Friedrich, Lewandowski, Okugawa - drei Gesichter des 20. Spieltags - © DFL Deutsche Fußball Liga
Friedrich, Lewandowski, Okugawa - drei Gesichter des 20. Spieltags - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 20. Spieltag

whatsappmailcopy-link

Schnelles Wiedersehen mit Marvin Friedrich, Robert Lewandowski trifft öfter als Hertha BSC und Masaya Okugawa hat einen Lauf - die Top-Fakten zu den Spielen am 20. Spieltag.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Eintracht Frankfurt - DSC Arminia Bielefeld

Sie haben einen Lauf: Frankfurt-Knipser Rafael Borre sammelte in den letzten sechs Bundesliga-Partien immer mindestens einen Scorer-Punkt, insgesamt kam er seit Anfang Dezember 2021 dabei auf vier Tore und vier Torvorlagen. Bei der Arminia hat der Japaner Masaya Okugawa in den letzten vier Bundesliga-Partien immer einmal getroffen, in diesem Zeitraum schoss nur Bayerns Top-Stürmer Robert Lewandowski mehr Treffer (sieben).

Bayer 04 Leverkusen - FC Augsburg

Leverkusens Lieblingsgegner: Kein anderes Duell gab es in der Eliteklasse so oft, ohne dass eine der beiden Mannschaft jemals gewann: Es gab in 21 Duellen bisher 14 Leverkusener Siege und 7 Unentschieden. Aus den vergangenen sieben Bundesliga-Duellen gegen den FC Augsburg holte Bayer 04 Leverkusen sogar 19 von 21 möglichen Punkten.

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin

Zwei Wiedersehen: Marvin Friedrich, Unions Rekordspieler in der Bundesliga (78 Einsätze), trifft elf Tage nach seinem Wechsel zur Borussia auf seinen Ex-Klub. Mit Max Kruse ist zudem ein Ex-Mönchengladbacher im Borussia-Park zu Gast. Der Stürmer traf dort bisher ausschließlich als Borusse, aber noch nie als Gästespieler.

SC Freiburg - VfB Stuttgart

Treffsichere Verteidiger: Die treffsichersten Abwehrspieler der Bundesliga spielen in Freiburg und Stuttgart – SC-Innenverteidiger Philipp Lienhart hat genauso vier Tore auf dem Konto stehen (kein Freiburger war in dieser Bundesliga-Saison öfter erfolgreich) wie Stuttgarts Konstantinos Mavropanos (er ist damit sogar der alleinige VfB-Top-Torschütze 2021/22).

Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

TSG Hoffenheim - Borussia Dortmund

Seltenes Topspiel: Hoffenheim und Dortmund treffen zum 28. Mal in der Bundesliga aufeinander. Erst zum vierten Mal stehen beide Teams zum Zeitpunkt des Aufeinandertreffens beide in der Top vier der Tabelle. Dortmund hat nur drei seiner 13 Bundesliga-Auswärtsspiele bei der TSG 1899 Hoffenheim gewonnen (fünf Remis, fünf Niederlagen). Beim letzten Auftritt in Sinsheim siegte man aber mit 1:0 (Tor: Marco Reus).

SpVgg Greuther Fürth - 1. FSV Mainz 05

Fürth steigert sich: Greuther Fürth verlor nur eines der letzten fünf Bundesliga-Spiele, zuletzt gab es drei Remis in Folge. Vier Bundesliga-Spiele in Folge ohne Niederlage schaffte Fürth noch nie. In den letzten drei Heimspielen fing die SpVgg zudem kein Gegentor, so eine Serie hat in der Bundesliga aktuell sonst nur der jetzige Gegner aus Mainz am Laufen.

VfL Bochum - 1. FC Köln

Heim- gegen Auswärtsstärke: Bochum holte 17 der 23 Punkte dieser Bundesliga-Saison im eigenen Stadion. Köln verlor keines der letzten vier Auswärtsspiele in der Bundesliga (erst zwei Remis, zuletzt zwei Siege).

RB Leipzig - VfL Wolfsburg

Angstgegner: Wolfsburgs Trainer Florian Kohfeldt kassierte in Leipzig bisher nur Niederlagen (vier). Insgesamt verlor er sieben seiner neun Pflichtspiele gegen die Sachsen (jeweils mit Werder) – nur gegen die Bayern öfter (neunmal).

Hertha BSC - FC Bayern München

"Oldie-Rekord" für Lewy: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski erzielte alleine mehr Tore (23) als alle Herthaner zusammen (21). Der frisch gebackene FIFA-Weltfußballer hat alleine seit seinem 30. Geburtstag (im August 2018) 120 Bundesliga-Tore erzielt - das ist ein neuer "Oldie-Rekord" in der Bundesliga.