Bundesliga-Liveticker zum 12. Spieltag

19.11. 19:30
20.11. 14:30
20.11. 14:30
20.11. 14:30
20.11. 14:30
20.11. 14:30
20.11. 17:30
21.11. 14:30
21.11. 16:30
90'
+ 4
vs

Fazit

Ein hart umkämpftes Spiel endet in einem gerechten Remis. Köln dominierte die erste Halbzeit, in der aber Mainz zur Führung traf. Kurz nach der Pause glich der FC aus, danach neutralisierten sich beide Teams vorwiegend.
whistle
1 - 1

Spielende

87'
vs

Die Chance!

Mainz löst sich schnell über rechts nach vorne, sodass Burkardt links im Strafraum auftaucht und abzieht. Kilian ist im letzten Moment dazwischen und blockt den Schuss ab!
camera-photo
vs

Erstes Bundesliga-Tor

Salih Özcan traf im 74. Bundesliga-Spiel erstmals.
67'
1 - 1

Wechsel

47'
vs

Özcan mit dem Ausgleich!

Die Kölner starten perfekt in den zweiten Durchgang! Uth bringt einen Freistoß aus dem linken Mittelfeld scharf vor das Tor, wo Özcan sich absetzt und frei in die Maschen köpft!
47'
1 - 1
Salih Özcan
whistle
1 - 0

Beginn zweite Hälfte

45'
+ 6
vs

Halbzeitfazit

Der FC machte lange das Spiel und hätte eigentlich in Führung gehen müssen. Stattdessen schlugen die Mainzer in Form von Burkardt eiskalt zu und erzielten das 1:0 kurz vor der Pause. Beide Teams mussten schon verletzungsbedingt wechseln, da es ein sehr robustes Spiel ist.
whistle
1 - 0

Halbzeit

45'
+ 3
vs

Modeste muss draußen bleiben

Andersson kommt für den verletzten Spieler ins Spiel.
41'
vs

Burkardt mit dem Tor!

Aus dem Nichts gehen die Mainzer in Führung! Lee leitet einen hohen Ball mit dem Kopf in den Lauf auf Burkardt weiter, der links in den Strafraum sprintet. Der Stürmer schlägt einen Haken, lässt Kilian aussteigen und trifft flach unten links ins Tor!
41'
1 - 0
Jonathan Burkardt
36'
vs

Modeste!

Kainz fängt einen Pass von Hack vor dem Strafraum ab und hebt direkt in den Lauf von Modeste, der rechts in den Strafraum startet und abzieht. Zentner macht das kurze Eck zu und block den Schuss ab!
34'
vs

Für Kohr geht es nicht mehr weiter

Barreiro kommt für ihn ins Spiel.
30'
vs

Kilian!

Der Ex-Mainzer steigt nach einer Kainz-Ecke im Strafraum hoch und wuchtet die Kugel knapp rechts vorbei!
21'
vs

Die Chance!

Uth spielt den Ball von der linken Seite auf Duda, der in den Strafraum startet und aus sieben Metern an Zentner scheitert. Der Kölner hat dann den Abpraller auf dem Fuß, setzt die Kugel aber vor dem freien Tor weit drüber!
camera-photo
vs

Hector im Duell mit Lee

4'
vs

Gefährliche Ecke!

Martin bringt den Ball von der rechten Seite an den Fünfer, wo Niakhate am höchsten steigt und den Ball knapp links vorbeiköpft!
whistle
0 - 0

Anstoß

90'
+ 5
vs

Fazit

Eine abgezockte Frankfurter Eintracht hat den SC Freiburg mit 2:0 (2:0) geschlagen. Die Tore im Europa-Park Stadion besorgten Jesper Lindström (34.) und Filip Kostic (43.). Es war ein verdienter Dreier, weil die Hessen ihre Chancen kaltschnäuziger als die Hausherren nutzten. Freiburg hätte mindestens einen Treffer erzielen müssen, hatte heute aber mehrfach Pech im Abschluss.
whistle
0 - 2

Spielende

camera-photo
vs

Das 2:0 von Kostic

Flekken schaut dem Ball vergeblich hinterher. Zuvor senkt sich der Freistoß von Kostic unmittelbar vor dem Fünfer herunter und springt von dort ins Freiburger Tor.
65'
vs

Sicherheitshalber herunter

SGE-Cheftrainer Oliver Glasner geht auf Nummer sicher und nimmt den Gelb-Rot-gefährdeten Chandler vom Rasen. Toure beackert nun die rechte Seite.
camera-photo
vs

Jubel bei der SGE

Die Hessen feiern das 1:0 von Lindström.
57'
vs

Kamada verpasst die Vorentscheidung

Der Japaner hat in einer Kontersituation die große Chance mit rechts links einzuschießen. Kamada trifft den Ball suboptimal und verzieht deutlich.
56'
vs

Tuta klärt gegen Grifo auf der Linie!

Jetzt geht es wirklich Schlag auf Schlag! Ndicka klärt einen hohen Ball gegen Eggestein direkt auf den rechten Fuß von Grifo, der die Kugel per Volley aufs Tor zieht. Tuta steht goldrichtig auf der Linie und verhindert so den Einschlag.
56'
vs

Lindström!

Jetzt gewinnt das Spiel deutlich an Qualität. Chancen auf beiden Seiten! Lindström schnürt fast seinen Doppelpack. Seinen halbhohen Schuss kann jedoch Flekken zur Ecke parieren.
54'
vs

Freiburg bekommt den Elfmeter zurecht nicht

Die Hausherren reklamieren Elfmeter nachdem Grifo mutmaßlich von Chandler zu Fall gebracht wird. Doch der Frankfurter trifft den Flügelspieler des SCF gar nicht. Das sagt Grifo dem Schiedsrichter kurz darauf auch. Fair vom Freiburger.
53'
vs

Auch Tuta bekommt Gelb

Schade ist nach seiner Einwechslung direkt gut im Spiel, macht viel Druck über links. Diesmal weiß sich Tuta nur mit einem Foul gegen den Freiburger zu helfen.
51'
vs

Höfler ans Aluminium!

Dicke Chance für die Breisgauer zum Anschlusstreffer. Höflers Kopfball aus der Drehung nach der Freistoßflanke von Grifo landet am linken Pfosten!
49'
vs

Gelb für Chandler

Der US-Amerikaner kreuzt den Laufweg von Schade, der auf dem Weg an die Strafraumkante ist und durch das Einschreiten von Chandler aus dem Tritt kommt. Freistoß für den SCF. Grifo wird ausführen.
whistle
0 - 2

Beginn zweite Hälfte

vs

So startet Köln

Horn - Schmitz, Kilian, Czichos, Hector - Ljubicic, Özcan - Kainz, Duda, Uth - Modeste
vs

Die Mainzer Startelf

Zentner - Bell, Hack, Niakhate - Widmer, Kohr, Martin - Lee, Boetius - Onisiwo, Burkardt
45'
+ 2
vs

Halbzeit-Fazit

Frankfurt führt zur Pause gegen Freiburg mit 2:0. Die Torschützen sind Lindström und Kostic. Bis zur 30. Spielminute ist es ein ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen für den SCF. Doch dann kommt Lindström mit Glück an den Ball, schießt die SGE mit 1:0 in Front. Kurz vor der Pause haben die Freiburger erneut Pech, weil sich der Freistoß von Kostic ins Tor dreht.
whistle
0 - 2

Halbzeit

43'
vs

Frankfurt erhöht auf 2:0 durch Kostic!

Und was für eine Bude des Serben! Der auf der halbrechten Spielfeldseite ausgeführte Freistoß von Kostic rund 30 Meter vor dem Tor fällt vor Flekken herunter, eigentlich ist der Ball für Tuta gedacht! Doch der kommt nicht dran! Die Kugel tippt einmal auf und springt dann ins linke obere Eck. Flekken verschätzt sich hier, rechnet aber wohl mit dem Abschluss von Tuta.
43'
0 - 2
Filip Kostić
camera-photo
vs

Das 1:0 der Hessen

Lindström kommt frei vor Flekken zum Abschluss und bringt die SGE in Front.
37'
vs

Jeong!

Auf der anderen Seite kann der Südkoreaner Jeong begleitet von Tuta und Ndicka den Ball nicht an Trapp vorbeispitzeln.
35'
vs

Lindström netzt! Die SGE führt!

Frankfurt erobert den Ball im Mittelfeld und dann geht es blitzschnell in Richtung des Sechzehners der Freiburger. Jakic macht den Laufweg in den Strafraum, Kübler will von der Seite den Ball wegspitzeln, spielt dadurch aber Lindström vor die Füße. Der Däne nimmt die Kugel kurz an und spitzelt sie platziert aus wenigen Metern Torentfernung an Flekken vorbei rechts unten ins Tor. 1:0 Frankfurt!
34'
0 - 1
Jesper Lindström
camera-photo
vs

Kamada am Ball

Nico Schlotterbeck geht mit dem linken Fuß dazwischen.
20'
vs

Freiburg kommt! Höler scheitert an Trapp

Höler legt den Ball zunächst nach rechts zu Kübler, der kurz abstoppt und seinen Sturmkollegen per Doppelpass bedient. In der Mitte des Strafraumes darf Höler gegen zwei Frankfurter flach aufs Tor schießen. Trapp ist fix unten und wehrt zur Seite ab. Die dickste Chance bis hierher.
12'
vs

Lindström!

Aus spitzem Winkel schließt der Sommerneuzugang per Flachschuss ab. Flekken kann sicher zur Ecke parieren. Diese befördern die Breisgauer aus der Gefahrenzone.
whistle
0 - 0

Anstoß

vs

Frankfurt fehlt der Abwehrchef

Als einziger Feldspieler der Hessen hatte Martin Hinteregger in dieser Bundesliga-Saison noch keine Minute verpasst, doch heute fehlt der Österreicher leicht angeschlagen. Für ihn rückt Routinier Makoto Hasebe ins Team. Zudem darf im Vergleich zur letzten Partie auf rechts Timothy Chandler anstelle von Durm ran - für den Japaner wie den Amerikaner ist es jeweils erst der 4. Startelfauftritt in dieser Bundesliga-Saison.
vs

Unveränderte Breisgauer

Freiburg beginnt mit der gleichen Elf wie am letzten Spieltag bei der ersten Saisonniederlage in München. Überhaupt war bei den Breisgauern schon in den Wochen vor der Länderspielpause Konstanz gefragt: In den letzten 6 Bundesliga-Spieltagen nahm Christian Streich maximal eine Startelfänderung im Vergleich zur Vorwoche vor.
0:15
camera-professional-play-symbol
vs

Frankfurt ist bereit

Ein Blick in die Frankfurter Kabine.
vs

So beginnt Frankfurt

Trapp - Tuta, Hasebe, Ndicka - Chandler, Sow, Jakic, Kostic - Kamada, Lindström - Borre
vs

So beginnt Freiburg

Flekken - Gulde, Lienhart, N. Schlotterbeck - Kübler, Eggestein, Höfler, Günter - Jeong, Grifo - Höler
0:09
camera-professional-play-symbol
vs

Ein Blick ins Stadion

Es ist alles angerichtet im Europa-Park Stadion.
90'
+ 4
vs

Fazit

Union Berlin entscheidet das Berlin-Derby für sich und gewinnt verdient mit 2:0. Die Köpenicker waren offensiv klar besser, bei der Hertha lief vor dem Tor nur wenig zusammen. Erstmals gewann Union ein Pflichtspiel gegen Hertha mit mehr als einem Tor Unterschied.
whistle
2 - 0

Spielende

89'
vs

Latte!

Becker wird über den rechten Flügel auf die Reise geschickt und schießt im Strafraum aus spitzem Winkel an den Querbalken!
90'
+ 1
2 - 0

Wechsel

camera-photo
vs

Haraguchi gegen Ascacibar

Beide Seiten kämpfen um jeden Ball.
62'
vs

Haraguchi!

Diesmal legt Kruse dem Japaner auf, der rechts im Strafraum einen Haken schlägt und aus 13 Metern abzieht. Dardai wirft sich im letzten Moment in den Schuss und verhindert das 3:0!
58'
vs

Kruse!

Haraguchi wird von Trimmel schön vor dem Strafraum angespielt und steckt links auf Kruse durch. Der Unioner zieht voll mit links ab, aber scheitert an Schwolow, der den Schuss aus der rechten Ecke kratzt!
whistle
2 - 0

Beginn zweite Hälfte

45'
+ 4
2 - 0

Wechsel

45'
+ 4
vs

Halbzeitfazit

Union Berlin führt im Derby verdient zur Pause. Die Eisernen hatten zwar weniger Spielanteile, waren aber mutiger und hatten deutlich mehr Chancen. Der wichtige Anschlusstreffer von Pekarik kurz vor der Pause wurde durch den Video-Assistenten zurückgenommen. Insgesamt kam von der Hertha offensiv viel zu wenig.
whistle
2 - 0

Halbzeit

45'
+ 1
vs

Pekarik trifft - aber Abseits!

Der erste Kopfball auf das Tor der Hertha landet im Netz! Plattenhardt flankt von der linken Seite in den Strafraum, wo Luthe aus dem Tor kommt und den Ball in die Luft faustet. Pekarik steht aus kurzer Distanz goldrichtig und köpft den Ball über die Linie! Nach Überprüfung wird der Treffer aber zurückgenommen, da Piatek bei einem Zuspiel zuvor im Abseits stand!
45'
2 - 1
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
camera-photo
vs

Trimmels Treffer zum 2:0

Christopher Trimmel erzielte sein 2. Bundesliga-Tor, auch das erste war ihm zu Hause gelungen, im März dieses Jahres gegen Köln.
30'
vs

Trimmel erhöht!

Die Alte Försterei steht Kopf! Nach einem Eckball von der linken Seite rutscht der Ball durch bis ans rechte Sechzehnereck, wo Trimmel einfach mal mit rechts abzieht. Die Kugel fliegt flach ins linke Eck zum 2:0!
30'
2 - 0
Christopher Trimmel
25'
vs

Knappes Ding!

Trimmel flankt scharf von der rechten Seite mit links vor das Tor. Erst verpasst Prömel das Zuspiel um Haaresbreite, dann streift der Ball den linken Pfosten und landet im Toraus!
23'
vs

Kruse!

Awoniyi schickt seinen Stürmer-Kollegen über links in den Strafraum, der aus spitzem Winkel abzieht. Schwolow pariert stark!
camera-photo
vs

Rekord-Tor

Taiwo Awoniyi erzielte sein 13. Bundesliga-Tor für Union, ist damit nun vor Max Kruse Rekordtorschütze der Eisernen.
8'
vs

Awoniyi mit der Führung!

Dardai will eine Hereingabe von Gießelmann klären, schlägt aber ein Luftloch, sodass der Weg für Awoniyi über links frei ist. Der Stürmer geht in den Strafraum und schießt aus 14 Metern unten links ins Eck!
8'
1 - 0
Taiwo Awoniyi
whistle
0 - 0

Anstoß

90'
+ 4
vs

Fazit

Die Hoffenheimer agierten über die gesamte Spieldauer aggressiver und zielstrebiger. Durch starkes Anlaufen kamen die Hausherren immer wieder zu Ballgewinnen und guten Umschaltsituationen. Der Sieg ist mehr als verdient, Leipzig hatte an diesem Samstag nur wenig dagegenzuhalten.
vs

Kruse ist zurück

Nach drei Bundesliga-Spielen Abstinenz kommt Max Kruse erstmals seit dem 8. Spieltag wieder zum Einsatz (2:0 gegen Wolfsburg am 16. Oktober). Für ihn muss Becker auf die Bank. Zweite Änderung gegenüber dem letzten Spiel: Trimmel kommt für Ryerson ins Team.
vs

So beginnt Hertha BSC

Schwolow - Pekarik, Stark, Dardai, Plattenhardt - Ascacibar, Tousart - Richter, Serdar, Mittelstädt - Piatek
vs

Die Startelf von Union Berlin

Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Trimmel, Khedira, Gießelmann - Haraguchi, Prömel - Kruse, Awoniyi
camera-photo
vs

Matchwinner Reus jubelt

90'
+ 5
vs

Fazit

Borussia Dortmund fährt in einem tollen Vergleich gegen den VfB Stuttgart ein 2:1 ein und befindet sich in der Tabelle lediglich noch einen Punkt hinter Primus Bayern. Malen sorgte für die Führung, die Massimo mit einem tollen Treffer konterte. In der Schlussphase drehte der BVB gegen engagierte Stuttgarter dann nochmal auf und verdiente sich den Sieg, für den Reus in den Schlussminuten sorgte.
90'
+ 4
vs

Fazit

Bayer 04 Leverkusen hat den VfL Bochum in einer äußerst umkämpften und unterhaltsamen Partie mit 1:0 (1:0) bezwungen. Amine Adli war der Matchwinner aufseiten der Werkself (4.). Der VfL lieferte einen sehr ordentlichen Auswärtsauftritt ab, belohnte sich jedoch nicht für den hohen Aufwand.
whistle
2 - 1

Spielende

whistle
2 - 2

Spielende

whistle
1 - 0

Spielende

whistle
2 - 0

Spielende

90'
+ 1
vs

Fazit

Gladbach gewinnt verdient gegen Greuther Fürth und bleibt auch im sechsten Heimspiel der Saison ungeschlagen. Zudem gewann die Borussia nun alle Spiele gegen das Kleeblatt (acht Siege, zwei Remis), zuletzt sechs Siege in Folge. Greuther Fürth wartet damit weiterhin auf den ersten Saisonsieg.
whistle
4 - 0

Spielende

85'
vs

Reus knipst!

Der Torschütze und Hazard kombinieren sich in den Sechzehner, erst scheitert Hazard dort an Müller - den Abpraller nutzt Reus aber für das 2:1.
85'
2 - 1

Marco Reus

TOR!

2:1
Marco Reus
83'
2 - 2

Wechsel

82'
vs

Schlussphase

Es spielt jetzt fast nur noch Wolfsburg. Seit dem Anschlusstreffer und dem direkt folgenden Ausgleich machen die Gäste Dampf, haben sich einige Chancen erarbeitet auf die Führung sogar, aber bislang hält Ortega das Unentschieden fest. Bielefeld wirkt jetzt müde, hat lange viel investiert. Werden die Gastgeber die letzten Minuten noch durchhalten und wenigstens einen Punkt aus der Partie mitnehmen? Oder gelingt Wolfsburg noch der Sieg? Die letzten Minuten laufen.
80'
vs

Malen etwas daneben!

Hazard setzt den 1:0-Torschützen links im Sechzehner in Szene, der schießt dort knapp am kurzen Pfosten vorbei.
79'
vs

Ortega rettet

Bielefelds Schlussmann mit einer weiteren tollen Parade. Flanke der Wölfe von rechts und dann kommt Bornauw zum Kopfball. Ortega fährt sein rechtes Bein aus und rettet auf der Linie.
78'
vs

Paulinho!

Der Brasilianer läuft alleine auf Riemann zu und wählt statt eines Lupfers den Flachschuss zentral auf Riemann. Bochums Keeper kann die Kugel festmachen. Nach der Kontersituation von Wirtz die nächste dicke Chance für Bayer, für die Vorentscheidung zu sorgen.
77'
vs

Freistoß

Die Wölfe mit einem ruhenden Ball aus aussichtsreicher Position an der Strafraumgrenze. Arnold mit einem Schuss halbhoch direkt aufs Tor. Der ist sehr gut, aber Ortega hat aufgepasst und pariert zur Ecke.
78'
vs

Doppel-Pfosten!

Die Gastgeber kommen mit Tempo. Bebou köpft die Kugel an den rechten Pfosten. Von dort springt der Ball zu Grillitsch, der aus kurzer Distanz den linken Pfosten trifft.
74'
4 - 0

Wechsel

76'
1 - 0

Wechsel

camera-photo
vs

Rekord eingestellt

Jonas Hofmann erzielte sein sechstes Saisontor, genauso viele wie in der gesamten letzten Saison, als er einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt hatte - der ist nun eingestellt.
camera-photo
vs

Adlis Kopfballtor

Bleibt es in der BayArena beim Tor des Franzosen?
68'
vs

Dabbur erhöht!

Der Israeli gewinnt den Ball im Pressing nahe des Leipziger Strafraums. Der Stürmer fackelt nicht lange und zieht aus 17 Metern mit rechts ab. Der Ball schlägt unten rechts zum 2:0 ein.
67'
vs

Latte!

Akanji zieht aus der Ferne ab, abgefälscht prallt der Ball gegen das Aluminium.
68'
2 - 0
Munas Dabbur
66'