bundesliga

2:1! Der FC Augsburg überrascht den FC Bayern München

Der FC Augsburg hat am 12. Spieltag im Freitagsspiel gegen den FC Bayern München einen sensationellen Sieg eingefahren. Beim 2:1 (2:1) erzielten Mads Pedersen (23.) und Andre Hahn (36.) die Tore für den FCA. Für den Rekordmeister konnte Robert Lewandowski nur verkürzen (38.).

Bundesliga Match Facts

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

Der FC Bayern legte standesgemäß dominant los, konnte sich aber keine klaren Torchancen erspielen. Für den ersten Münchner Treffer des Abends sorgte hingegen fast Augsburgs Torwart Rafal Gikiewicz, dem ein Rückpass knapp neben das eigene Tor versprang (19.).

Fantasy Heroes: Mads Pedersen (15 Punkte), Iago (12) und u.a. Thomas Müller (10)

Robert Lewandowski verkürzt stark - via www.imago-images.de/imago images/MIS

Pedersen und Hahn mit dem Doppelschlag - Lewandowski und Müller verstummen die 2:0-Freude

Pedersen gelang auf der anderen Seite dann etwas überraschend das 1:0. Der etatmäßige Linksverteidiger, der eine Position höher als gewöhnlich auflief, fasste sich ein Herz und netzte sehenswert ein - sein erster Bundesliga-Treffer überhaupt. Den Bayern fiel anschließend nicht viel ein. Und Hahn erhöhte per Kopf nach feiner Iago-Flanke sogar.

>>> Etwas verpasst? #FCAFCB im Liveticker nachlesen

Den Jubel der Fuggerstädter Fans über die Zwei-Tore-Führung ließ Lewandowski schnell verstummen. Nach einer Hereingabe von Benjamin Pavard verlängerte Thomas Müller in seinem 600. Pflichtspiel für den FCB - als erstem Bundesliga-Feldspieler überhaupt gelang ihm das - toll mit der Hacke und der Führende der Torschützenliste schoss per Volley zu seinem 14. Saisontor in der Liga ein. Müller, der in der Bundesliga die meisten Torvorlagen gab, kam auf seinen neunten Assist. Mit seinem 101. Bundesliga-Tor in diesem Kalenderjahr stellte der Verein von der Säbener Straße den Rekord des 1. FC Köln aus dem Jahr 1977 ein.

Münchner Chancenwucher

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nach Wiederanpfiff drückte der FC Bayern auf den Ausgleich. Lewandowski verzog (50.). Leon Goretzka schoss über das Tor (54.). Dem eingewechselten Alphonso Davies fehlte bei einem Flachschuss aus der Distanz nicht viel (73.). Erneut Lewandowski hätte erneut nach toller Müller-Vorarbeit fast für den Ausgleich gesorgt, scheiterte jedoch an Gikiewicz (80.). Müller verfehlte eher zufällig, nachdem ein Klärungsversuch von Reece Oxford missglückte und vom Routinier knapp neben den Pfosten prallte (84.).

>>> Die Statistiken zu #FCAFCB

Trotz klarer spielerischer Vorteile schaffte der Tabellenführer, der vor dem Bundesliga-Samstag vier Punkte Vorsprung auf Konkurrent Borussia Dortmund hat, den Ausgleich nicht mehr. Der FCA verlässt derweil zumindest für eine Nacht Relegationsplatz 16 - zwei Zähler vor dem VfB Stuttgart, der beim BVB antritt. Den Bayern bietet sich am nächsten Samstagabend gegen Arminia Bielefeld die Möglichkeit zur Wiedergutmachung, bereits um 15.30 Uhr treten die Augsburger dann bei Hertha BSC an.

Mads Pedersen haut den Ball zur Führung ins Tor - Sebastian Widmann/Getty Images

Spieler des Spiels: Mads Pedersen

Pedersen brachte die Gastgeber mit seinem Tor auf den Siegesweg. Links offensiv aufgeboten spielte der Däne wie seine Kollegen stets mutig nach vorne und gab zwei Torschüsse ab – kein Augsburger mehr. Mit 23 Sprints jagte er entweder den Ball oder seine Gegenspieler.