2. Bundesliga

Effizienter HSV setzt auf Schalke zum Rückrundenstart ein Ausrufezeichen

whatsappmailcopy-link

Der Hamburger SV hat durch ein 2:0 (2:0) im Topspiel beim FC Schalke 04 am 18. Spieltag oben in der Tabelle aufgeholt. Immanuël Pherai (22.) und László Bénes (35.) erzielten die Tore.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Während S04-Trainer Karel Geraerts in seiner Startelf nur eine Veränderung im Vergleich zum Hinrundenabschluss vornahm und Thomas Ouwejan für den gesperrten Derry John Murkin brachte, setzte Gegenüber Tim Walter in seinem 100. Pflichtspiel als Hamburger Coach – teilweise verletzungsbedingt – gleich auf vier andere Spieler: Moritz Heyer, Guilherme Ramos, Ignace Van der Brempt und Jean-Luc Dompé – und gerade die Hereinnahme der letzten beiden Akteure sollte sich auszahlen.

Etwas verpasst? #S04HSV im Liveticker nachlesen!

In den ersten Minuten ergaben sich dann direkt Chancen: Bénes prüfte Schalkes Torwart Ralf Fährmann (1.), Tobias Mohr auf der Gegenseite den HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes (4.). Van der Brempt war es darauf, der auf Pherai flankte – völlig frei köpfte der Mittelfeldspieler ein. Auf der anderen Seite verbuchte Simon Terodde einen Kopfballabschluss (28.).

Ambrosius und Co. haben Terodde und Co. weitgehend im Griff - IMAGO/Oliver Kälke

Ouwejan fehlt nur ganz wenig – Bénes erhöht

Ouwejan schoss einen Freistoß aus über 25 Metern sehenswert an die Latte (33.). Und fast im Anschluss gab es für die Knappen nach dem ersten Gegentreffer den nächsten Schock, als Bénes innerhalb des Strafraums – nach flacher Vorarbeit von Dompé – ebenso flach einnetzte.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach Wiederanpfiff verfehlte Terodde vertikal (47.). Bénes verpasste nach feiner Vorlage von Bakery Jatta seinen Doppelpack, weil Mohr auf der Linie klärte (54.). Der eingewechselte Ron Schallenberg schloss knapp neben den Winkel ab (61.).

Wieder Aluminium für Ouwejan – Rothosen ganz oben dran

Erneut Ouwejan sorgte für die nächste Klasseszene, als er mit dem Außenrist gegen den Pfosten abzog (74.). In der Schlussphase gab es ganz zum Ende noch einen Aufreger, als Bryan Lasme mit einem flachen Versuch ebenfalls am Pfosten scheiterte (90.+5).

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Weil "Herbstmeister" Holstein Kiel an diesem Spieltag verloren hatte, beträgt der Rückstand Hamburgs als Dritter des Tableaus auf den neuen Tabellenführer – seinen Stadtrivalen FC St. Pauli – jetzt nur noch zwei Punkte, auf die Störche einen Zähler. S04 weist drei Punkte Vorsprung auf Abstiegsrelegationsplatz 16 auf. Am nächsten Spieltag tritt Schalke schon am Freitagabend beim 1. FC Kaiserslautern an, der HSV am Sonntag zu Hause gegen den Karlsruher SC.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Dompé empfiehlt sich nach seiner Rückkehr in die Anfangsformation - IMAGO/Oliver Kälke