben Punkte nach drei Spieltagen bedeuten für den SC Freiburg den besten Saisonstart seiner Bundesliga-Geschichte. Der 1. FC Köln verbucht dagegen mit sechs Punkten nach drei Spieltagen den besten Start in eine Bundesliga-Saison seit fünf Jahren, als sich die "Geißböcke" am Saisonende für den Europapokal qualifizierten.

TSG Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05

Serie im eigenen Stadion: Im eigenen Stadion ist die TSG Hoffenheim seit saisonübergreifend fünf Bundesliga-Spielen ungeschlagen, es gab drei Heimsiege und zwei Remis. Die letzte Heimniederlage hatte es am 21. März dieses Jahres gegeben, der Gegner war ausgerechnet der 1. FSV Mainz 05 (1:2).

SpVgg Greuther Fürth - VfL Wolfsburg

Besser als je zuvor: Der VfL Wolfsburg legte einen historischen Traumstart hin - erstmals überhaupt in seiner Bundesliga-Historie stehen die Niedersachsen nach drei Spieltagen mit neun Punkten da. Und Mark van Bommel ist nach Wolfgang Wolf im Frühjahr 1998 der zweite VfL-Coach, der seine ersten drei Bundesliga-Spiele mit den "Wölfen" alle gewann - vier Siege in Folge zum Start schaffte noch kein neuer Wolfsburg-Trainer.

RB Leipzig - FC Bayern München

Tore, Tore, Tore: Zuletzt blieb der FC Bayern München am 9. Februar 2020 bei einem 0:0 gegen RB Leipzig torlos. Seitdem hat der Rekordmeister in 50 Bundesliga-Spielen in Serie immer getroffen. Daran natürlich beteiligt: Robert Lewandowski, der beim 5:0 gegen Hertha BSC in seinem 13. Bundesliga-Spiel in Folge (persönlicher Rekord) und sogar in seinem 16. Pflichtspiel für die Bayern hintereinander (Vereinsrekord) traf.

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart

Sieggarantie: Die letzten 13 Bundesliga-Partien des VfB Stuttgart fanden alle einen Sieger, das letzte Remis der Schwaben gab es beim nun anstehenden Gegner: Am 6. März spielte das Matarazzo-Team 1:1 bei Eintracht Frankfurt.

VfL Bochum - Hertha BSC

Trauriges Jubiläum: Sowohl der VfL Bochum als auch Hertha BSC mussten am vergangenen Spieltag vor der Länderspiel-Pause ihre 500. Bundesliga-Niederlage hinnehmen (die Berliner bestritten aber 124 Bundesliga-Partien mehr).

Borussia Mönchengladbach - DSC Arminia Bielefeld

Gern gesehener Gast: Borussia Mönchengladbach verlor nur das erste von 16 Bundesliga-Heimspielen gegen Arminia Bielefeld. Am 13. Februar 1971 gab es ein 0:2 am Bökelberg.