30.09. 18:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 13:30
01.10. 16:30
02.10. 13:30
02.10. 15:30
bundesliga

3:1! Der FC Schalke 04 gewinnt das Derby gegen den VfL Bochum

whatsappmailcopy-link

Der FC Schalke 04 hat am 6. Spieltag der Bundesliga 3:1 (1:0) gegen den VfL Bochum gewonnen. Dominick Drexler (38.), ein Eigentor von Erhan Masovic und Sebastian Polter (90. +6) entschieden den Derbysieg für die Königsblauen. Philipp Hofmann (51.) glich zwischenzeitlich für den VfL aus.

Bundesliga Match Facts

Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

Tom Krauß räumt viele Bälle für Schalke ab - IMAGO/Gabriel Boia/IMAGO/Eibner

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

S04-Trainer Frank Kramer veränderte seine Anfangsformation im Vergleich zum letzten Spiel (1:1 in Stuttgart) auf zwei Positionen: Tobias Mohr und Henning Matriciani spielten für Thomas Ouwejan (auf der Bank) und Cedric Brunner (wegen muskulärer Probleme nicht im Kader).

Etwas verpasst? #S04BOC im Liveticker nachlesen

Auch VfL-Coach Thomas Reis nahm in seiner Startelf zwei Wechsel im Vergleich zum letzten Spiel (0:2-Heimniederlage gegen Bremen) vor: Danilo Soares und Philipp Hofmann spielten für Jordi Osei-Tutu und Gerrit Holtmann (beide auf der Bank).

Fantasy Heroes: Dominick Drexler (14 Punkte), Simon Terodde (11), Marius Bülter (9)

Drexler steht richtig

Erstmals seit mehr als zwölf Jahren trafen Schalke 04 und der VfL Bochum im "kleinen Revierderby" wieder in der Bundesliga aufeinander. Beide Teams waren in dieser Saison noch ohne Sieg, dementsprechend motiviert starteten die Kontrahenten in die Partie. Für Takuma Asano war das Spiel leider schon nach vier Minuten beendet, nachdem er sich in einem Zweikampf am Knie verletzte. Gerrit Holtmann ersetzte ihn.

Die erste Schalker Chance hatte Simon Terodde, der nach einem weiten Einwurf von rechts Torhüter Manuel Riemann aus kurzer Distanz abschoss (8.). Der Torjäger der Königsblauen hatte sieben Minuten wieder die Möglichkeit, um auf 1:0 zu stellen: Nach schönem Zuspiel von Jordan Larsson wurde Teroddes Schuss gerade so von Cristian Gamboa geblockt (15.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Bochum agierte vor allem aus der Tiefe und hatte nach 22 Minuten die erste Gelegenheit: Holtmann prüfte Alexander Schwolow aus der Distanz, der den Schuss nur nach vorne abprallen lassen konnte. Simon Zollers Nachschuss flog aber weit drüber. Die Gäste kämpften sich immer besser in die Partie, doch in der Drangphase schlug Schalke eiskalt zu: Marius Bülter wurde von Dominick Drexler links in den Strafraum geschickt, der aus spitzem Winkel abzog. Riemann ließ den Ball nach vorne abprallen, sodass Drexler zum 1:0 abstauben konnte (38.). Für den 32-Jährigen war es das erste Bundesliga-Tor seit dem 31. Oktober 2020 (für Köln gegen Bayern). Insgesamt war es sein sechstes Bundesliga-Tor, das erste für Schalke (zuvor fünf für Köln).

Tobias Mohr leitet zwei Schalker Tore ein - Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Polter macht alles klar

Bochum kam deutlich besser aus der Kabine und wurde für die vielen gewonnenen Zweikämpfe direkt belohnt: Holtmann wurde links hoch in den Strafraum geschickt und legte zurück auf Hofmann, der aus elf Metern rechts auf das Tor schoss. Zoller war noch vor der Linie mit der Fußspitze dran und lenkte den Ball über die Linie. Nach Abseitsüberprüfung zählte der Treffer (1:1, 51.). Der VfL erzielte damit erstmals in dieser Bundesliga-Saison ein Tor in der zweiten Halbzeit und beendete seine Torflaute - vor dem Treffer war der VfL 397 Minuten torlos.

Nach dem Ausgleich entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was vor allem zwischen den Strafräumen stattfand. Erst ab der 72. Minute drehten die Königsblauen wieder mehr auf und hatten durch Terodde (Pfostenschuss), und dem eingewechselten Rodrigo Zalazar (Distanzschuss) gute Möglichkeiten. Kurz darauf gingen die Hausherren nach einem Freistoß wieder in Führung: Mohr zog einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld mit viel Schnitt vor das Tor, wo Erhan Masovic unglücklich ins eigene Tor abfälschte (2:1, 73.).

Bochum warf bis zum Abpfiff alles nach vorne, aber Sebastian Polter machte mit dem Abpfiff den Deckel drauf und köpfte zum 3:1-Endstand (90. +6). Durch den Derbysieg feierte Schalke den ersten Saisonsieg und holte wichtige Punkte im Tabellenkeller, während der VfL noch auf den ersten Erfolg in dieser Spielzeit warten muss und die sechste Niederlage in Folge kassierte.

Spieler des Spiels: Tobias Mohr

Tobias Mohr war von allen Spielern der Partie am häufigsten am Ball (65-mal) und leitete mit seinen beiden Freistößen zum Eigentor von Erhan Masovic und Tor von Sebastian Polter den ersten Schalker Saisonsieg in der Bundesliga ein.