bundesliga

Borussia Dortmund gewinnt das 100. Borussen-Duell gegen Borussia Mönchengladbach

whatsappmailcopy-link

Borussia Dortmund hat am 23. Spieltag der Bundesliga 6:0 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen. Marco Reus (26., 82.), Donyell Malen (32.), Marius Wolf (70.), Youssoufa Moukoko (74.) und Emre Can (90. +1) schossen den BVB im 100. Borussen-Duell zum Sieg.

Bundesliga Match Facts

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Die BVB-Anfangsformation von den Spielen gegen Union und Glasgow war auf drei Positionen verändert: Emre Can, Thorgan Hazard und Giovanni Reyna begannen für Manuel Akanji, Julian Brandt und Axel Witsel. Reyna stand erstmals seit dem 27. August in der Startelf, also erstmals seit 177 Tagen. Zudem feierte ein Youngster Jubiläum: Jude Bellingham bestritt im Alter von 18 Jahren und 236 Tagen sein 50. Bundesliga-Spiel. Nur Florian Wirtz war bei dieser Marke noch zehn Tage jünger.

Fantasy Heroes: Marco Reus (30 Punkte), Mats Hummels (15), Gregor Kobel (12)

Borussia Mönchengladbach spielte zum dritten Mal in Folge mit der gleichen Startelf - das gab es zuletzt vor fast drei Jahren unter Dieter Hecking.

Reus überragt

Das 100. Borussen-Duell durfte von 10.000 zugelassenen Fans im Signal Iduna Park mitverfolgt werden. Im strömenden Regen versteckte sich Gladbach keineswegs, die erste Chance hatte aber der BVB durch Reyna. Die Direktabnahme aus 18 Metern kratzte Yann Sommer gerade so aus der linken Ecke (7.).

Viele kleinere Fouls führten dann dazu, dass das Spiel nur sehr langsam Fahrt aufnahm. Alleine in den ersten 15 Minuten gab es fast 40 Zweikämpfe, acht Fouls am Gegenspieler und zwei Gelbe Karten. Dortmund hatte zwar über weite Strecken mehr Ballbesitz, Gladbach presste aber hoch und kam so zu einer guten Möglichkeit: Kouadio Kone wurde von der rechten Seite flach im Strafraum bedient und schoss aus zwölf Metern direkt drauf. Gregor Kobel wehrte den Ball gerade so mit einem Fuß ab (24.).

>>> Etwas verpasst? #VFBBOC im Liveticker nachlesen

Auf der Gegenseite machte er der BVB besser: Donyell Malen setzte sich über die linke Seite durch und wurde von Raphael Guerreiro in den Strafraum geschickt. Dort schoss er aus spitzem Winkel drauf und zwang Sommer zur Parade. Marco Reus setzte entscheidend nach und staubte den Abpraller rechts in die Maschen ab (1:0, 26.). Der BVB-Kapitän erzielte damit in 15 Bundesliga-Spielen gegen sein Ex-Verein Mönchengladbach zehn Tore.

Nach dem Gegentreffer wehrten sich die "Fohlen“ und kamen durch Jonas Hofmann zu einer guten Chance, aber Kobel war wieder zur Stell (30.). Kurz danach stellten die Hausherren auf 2:0: Reus spielte einen perfekten Schnittstellenpass aus dem Mittelfeld in den Lauf von Malen, der Marvin Friedrich davonlief und vor Sommer links ins Tor schoss (2:0, 32.). Der 23-Jährige erzielte sein erstes Tor im Jahr 2022 - er traf zuvor zuletzt am 15. Dezember 2021 gegen Greuther Fürth.

Die Joker treffen sofort

Die zweite Halbzeit knüpfte an den umkämpften ersten Durchgang an und brauchte etwas Zeit, um in Fahrt zu kommen. Lediglich einen Distanzschuss von Guerreiro (51.) und von Alassane Plea (53.) hatte die Anfangsphase zu bieten. In der 63. Minute gab Jonas Hofmann dann einen Warnschuss ab, der aus spitzem Winkel ans rechte Lattenkreuz knallte.

Marco Rose wechselte in der 68. Spielminute drei frische Kräfte ein, unter anderem kamen Marius Wolf und Youssoufa Moukoko auf den Platz, die die Vorentscheidung bringen sollten: Erst legte Kapitän Reus für Wolf auf, der aus spitzem Winkel rechts im Strafraum ins Tor trat (3:0, 70.), dann legte Reus nach einem Konter für den Youngster Moukoko auf (4:0, 74.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Reus krönte seine überragende Performance an diesem Abend mit einem Doppelpack: Mats Hummels schickte ihn durch die Schnittstelle mit einem Pass per Außenrist auf die Reise vor das Tor, wo Reus eiskalt vor Sommer ins linke Eck schoss (5:0, 82.). Der 32-Jährige erzielte sein 144. Bundesliga-Tor und zog mit Stefan Kießling auf Platz 17 der ewigen Torschützenliste gleich.

Kurz vor Schluss wurde Wolf noch von Bensebaini im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Emre Can sicher zum 6:0 (90. +1).

Durch den Sieg durfte der BVB im 100. Borussen-Duell feiern und blieb weiter am Tabellenführer FC Bayern dran.

Malen schießt an Sommer vorbei ins Tor - Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de/imago images/Ulrich Hufnagel

Spieler des Spiels: Marco Reus

Marco Reus erzielte zwei Tore, gab drei Torvorlagen und war damit in seinem 333. Bundesliga-Spiel erstmals an fünf Treffern beteiligt.

Marco Reus überragt gegen Gladbach - Eibner-Pressefoto/Gabriel Boia via www.imago-images.de/imago images/Eibner