bundesliga

Reus führt Borussia Dortmund zu klarem 3:0-Sieg beim 1. FC Union Berlin

whatsappmailcopy-link

Mit einem souveränen 3:0-Sieg (2:0) beim 1. FC Union Berlin hat Borussia Dortmund den Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern auf sechs Punkte verkürzt. Marco Reus (18., 25) und Raphael Guerreiro (71.) trafen für den BVB.

Bundesliga Match Facts

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Am Tag nach dem überraschenden Ausrutschter des FC Bayern in Bochum war Borussia Dortmund fest entschlossen, den Rückstand auf den Tabellenführer mit einem Sieg beim 1. FC Union Berlin auf sechs Punkte zu verkürzen. Die ersten Momente gehörten allerdings den von rund 10.000 Zuschauern angetriebenen Köpenickern. Sheraldo Becker schloss von rechts im Strafraum aber zu überhastet ab (5.)

Fantasy Heroes: Raphael Guerreiro (20 Punkte), Marco Reus (16) und Donyell Malen (12)

Nach etwa zehn Minuten übernahm der BVB die Spielkontrolle, setzte die Berliner Defensive mit schnellen Kombinationen unter Druck. Bei einer davon verlor Kapitän Marco Reus im Strafraumdribbling zwar erst den Ball, bekam ihn aber über Umwege zurück und schoss Union-Keeper Andreas Luthe trocken durch die Beine - die verdiente Führung (18.).

Reus legt eiskalt nach

Union war um die Antwort bemüht, brachte die Dortmunder Defensive aber kaum in Verlegenheit. Der schwarzgelben Viererkette entsprang stattdessen das 2:0. Dan-Axel Zagadou schickte Donyell Malen aus der eigenen Hälfte in die Spitze, Reus übernahm dem Ball, umkurvte Luthe und schob cool ein (25.). Zwei Schüsse aufs Tor, zwei Schüsse ins Tor - eiskalter Doppelpack des BVB-Leaders, der mit seinen Bundesliga-Toren 141 und 142 an Bernd Nickel auf Platz 18 der ewigen Torschützenliste der Bundesliga vorbeizog.

Etwas verpasst? #FCUBVB im Liveticker nachlesen

Den zweiten Durchgang gingen die Schwarzgelben recht gemächlich an, Union erpresste einige hohe Ballgewinne. Im Anschluss daran fehlte aber ein ums andere Mal die Klarheit. Erst passte bei Sheraldo Becker der erste Ballkontakt nicht (53.), dann ließ Sven Michel sich bei seinem Zuspiel auf Levin Öztunali zu viel Zeit, sodass Mats Hummels klären konnte (56.).

Möhwalds Antwort zählt nicht

Zwanzig Minuten vor Schluss leitete ein Tiefenlauf von Jude Bellingham die Entscheidung ein. Der Engländer kratzte den Ball links von der Grundlinie, von Luthe und Timo Baumgartl flipperte die Kugel zum aufgerückten Raphael Guerreiro, der aus kurzer Distanz einschoss (71.).

Die Entscheidung? Davon wollte Union nichts wissen und antwortete prompt. Joker Kevin Möhwald köpfte das vermeintliche 1:3, das nach Meldung des VAR allerdings zurückgenommen wurde. Der ebenfalls eingewechselte Anthony Ujah hatte im entscheidenden Luft-Triell mit Möhwald und Manuel Akanji den Arm im Gesicht des Dortmunder Verteidigers gehabt (73.). Ein regulärer Treffer gelang den "Eisernen" nicht mehr.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Damit nutzte der nach wie vor zweitplatzierte BVB die "Vorlage" der Bayern und rückte auf sechs Punkte an den Spitzenreiter heran. Union rutscht auf Platz sechs ab, liegt aber nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter Champions-League-Platz vier.

Mit links durch die Beine des Keepers: Reus trifft zum 1:0 für die Gäste - O.Behrendt via www.imago-images.de/imago images/Contrast

Spieler des Spiels: Marco Reus

Marco Reus gab zwei Torschüsse ab und brachte beide im FCU-Tor unter. Der Dortmunder Kapitän schnürte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack seit über zwei Jahren (Dezember 2019 gegen Düsseldorf), auswärts traf er sogar zuletzt vor über sechs Jahren doppelt (Oktober 2015 in Bremen).

Reus trifft erstmals seit über zwei Jahren doppelt in der Bundesliga - Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto