Nächstes Spiel in
35T05S23M04S

BVB

1 : 0

(0 : 0)

FINAL

BSC

Alle Spiele
90'

Fazit

Der BVB gewinnt knapp mit 1:0 gegen die Hertha. Can erzielt den entscheidenden Treffer in Halbzeit zwei. Einer schwachen ersten Halbzeit folgte eine stärkere zweite, in der auch Hertha die eine oder andere Chance hatte. Der Sieg geht aufgrund der Dortmunder Effizienz in Ordnung.
Spielende
90'

Fast die Entscheidung!

Sancho spielt auf der linken Seite einen Berliner aus, spielt kurz zu Guerreiro, der direkt wieder zum Engländer in den Rückraum ablegt. Sancho läuft mit Ball noch einen halben Meter und schießt dann flach. Jarstein pariert im Liegen. Das muss das 2:0 sein.
90'

Wechsel

sub
Marcel Schmelzer
Marcel Schmelzer
sub
Raphaël Guerreiro
Raphaël Guerreiro
88'

Labbadia reagiert noch mal

Jetzt sollen es die Jungen richten. Maier und Samardzic kommen für Grujic und Esswein.
88'

Wechsel

sub
Lazar Samardžic
Lazar Samardžic
sub
Alexander Esswein
Alexander Esswein
88'

Wechsel

sub
Arne Maier
Arne Maier
sub
Marko Grujic
Marko Grujic
85'

Schafft die Hertha den Ausgleich?

In der Schlussphase kann der BVB das Spiel wieder mehr kontrollieren. Die Herthaner laufen früh an, kommen jedoch derzeit weniger zu den ganz klaren Torchancen.
83'

Can reklamiert Handspiel

Rechts im Strafraum nimmt Can einen Ball direkt aus der Luft. Sein Aufsetzerschuss springt Boyata, der sich vom Ball wegdreht, an die Hand. Osmers entscheidet nach kurzer Rücksprache mit Köln auf kein Elfmeter.
82'
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel?
EntscheidungKein Strafstoß
82'

Sancho hat Platz

Mittelstädt spielt einen Fehlpass, Guerreiro nimmt den Ball aus der Luft an. Der Portugiese köpft zu Sancho, der aus zentraler Position sein Glück versucht. Der Ball wird zur Ecke abgeblockt.
80'

Jugend forscht beim BVB

Favre baut für die letzten zehn Minuten auf zwei Youngster, bringt Balerdi und Morey für die erfahrenen Witsel und Hazard.
80'

Wechsel

sub
Leonardo Balerdi
Leonardo Balerdi
sub
Axel Witsel
Axel Witsel
79'

Wechsel

sub
Mateu Morey
Mateu Morey
sub
Thorgan Hazard
Thorgan Hazard
78'

Witsel ohne Anlaufschwierigkeiten

Bei seinem ersten Startelfauftritt nach der Corona-Pause verlor Axel Witsel erst einen Zweikampf und leistete sich nur 3 Fehlpässe.
78'

Ngankam zu verspielt

Rechts im Sechzehner nimmt Ngankam einen hohen Ball gut an, ist danach aber zu uneigennützig. Der Youngster will Ibisevic anspielen, anstatt er selbst mit links aufs Tor zielt.
77'

Gelbe Karte

yellowCard
Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek
76'

Freistoß BVB

An der rechten Strafraumkante kommt Esswein gegen Reyna zu spät. Der Offensivkünstler fällt. Gelb für Esswein, da er das Schienbein des Borussen leicht trifft.
76'

Gelbe Karte

yellowCard
Alexander Esswein
Alexander Esswein
73'

Darida erneut geblockt

Wieder ist ein Bein bei dem Schuss von Darida dazwischen. Bürki nimmt den abgefälschten Schuss aus der Luft auf.
70'

Zwischenfazit

20 Minuten vor dem Ende erhöhen die Berliner ihre Offensivbemühungen. Dortmund zieht sich ein wenig zurück. Labbadia setzt durch die Einwechslung von Piatek auf mehr Präsenz im Sechzehner. Dortmund erhofft sich einen neuen Impuls durch Reyna. Kann die Alte Dame ausgleichen?
69'

Heimpremiere für Can

Der Nationalspieler erzielte sein zweites Bundesliga-Tor für den BVB und war dabei erstmals im eigenen Stadion erfolgreich (zuvor in Leverkusen).
68'

Wechsel

sub
Giovanni Reyna
Giovanni Reyna
sub
Julian Brandt
Julian Brandt
67'

Effizienter BVB

Mit dem ersten Torschuss, der auch tatsächlich auf das Tor geht, gehen die Borussen in Führung.
65'

Darida wird geblockt

In der Hälfte der Berliner rasseln Delaney und Torunarigha zusammen, Osmers lässt das Spiel laufen. Berlin nutzt den Vorteil und spielt weiter. Am Dortmunder Strafraum angekommen, erhält Darida den Ball zentral vor dem Tor, zieht direkt ab. Ein BVB-Bein blockt den Ball.
63'

Ngankam erwischt Hazard am Fuß

Der zur Pause eingewechselte Youngster Ngankam tritt Hazard auf die Ferse. Freistoß für die Borussia von der linken Seite.
62'

Wechsel

sub
Krzysztof Piatek
Krzysztof Piatek
sub
Per Skjelbred
Per Skjelbred
60'

Neu: Die Torwahrscheinlichkeit

Die Torwahrscheinlichkeit ist eine neue Echtzeit-Statistik, die in der Bundesliga seit kurzem als Teil der ersten “Bundesliga Match Facts powered by AWS” zur Verfügung steht. Sie basiert auf dem xGoals-Modell und lässt Aussagen zur Effizienz der Spieler zu. Für die Berechnung werden zahlreiche Informationen aus dem Tracking der Positionsdaten herangezogen, unter anderem die Distanz und der Winkel zum Tor, die Bewegungsgeschwindigkeit des Schützen, die Zahl der Gegenspieler zwischen Ball und Tor und die Torabdeckung durch den Torwart. Im Fall des Treffers von Emre Can besagt sie, dass 11,87 Prozent aller Versuche aus der Position im Tor landen.
58'

Can trifft zum 1:0 für die Borussia

Sancho schnibbelt von links einen Ball in den Sechzehner, Brandt köpft diesen noch mal nach rechts rüber zu Can. Die Winter-Neuverpflichtung schließt sofort ab, trifft unten rechts im Netz. Die Führung für die Schwarz-Gelben.
58'

Emre Can

TOR!

1:0
Emre Can
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
12 %
MATCH FACTS powered by AWS
56'

Esswein zu unplatziert

Darida läuft zentral auf den Strafraum zu und spielt einen Pass in die Schnittstelle zu Esswein, der halbhoch auf den Dortmunder Kasten schießt. Sein Versuch geht links am Tor vorbei. Gute Chance.
55'

Boyata allein auf rechts

Der BSC-Innenverteidiger erobert den Ball am Strafraum, marschiert bis zur Mittellinie und wird erst dann von zwei Dortmundern gestört. Einwurf für die Hertha.
51'

Sancho!

Witsel schickt rechts Hakimi. Dieser bringt den Ball scharf in den Strafraum. Am zweiten Pfosten steht Hazard, der den Ball noch mal in die Mitte zurücklegt auf Sancho. Der Engländer nimmt seinen rechten Fuß und setzt den Schuss links am Pfosten vorbei. Da ist deutlich mehr drin.
48'

Konter Hertha

Die Berliner können kontern, Darida läuft in Richtung des Sechzehners, legt noch mal rüber auf Esswein. Der Offensivmann will den Tschechen wieder bedienen, spielt jedoch den Ball ins Toraus.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Wechsel

sub
Jessic Ngankam
Jessic Ngankam
sub
Dodi Lukébakio
Dodi Lukébakio
45'

Halbzeitfazit

Zur Pause steht es 0:0 zwischen dem BVB und dem BSC. Eine ereignisarme erste Hälfte, in der die Schwarz-Gelben zwar ein Chancenplus (5:2 Torschüsse) aufweisen, dennoch keine glasklaren Torchancen herausspielen können. Hertha verteidigt kompakt, taucht jedoch nur selten im gegnerischen Strafraum auf.
Halbzeit
44'

Brandt ins Seitenaus

Brandt will rechts eigentlich Piszczek bedienen, spielt den Ball aber ins Seitenaus.
41'

Ungeprüfter Jarstein

Hertha-Keeper Rune Jarstein musste noch bei keinem BVB-Torschuss eingreifen.
40'

Robuste Hertha-Innenverteidigung

Torunarigha verlor erst einen und Dedryck Boyata sogar noch keinen Zweikampf.
40'

Sancho noch nicht im Spiel

Hakimi spielt den Ball flach in die Füße von Sancho, dessen erster Kontakt ist unsauber, so dass er nicht in die Lücke hineinstoßen kann. Jarstein nimmt den Ball entgegen.
38'

Guerreiro drüber

Einen Freistoß am rechten Strafraumeck schießt der Portugiese weit über das Tor.
38'

Einwechslung Esswein

Nach zuvor zwei Jokerauftritten am 1. und 19. Spieltag ist es der dritte Saisoneinsatz von Alexander Esswein und der erste unter Bruno Labbadia.
37'

Akanji Mr. 100%

Der Schweizer leistete sich noch keine Fehlpass, brachte alle 35 Zuspiele zum eigenen Mann
37'

Witsel geblockt

Hakimi bringt den Ball von rechts flach rein, Brandt lässt durch zu Witsel, der sofort schießt. Boyata wirft sich in die Schussbahn - geblockt.
34'

Keine Großchancen

Bei beiden Mannschaften mangelt es rund 10 Minuten vor der Pause an klaren Torgelegenheiten.
32'

Hakimi luchst Grujic den Ball ab

Grujic läuft auf den Dortmunder Strafraum zu, von hinten eilt Hakimi herbei und luchst dem Serben den Ball ab.
30'

Dilrosun angeschlagen runter

Der Niederländer muss angeschlagen vom Platz, Esswein ersetzt ihn.
30'

Wechsel

sub
Alexander Esswein
Alexander Esswein
sub
Javairo Dilrosun
Javairo Dilrosun
29'

Lukebakio mit der Torannäherung

Einen hohen Ball verarbeitet der Belgier gut, Can ist etwas zu nachlässig. Den Versuch eines Seitfallziehers von Lukebakio kann Bürki problemlos aufnehmen.
25'

Zwischenfazit

Nach rund 25 Minuten macht es die Hertha defensiv gut. Die Berliner lassen kaum Torchancen zu, vorne mangelt es jedoch an Torgefahr. Dortmund fehlt es an Abschlussstärke und tiefen Läufen. Ein durchaus gerechtes Unentschieden.
24'

Der BVB hat das Heft in der Hand

Der BVB tritt erwartet dominant auf (68 Prozent der Ballbesitzphasen und 3:0 Torschüsse).
23'

Brandt vorbei

Akanji bedient Brandt zentral vor dem Sechzehner, Boyata versucht diesen am Schuss zu hindern. Brandt trifft den Ball nicht richtig. Er fliegt rechts am Tor vorbei.
21'

Hazard!

Guerreiro flankt von links in den Sechzehner, Torunarigha verlängert den Ball zu Hazard. Der Belgier fackelt nicht lange und zieht ab, Mittelstädt und Torunarigha eilen zum Ball, fälschen ihn augenscheinlich ab. Die Kugel landet am Außennetz.
19'

Noch kein Schuss aufs Tor

Nach rund 20 Minuten ist noch immer kein Schuss aufs Tor auf beiden Seiten zu verzeichnen.
16'

Lukebakio klärt zur Ecke

Sancho spielt links im Sechzehner zu Guerreiro, der aufs Tor schießen will und dabei von Lukebakio geblockt wird. Die anschließende Ecke führt zu nichts.
14'

Dortmund leichtes Oberwasser

Die Hausherren haben etwas mehr Ballbesitz, können allerdings noch keinen Profit daraus schlagen.
11'

Abtastphase

Beide Mannschaften tasten sich in den ersten zehn Minuten ab, eine große Torchance gibt es bisher nicht. Der Ball läuft zumeist flach durch die Mittelfeldreihen.
8'

Hakimi ans Außennetz

Hakimi spielt rechts einen Doppelpass mit Sancho, läuft in den Strafraum und wird dabei noch etwas gestört, so dass er den Ball nur an das Außennetz schießt.
8'

Noch kein Durchkommen

Bislang kommen die Dortmunder noch nicht in den gegnerischen Strafraum, Hertha steht kompakt.
4'

Geordneter Spielaufbau

DIe Hertha spielt den Ball hinten durch die Viererkette, setzt auf eine geordnete Anfangsphase.
1'

Boyata ins Aus

Der Innenverteidiger der Hertha spielt den Ball rechts ins Aus, verpasst den Rechtsverteidiger Pekarik.
1'

Anpfiff

Beide Teams laufen in ihren gewohnten Heimtrikots auf.
Anstoß

Die Schiedsrichter

Harm Osmers (SR), Thomas Gorniak (SR-A. 1), Robert Kempter (SR-A. 2), Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller), Benjamin Brand (VA), Jan Neitzel-Petersen (VA-A)

Ibisevic schließt zu Ze Roberto auf

Vedad Ibisevic kommt zu seinem 336. Bundesliga-Spiel, schließt damit im historischen Ranking zu Ze Roberto auf. In der Bundesliga-Geschichte bestritten nur vier Ausländer mehr Bundesliga-Spiele (Claudio Pizarro, Naldo, Halil Altintop und Levan Kobiashvili).

Unveränderte Berliner

Bruno Labbadia schickt die gleiche Elf wie letzte Woche gegen Augsburg ins Rennen. Während seine drei Vorgänger fast durchgehend auf der Suche nach einen Stammelf waren, hat Labbadia diese ziemlich schnell gefunden.

Can gibt den Hummels

Beim BVB gibt mit der Hereinnahme von Axel Witsel für den gesperrten Mats Hummels einen wenig überraschenden Wechsel. Der Belgier kommt nach Verletzung zu seinem ersten Startelfeinsatz nach der Corona-Pause und wird auf seine angestammte Position vor der Abwehrrücken. Emre Can rückt dadurch nach hinten auf die Position von Hummels in der Dreierabwehrkette (hier spielte er schon in der 2. Hälfte am 27. Spieltag in Wolfsburg).

So starten die Herthaner

Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt - Grujic, Skjelbred - Lukebakio, Darida, Dilrosun - Ibisevic

So beginnt die Borussia

Bürki - Piszczek, Can, Akanji - Hakimi, Witsel, Delaney, Guerreiro - Brandt - Hazard, Sancho

Das sagt BVB-Trainer Favre

"Der Ausfall von Mats Hummels wegen seiner fünften Gelben Karte ist schade. Wir werden sehen, wie wir spielen. Emre Can kann im Mittelfeld und in der Abwehr spielen. Bei Erling müssen wir sehen, ob es reicht. Er hat angefangen, mit der Mannschaft zu trainieren."

Das sagt Hertha-Coach Labbadia

"Wir spielen gegen eines der besten Teams der Liga, Favre macht einen tollen Job. Aber wir wollen den Lauf fortführen & dort ein gutes Spiel zeigen. Ich wünsche mir, unabhängig vom Ergebnis, dass die Mannschaft weiter den Fußball & Zusammenhalt zeigt, wie zuletzt. Wenn wir können, wollen wir dem Gegner unser Spiel ein Stück weit aufzwingen. Es gilt in Spielen gegen Topteams, wie den BVB, auf bestimmte Situationen im Spiel zu reagieren. Daher müssen wir toporganisiert auftreten!"

Auswärtsstark

Die Hertha ist seit sieben Bundesliga-Gastspielen ungeschlagen (vier Erfolge).

Torhungrig

Schwarzgelb markierte schon 80 Bundesliga-Treffer in dieser Saison - Clubrekord zu diesem Zeitpunkt! Die Bestmarke einer Spielzeit liegt bei 82 (2015/16).

Labbadia-Effekt

Unter ihrem neuen Trainer Bruno Labbadia sammelten die Berliner zehn von zwölf möglichen Zählern - stärker war in diesem Zeitraum nur der FC Bayern. In Dortmund feiert der Coach ein Jubiläum: sein 250. Bundesliga-Duell als Übungsleiter - mehr weisen nur Gegenüber Lucien Favre (291) und Freiburgs Christian Streich (250) auf.

In Form, Teil zwei

Borussia Dortmund gewann zehn der zwölf Bundesliga-Partien in diesem Kalenderjahr. In der Rückrunde holte der BVB bereits so viele Punkte (30) wie in der kompletten Hinrunde.

In Form

Hertha BSC verlor keins der letzten sechs Bundesliga-Spiele (drei Siege).