2. Bundesliga

SV Sandhausen verteidigt einen Punkt bei der SpVgg Greuther Fürth

whatsappmailcopy-link

Im Kellerduell des 10. Spieltags haben sich Greuther Fürth und der SV Sandhausen 1:1 (0:1) getrennt. Alexander Esswein (12.) hatte die Gäste in Führung gebracht, Julian Green (48.) glich für den Bundesliga-Absteiger aus.

Bundesliga Match Facts

Spielst du schon mit im Fantasy Manager?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Nach dem befreienden ersten Saisonsieg gegen Spitzenteam Paderborn wollte die SpVgg Greuther Fürth im Kellerduell gegen den SV Sandhausen nachlegen. Auch für die mit acht Punkten nur einen Zähler vor dem "Kleeblatt" liegenden Gäste vom Hardtwald galt es, mit einem Sieg aus dem Tabellenkeller zu klettern.

Sandhausen kam besser ins Spiel und traf mit dem dritten Torschuss. Max Christiansen ging Mitte der Fürther Hälfte nicht konsequent zum Ball, den der lauernde David Kinsombi erkämpfte und dann auf Alexander Esswein durchsteckte. Der Routinier fackelte nicht und schob zur nach gutem Start verdienten Gäste-Führung ein (12.).

Etwas verpasst? #SGFSVS im Liveticker nachlesen

Greens Kopfballtor beschert Fürth einen Punkt gegen Sandhausen - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink/IMAGO/Zink

Green scheitert vor und trifft nach der Pause

Anschließend zogen die Gäste sich zurück, überließen Fürth den Ball, aber keine Räume. Der Bundesliga-Absteiger zeigte sich lange harm- und ideenlos, fand in der Schlussphase des ersten Durchgangs aber doch noch offensive Inspiration. Ragnar Ache nach einer Ecke (36.) und Julian Green nach einem Angriff über links (37.) scheiterten mit ihren satten Abschlüssen aber jeweils am aufmerksamen Patrick Drewes, der seiner Mannschaft die knappe Halbzeit-Führung festhielt.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Fürth schaffte es, den Trend der ersten in die zweiten 45 Minuten zu transportieren und erwischte diesmal den perfekten Start. Simon Asta bekam nach einem abgewehrten Schuss aus spitzem Winkel die zweite Chance, flankte auf Green, der am zweiten Pfosten frei per Aufsetzer den Ausgleich köpfte (48.).

Sandhausen feiert Torschütze Esswein - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink/IMAGO/Zink

Linde verhindert Schlimmeres für Fürth

Nachdem sich Sandhausen seit dem 1:0 fast ausschließlich aufs Verteidigen verlegt hatte, fanden sie auch nach dem Ausgleich nicht zurück zu ihrem Offensivspiel. In einem ereignisarmen Spiel war Fürth die deutlich aktivere Mannschaft, auch das Team von Marc Schneider entwickelte aber kaum Torgefahr. Aches Kopfball rechts neben das Tor (73.) musste lange als beste Chance nach dem 1:1 herhalten - bis Philipp Ochs in der 90. Minute plötzlich freie Schussbahn hatte, aber an einem tollen Reflex von Andreas Linde scheiterte. So blieb es beim Unentschieden.

Durch den Punktgewinn schieben sich beide Teams in der Tabelle vorbei an Arminia Bielefeld, beide können im Laufe des Spieltags aber noch in die Abstiegszone gezogen werden.