Nächstes Spiel in
01T04S38M39S

RBL

1 : 1

(1 : 0)

FINAL

SCP

Alle Spiele
90'
+ 5

Fazit

Ein Remis, das zumindest in Ordnung geht - wenn Außenseiter Paderborn nicht sogar mehr verdient hätte. Leipzig agiert in Hälfte eins dominant, Schick trifft, aber Upamecano erweist seiner Mannschaft mit einer Gelb-Roten Karte einen Bärendienst. In Durchgang zwei übernimmt der SCP komplett, belohnt sich in der Nachspielzeit durch Strohdiek mit dem Ausgleich.
Spielende
90'
+ 3

Haidara!

Links vor dem Tor bietet sich dem eingewechselten Mittelfeldspieler die Chance - drüber.
90'
+ 2

Strohdiek gleicht aus!

Aus halblinker Position schießt Ritter, Gulacsi wehrt den Ball nach vorne ab - und Strohdiek steht richtig, schießt ein.
90'
+ 2

Christian Strohdiek

TOR!

1:1
Christian Strohdiek
90'
+ 1

Vier Minuten noch...

240 Sekunden Nachspielzeit.
90'

Latte!

Werner taucht halblinks frei vor dem Tor auf und schießt wuchtig mit links - an die Oberkante des Aluminiums.
88'

Wechsel

sub
Willi Orban
Willi Orban
sub
Kevin Kampl
Kevin Kampl
86'

Wieder Antwi-Adjei

Links im Sechzehner schießt der Flügelstürmer flach - kurz ans Außennetz.
85'

Schlussoffensive

Belohnt sich das Team von Trainer Steffen Baumgart noch?
85'

Wechsel

sub
Ben Zolinski
Ben Zolinski
sub
Dennis Srbeny
Dennis Srbeny
85'

Wechsel

sub
Antony Evans
Antony Evans
sub
Laurent Jans
Laurent Jans
79'

Fels Klostermann

Lukas Klostermann gewann 100 Prozent seiner Zweikämpfe: 13 Duelle.
76'

Wechsel

sub
Marlon Ritter
Marlon Ritter
sub
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
76'

Wechsel

sub
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri
sub
Kai Pröger
Kai Pröger
75'

Was geht noch?

Das Tabellenschlusslicht drängt auf den Ausgleich.
70'

Antwi-Adjei!

Nach starkem hohen Gjasula-Pass ist der Offensivmann rechts durch und zieht mit dem rechten Fuß wuchtig ab - halbhoch rechts daneben.
67'

Gelegenheit für Werner

Rechts tunnelt der Torjäger den aus seinem Kasten gekommenen Zingerle, schießt dann aus spitzem Winkel und einiger Distanz mit rechts flach - ein Stück links vorbei.
67'

3:1 Torschüsse...

...nach der Pause für den SCP, die gefährlichste Möglichkeit hatten aber die Sachsen.
65'

Wechsel

sub
Konrad Laimer
Konrad Laimer
sub
Dani Olmo
Dani Olmo
64'

Michel missglückt der Pass

Links hat der Joker viel Platz und passt in die Mitte - zu ungenau.
63'

Wechsel

sub
Sven Michel
Sven Michel
sub
Streli Mamba
Streli Mamba
63'

Gelbe Karte

yellowCard
Christian Strohdiek
Christian Strohdiek
61'

Olmo zieht ab!

Dani Olmo hält aus halbrechter Position mit dem rechten Fuß wuchtig flach drauf - Leopold Zingerle pariert.
59'

Mehr Ballbesitz...

...hat mittlerweile Paderborn: 53 Prozent.
58'

Wechsel

sub
Amadou Haidara
Amadou Haidara
sub
Christopher Nkunku
Christopher Nkunku
52'

Gefährliche Ecke

Von der linken Seite flankt Antwi-Adjei mit rechts, die Hereingabe segelt gefährlich vorne rein - letztendlich kommt der Ball aber nicht auf das Tor.
51'

Abschluss Vasiliadis

Sebastian Vasiliadis probiert es aus dem Zentrum flach mit dem linken Fuß - kein Problem für Peter Gulacsi.
46'

Dreier-/Fünferkette

Durch den Wechsel stellt RBL um: Mukiele, Klostermann und Halstenberg bilden die hinterste Abwehrreihe, Adams und Angelino spielen auf den defensiven Flügeln.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Marcel Halstenberg
Marcel Halstenberg
sub
Patrik Schick
Patrik Schick
45'
+ 2

Halbzeitfazit

Eine verdiente Führung für RB Leipzig, der SC Paderborn 07 spielt trotz Außenseiterrolle aber durchaus mit. Schick trifft für Leipzig. Upamecanos Gelb-Rote Karte dürfte einem spannenden Duell in der zweiten Hälfte Extraspannung verleihen.
Halbzeit
45'
+ 1

60 Sekunden noch

Eine Minute Nachspielzeit in Durchgang eins.
45'

Vasiliadis!

Der defensive Mittelfeldspieler zieht aus halbrechter Position und einiger Entfernung mit rechts einfach mal ab - links über das Tor.
43'

Ampelkarte für Upamecano

Der Innenverteidiger zieht Mamba und schießt anschließend nach dem Pfiff die Kugel weg. Schiedsrichter Aytekin schickt ihn vom Platz.
43'

Gelbe Karte

yellowCard
Streli Mamba
Streli Mamba
43'

Gelb-Rote Karte

yellowRedCard
Dayot Upamecano
Dayot Upamecano
40'

Serie

Schick traf in seiner dritten Partie in Folge.
33'

Pröger kurz vorbei

Der Angreifer probiert es aus etwas spitzem Winkel einfach mal flach mit dem rechten Fuß - daneben.
30'

Stand jetzt...

...überholt RBL den vorherigen Tabellenzweiten Dortmund - zumindest bis zum Abend, wenn der BVB es mit der Hertha zu tun bekommt.
29'

Zehntes Saisontor...

...für Schick.
28'

Gelbsperre folgt

Uwe Hünemeier verpasst damit wegen seiner fünften Verwarnung nächste Woche das Spiel gegen Bremen.
28'

Gelbe Karte

yellowCard
Uwe Hünemeier
Uwe Hünemeier
27'

Schick eiskalt

Nkunku passt nach halblinks auf Werner, der ins Zentrum auf Schick - der schießt mit links aus 13 Metern flach rechts ins Tor.
27'

Patrik Schick

TOR!

1:0
Patrik Schick
26'

Ballbesitz fast ausgeglichen

51:49 für Leipzig.
23'

Freistoß Schick

Aus halbrechter Position scheitert der Stürmer mit dem linken Fuß an der Mauer.
22'

Gelbrekord

Gjasula foult Mukiele - seine 16. Gelbe Karte in dieser Saison, damit stellt er einen Rekord ein.
21'

Gelbe Karte

yellowCard
Klaus Gjasula
Klaus Gjasula
18'

Nächster Nkunku-Eckball

Wieder findet der Standardspezialist keinen Teamkollegen.
18'

Werner geblockt

Links nimmt der Torjäger Tempo auf, zieht ins Zentrum und schießt mit rechts - trifft jedoch nur einen Gegenspieler.
17'

Freistoß Pröger

Aus dem rechten Halbfeld findet der 28-Jährige aber keinen Mitspieler.
16'

Erste Gelbe Karte

Dayot Upamecano stoppt den nach einem langen Pass Tempo aufnehmenden Dennis Srbeny.
16'

Gelbe Karte

yellowCard
Dayot Upamecano
Dayot Upamecano
11'

Pröger angeschlagen

Nach einem Zweikampf mit Kampl humpelt der Offensivmann. Es scheint für ihn aber weiterzugehen.
9'

Nkunku!

Zweite gute Möglichkeit: Werner setzt halblinks Nkunku in Szene, der macht einen Schritt Richtung Mitte und schießt mit dem rechten Fuß flach - Zingerle wehrt den Ball um den langen Pfosten.
8'

Ecke eins auf der anderen Seite

Christopher Nkunku findet von rechts keinen Abnehmer in den eigenen Farben.
6'

Zweiter Eckball gleich hinterher

Erneut Antwi-Adjej von rechts - diesmal segelt seine Hereingabe durch das Aus, bevor sie im Strafraum ankommt.
5'

Ecke Nummer eins

Antwi-Adjei passt auf der rechten Seite kurz auf Kai Pröger, der flankt - Angelino stellt sich in den Weg.
3'

Erste Chance

Von rechts passt Dani Olmo in die Mitte auf Timo Werner, der abschließt - von Patrik Schick abgefälscht pariert Leopold Zingerle den Schuss.
1'

Weiß gegen Schwarz

RB Leipzig agiert in weißen Trikots, roten Hosen und weißen Stutzen, der SC Paderborn 07 ganz in Schwarz mit blauen Akzenten.
Anstoß

Bewölkt...

...bei 18 Grad Celsius.

Drei Änderungen beim SC

Hinsichtlich des 1:6 gegen den BVB am vergangenen Spieltag laufen Laurent Jans, Klaus Gjasula und Kai Pröger für Mohamed Dräger, Sebastian Schonlau und Gerrit Holtmann auf.

Zwei Neue bei RBL

Trainer Julian Nagelsmann tauscht im Vergleich zum 4:2 in Köln am Montag auf seiner Doppelsechs: Für Konrad Laimer und Marcel Sabitzer spielen Tyler Adams und Kevin Kampl. Sabitzer fehlt wegen muskulärer Probleme.

So startet Paderborn

Zingerle - Jans, Strohdiek, Hünemeier, Collins - Gjasula, Vasiliadis - Pröger, Srbeny, Antwi-Adjei - Mamba

So beginnt Leipzig

Gulacsi - Mukiele, Klostermann, Upamecano, Angelino - Adams, Kampl - Olmo, Nkunku - Schick, Werner

Schiedsrichter

Deniz Aytekin (SR), Christian Dietz (SR-A. 1), Eduard Beitinger (SR-A. 2), Alexander Sather (4. Offizieller), Frank Willenborg (VA), Norbert Grudzinski (VA-A)

Das sagt Paderborns Trainer Baumgart

"Das Spiel gegen den BVB haben wir abgehakt. Natürlich haben wir einige Situation genau analysiert. Die Offensivkraft wird uns auch von Leipzig erwarten. Das ist eine der besten Mannschaften Deutschlands. Sie haben eine sehr gute Bilanz, haben die wenigsten Spiele verloren. Viele Schwächen kann ich bei ihnen nicht erkennen. Selbst wenn ein Fehler passiert, sind sie in der Lage daraus wieder einen Vorteil zu erarbeiten: Schnelle Ballgewinne und Umschaltspiel. "

Das sagt Leipzig-Coach Nagelsmann

"Wir sind tabellarisch praktisch gezwungen dreifach zu punkten und darum werden wir auf keinen Fall einen Schritt weniger gehen, weil Paderborn Tabellenletzter ist. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass sie immer Gas geben uns versuchen zu punkten. Paderborn findet immer wieder spielerische Lösungen und blieb die gesamte Saison seiner Linie treu. Die Mannschaft hat den Anspruch ihre Spiele attraktiv und spielerisch zu bestreiten, das gefällt mir."

Nationaltorjäger

Timo Werner markierte in dieser Saison bereits 25 Treffer. Der letzte deutsche Spieler mit so vielen Toren in einer Spielzeit war Leverkusens Stefan Kießling 2012/13.

Gjasula sieht Gelb

Klaus Gjasula kehrt nach seiner schon dritten Gelbsperre der Saison zurück. Mit seiner nächsten Verwarnung würde er den Bundesliga-Rekord von Tomasz Hajto aus der Spielzeit 1998/99 einstellen.

Goliath

RBL verlor in der Bundesliga noch nie gegen einen Aufsteiger (13 Erfolge und zwei Unentschieden).

Die Großen ärgern

Paderborn trifft gerne gegen die Großen: Fünfmal erzielten die Westfalen gegen die diesjährigen Champions-League-Vertreter der Bundesliga bereits mindestens zwei Tore.

Seit zehn Bundesliga-Partien...

...ist Leipzig derweil ungeschlagen (vier Siege) - die längste Serie ohne Niederlage unter Trainer Julian Nagelsmann.

Gegen den Trend

Der SC Paderborn 07 ist seit zehn Bundesliga-Spielen sieglos (vier Remis). Jetzt droht die historische Negativserie des Clubs.

Unschlagbar

Beide Teams trafen viermal aufeinander - immer gewann RB Leipzig.