2. Bundesliga

Tabellenführung verteidigt: SV Darmstadt 98 schlägt Hannover 96 in Überzahl mit 1:0

whatsappmailcopy-link

Der SV Darmstadt 98 hat mit einem 1:0 (0:0) Hannover 96 (Platz fünf) auf Abstand halten können und obendrein die Tabellenführung der 2. Bundesliga verteidigt. Marvin Mehlem war mit seinem Traumtor der Matchwinner (63.). In Halbzeit eins sah Phil Neumann Rot (30.), den nachfolgenden Handelfmeter hielt Ron-Robert Zieler gegen Tobias Kempe (31.).

Bundesliga Match Facts

Spielst du schon mit im Fantasy Manager?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Aufseiten des SV Darmstadt 98 feierte Oscar Vilhelmsson, der laut Cheftrainer Torsten Lieberknecht "einfach mal dran war", sein Startelf-Debüt nach zuvor sieben Joker-Auftritten. Der junge Schwede ersetzte Frank Ronstadt (Bank) - die einzige Änderung im Vergleich zum 1:1 am Millerntor. Bei Hannover 96, das den KSC am 14. Spieltag mit 1:0 bezwang, nahm Chefcoach Stefan Leitl keine personellen Veränderungen vor.

Etwas verpasst? #SVDH96 im Liveticker nachlesen

Der erste vielversprechende Versuch von Tobias Kempe, der später noch von sich reden machen sollte, flog aus 20 Metern rund einen Meter über das Tor (3.). Dem Tor näher kamen die Lilien durch ihren bereits dritten Eckball nach elf Minuten und den Kopfball von Vilhelmsson - Außennetz! Auf der anderen Seite hatte Havard Nielsen den bis dato besten Abschluss und ersten für 96, nachdem er sich in Kooperation mit Sei Muroya rechts bis in den Fünfer durchtänzelte und dort an der Brust von SVD-Keeper Marcel Schuhen scheiterte (19.).

96-Keeper Ron-Robert Zieler pariert gegen Tobias Kempe - IMAGO/Florian Ulrich/IMAGO/Jan Huebner

Zieler hält Kempe-Handelfmeter

In der 24. Minute jubelte Darmstadt nach dem vermeintlichen Treffer von Kempe nur kurz, weil Phillip Tietz zuvor beim Chipball von Fabian Holland knapp im Abseits gestanden hatte. Nur vier Zeigerumdrehungen später wurde eine erneute SVD-Ecke von rechts durch Tietz per Kopf links in den Fünfer verlängert. Jannik Müller stand völlig frei und wollte aus der Luft einschießen. Diesem Vorhaben stellte sich Phil Neumann regelwidrig in den Weg, indem er mit dem rechten Arm die klare Torchance verhinderte. Benjamin Cortus begab sich nach Absprache mit dem Video-Assistenten in die Review Area und zeigte zurecht auf den Punkt. Gleichzeitig stellte er den Hannoveraner mit Rot vom Feld (30.). 96-Torhüter Ron-Robert Zieler parierte den Handelfmeter überragend gegen Kempe (31.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Mit Marvin Mehlems abgefälschtem Fernschuss, den Zieler mit beiden Händen wiederholt abwehrte, ging eine unterhaltsame erste Hälfte in die Pause (45.+1). Zwei Minuten nach Wiederbeginn strich Vilhelmssons Schuss aus spitzem Winkel knapp über den Kasten. Bis dato war der Schwede abschlussfreudigster Spieler (drei Torschüsse) bei Darmstadt und gewann für einen Stürmer starke 53 Prozent seiner Zweikämpfe (47.).

Marvin Mehlem schweißt einen Fernschuss links ins Tor - der Siegtreffer für Darmstadt - IMAGO/Thomas Voelker/IMAGO/Jan Huebner

Mehlem-Traumtor erlöst die Lilien

In der ersten Viertelstunde nach der Halbzeitpause mangelte es den Hessen an der letzten Konsequenz im und am Sechzehner. Hannover verteidigte zu zehnt gar nicht schlecht. Doch dann heckten die Lilien etwas aus: Hollands Eckball nahm der zur Pause für Kempe eingewechselte Emir Karic direkt, Fabian Kunze blockte halblinks vor den Sechzehner. Dort rauschte Mehlem heran und drosch das Leder per Dropkick links in die Maschen - Traumtor (63.)! Das dritte Saisontor für den Mittelfeldspieler, der in der Vorsaison torlos blieb. Hannover trat nun den Weg nach vorne an und hätte durch Hendrik Weydandt fast die Antwort parat gehabt - Schuhen passte am ersten Pfosten auf (66.).

Rund eine Viertelstunde vor dem regulären Ende hatte Tietz die Entscheidung auf dem Fuß, konnte aber eine missglückte Rückgabe von Jannik Dehm nicht an Zieler vorbei im Tor unterbringen (76.). In der vierminütigen Nachspielzeit verpasste auch Braydon Manu im Rutschen das 2:0 (90.+1). Trotz eines letzten Aufbäumens der Niedersachsen brachte der SVD die knappe Führung über die Uhr. Darmstadt bleibt im 14. Zweitligaspiel in Folge ohne Niederlage (neun Siege, fünf Remis) und festigt damit die Tabellenspitze. Hannover verpasste es, bis auf zwei Punkte an die Lilien heranzurücken.