bundesliga

2:2 - FC Augsburg kontert zweimalige Union-Berlin-Führung

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Union Berlin und der FC Augsburg trennten sich 2:2 (2:2). Die Führung durch Sheraldo Becker (7.) konnte Florian Niederlechner postwendend ausgleichen (9.). Kevin Behrens brachte Union per Kopf erneut in Führung (22.), doch noch vor der Pause erzielte Niederlechner seinen zweiten Treffer (39.).

Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Am 14. Spieltag empfing der 1. FC Union Berlin den FC Augsburg an der Alten Försterei. Trainer Urs Fischer musste dabei auf Torwart Frederik Rönnow (Oberschenkelverletzung) und Andras Schäfer (Fuß-OP) verzichten. In der Startelf gab es im Vergleich zur deutlichen Niederlage bei Bayer Leverkusen vier Wechsel: Für Timo Baumgartl, Christopher Trimmel, Morten Thorsby und Jordan starteten Danilho Doekhi, Niko Gießelmann, Paul Seguin und Kevin Behrens.

Der FC Augsburg musste für das Spiel bei Union Berlin auf Noah Sarenren Bazee (Kreuzbandriss), Niklas Dorsch (Mittelfußbruch), Raphael Framberger (Schnittwunde oberhalb der Kniescheibe), Andre Hahn (schwere Knieverletzung) und Tobias Strobl (Kreuzbandriss) verzichten. Trainer Enrico Maaßen veränderte die Anfangsformation auf drei Positionen: Robert Gumny, Elvis Rexhbecaj und Ruben Vargas begannen für Mads Pedersen, Arne Maier und Fredrik Jensen.

Fantasy Heroes: Niko Gießelmann (16 Punkte), Kevin Behrens und Florian Niederlechner (je 14)

Niederlechner antwortet zweimal auf Union-Führung

Die Partie startete hochintensiv: Nach einem Ballgewinn schickte Paul Seguin den gestarteten Sheraldo Becker auf die Reise, der mit dem Ball auf der rechten Seite gen FCA-Tor zog. Rafal Gikiewicz kam weit aus seinem Kasten heraus, erwischte den Ball aber nicht. So konnte Becker aus großer Entfernung und spitzem Winkel sehenswert ins leere Tor einschießen (7.). Die Freude währte nur kurz: Einen langen Einwurf von Vargas bekam Union nicht geklärt, sodass der Ball vor die Füße von Florian Niederlechner fiel. Der Jubilar (100. Bundesligaspiel für den FCA) besorgte 80 Sekunden nach der Union-Führung den Ausgleich (9.).

Etwas verpasst? #FCUFCA im Liveticker nachlesen

In der Folge hatte der FCA eine weitere gute Gelegenheit durch einen Lattentreffer von Gumny nach einer Ecke (14.), aber Union Berlin übernahm nun die Spielkontrolle, hatte unter anderem durch Gießelmann eine gute Gelegenheit (15.). Folgerichtig ging das Team auch wieder in Führung: Behrens traf nach einer Freistoßflanke per Kopf ins FCA-Tor (22.). Weitere gute Möglichkeiten per Kopf hatte kurz danach Janik Haberer, der jedoch zweimal aus aussichtsreicher Position den Ball neben das Tor setzte (26., 29.).

Noch vor der Pause konnte der FC Augsburg erneut ausgleichen: Ermedin Demirovic nahm sich ein Herz und knallte einen Ball aus rund 25 Metern an die Latte. Den Abpraller nutzte Niederlechner für seinen zweiten Treffer der Partie. So ging es mit einem 2:2-Unentschieden in die Pause. Union Berlin hatte über weite Strecken mehr von der Partie, musste aber zweimal den Ausgleich nach eigener Führung hinnehmen.

Kevin Behrens trifft zum zwischenzeitlichen 2:1 für Union Berlin gegen den FC Augsburg - IMAGO/O.Behrendt/IMAGO/Contrast

Union drückt, belohnt sich aber nicht

In der zweiten Halbzeit blieb Union Berlin das spielbestimmende Team und konnte sich kurz nach Wiederanpfiff auch sofort wieder Torchancen erspielen. Erst setzte Haberer auch seinen dritten Versuch per Kopf neben das Tor (47.), dann traf Gießelmann per Freistoß nur die Latte (49.). In der Folge beruhigte sich die intensive Partie ein wenig. Union hatte zwar mehr Ballbesitz wurde aber vorerst nicht mehr brandgefährlich und auch der FCA hielt sich offensiv zurück. Gerade als der FCA sich wieder etwas mehr zutraute, kam Union wieder auf: Ein Konter über Becker und Seguin landete bei Behrens, der den Ball per Kopf an den Pfosten setzte (68.) - zweites Aluminium für Union, drittes der Partie.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Zum Ende hin mussten beide Teams dem hohen Tempo der ersten Spielstunde Tribut zollen. Der FC Augsburg zog sich mit zunehmender Spieldauer immer weiter zurück und stellte die Offensiv-Bemühungen ein. Union Berlin versuchte viel, schlug eine Vielzahl von Flanken in den FCA-Strafraum. Kurz vor Spielende hatten Julian Ryerson und Genki Haraguchi noch Gelegenheiten auf das 3:2 (86., 87.), doch ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen. Union Berlin konnte durch den Punktgewinn auf den zweiten Tabellenplatz springen. Der FCA bleibt mit 15 Punkten im Tabellenkeller. Für die Eisernen geht es zum Abschluss des Jahres 2022 zum Spitzenspiel beim SC Freiburg (Sonntag, 17:30 Uhr). Der FC Augsburg empfängt am Samstag (15:30 Uhr) den VfL Bochum.

Das 1:1 von Florian Niederlechner - IMAGO/Juergen Engler/IMAGO/Nordphoto

Spieler des Spiels: Florian Niederlechner

Florian Niederlechner gab zwei Torschüsse gegen Union ab, beide waren drin. Es war sein erster Bundesliga-Doppelpack seit über eineinhalb Jahren. Auch den letzten hatte er gegen Union Berlin erzielt (Januar 2021, allerdings in einem Heimspiel). Niederlechner hat alle seine vier Bundesliga-Saisontore in den letzten drei Auswärtsspielen erzielt.