Im Fokus: Bruno Labbadia, Timo Werner und Peter Bosz (v.l.n.r.) - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Im Fokus: Bruno Labbadia, Timo Werner und Peter Bosz (v.l.n.r.) - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 30. Spieltag

Timo Werner von RB Leipzig trifft und trifft, die Trainer Bruno Labbadia und Peter Bosz von Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen trotzen dem FC Bayern.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Sport-Club Freiburg - Borussia Mönchengladbach

Gern gesehener Gast: Freiburg ist gegen Mönchengladbach seit elf Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (neun Siege) - eine so lange Heimserie schaffte der SC in seiner Bundesliga-Geschichte nie zuvor.

RB Leipzig - SC Paderborn 07

Nationaltorjäger: Leipzig-Stürmer Timo Werner erzielte in dieser Bundesliga-Saison bereits 25 Tore. Der letzte deutsche Spieler mit so vielen Treffern in einer Spielzeit war 2012/13 Leverkusens Stefan Kießling.

Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München

Bosz gegen Goliath: Leverkusen gewann seine letzten beiden Partien gegen den FC Bayern (also beide unter Trainer Peter Bosz).

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05

Beierlorzer ohne Auswärtsprobleme: Mainz holte unter Coach Achim Beierlorzer doppelt so viele Punkte auswärts (1,4 pro Duell) wie unter Vorgänger Sandro Schwarz.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Fortuna Düsseldorf - TSG 1899 Hoffenheim

Ausgeglichen: Düsseldorf und Hoffenheim standen sich in fünf Pflichtspielen gegenüber, immer in der Bundesliga. Beide siegten je einmal, zudem gab es drei Remis.

Borussia Dortmund - Hertha BSC

Labbadia-Tabelle: Seitdem Trainer Bruno Labbadia übernommen hat, ist die Hertha hinter Bayern im inoffiziellen Tableau zweitstärkster Club der Bundesliga.

SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg

Wölfe gegen Werder ohne Biss: Bremen verlor keinen der vergangenen acht Bundesliga-Vergleiche mit Wolfsburg, feierte dabei sechs Siege.

1. FC Union Berlin - FC Schalke 04

Formschwach: Union sammelte aus den vier Aufeinandertreffen nach der Pause nur einen Punkt, Schalke gar keinen.

FC Augsburg - 1. FC Köln

Lieblingsgegner: Augsburg weist gegen keinen aktuellen Bundesliga-Verein eine so gute Bilanz auf wie gegen Köln (fünf Erfolge, fünf Unentschieden und eine Niederlage).