Highlights

FINAL
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
arrow-simple-up
R. Schröderwhistle
Sportpark Ronhof | Thomas Sommer
90'
+ 5

Fürth schlägt Mainz verdient

Die SpVgg Greuther Fürth hat ihren zweiten Saisonsieg eingefahren: Gegen den 1. FSV Mainz 05 gewannen die Franken mit 2:1 (1:0). Jeremy Dudziak (12.) und ein Eigentor von Stefan Bell (66.) hatte das Kleeblatt auf die Siegerstraße gebracht, der Anschlusstreffer von Karim Onisiwo (90.+3) kam zu spät für die "Nullfünfer".
Spielende
90'
+ 3

1:2 Onisiwo: Mainz verkürzt

Wird es hier nochmals spannend? Nach einer kurz ausgeführten Ecke ist Fürth komplett unsortiert, Onisiwo kommt völlig freistehend zum Kopfball und trifft zum 1:2.
90'
+ 3

Karim Onisiwo

TOR!

2 : 1
Karim Onisiwo
90'
+ 2

Abiama verzieht

Fürth kombiniert sich noch einmal gut durch, bringt Abiama in Stellung. Der Kleeblatt-Joker vergibt die Chance auf das 3:0.
90'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Jeremiah St. Juste
Jeremiah St. Juste 34,09km/h
2.
Karim Onisiwo
Karim Onisiwo 32,80km/h
3.
Branimir Hrgota
Branimir Hrgota 32,67km/h
88'

Gelbe Karte

yellowCard
Paul Nebel
Paul Nebel
87'

Nielsen vergibt die endgültige Entscheidung

Große Kontergelegenheit für die Fürther: Nielsen ist auf links durch und zieht clever ins Zentrum. Der Abschluss des Norwegers von der Strafraumgrenze ist jedoch nicht druckvoll genug, Zentner nimmt problemlos auf.
86'

Gelb für Seguin

Der Fürther kommt in der eigenen Hälfte gegen Onisiwo deutlich zu spät, der Tritt aufs Sprunggelenk zieht die erste Verwarnung der Partie nach sich.
86'

Gelbe Karte

yellowCard
Paul Seguin
Paul Seguin
84'

Wechsel

sub
Dickson Abiama
Dickson Abiama
sub
Timothy Tillman
Timothy Tillman
84'

Onisiwo mit dem Kopf

Paul Nebel flankt von rechts scharf in den Fürther Strafraum, am ballnahen Pfosten setzt sich Onisiwo im Kopfballduell durch: Deutlich vorbei!
84'

Wechsel

sub
Maximilian Bauer
Maximilian Bauer
sub
Jamie Leweling
Jamie Leweling
camera-photo
81'

Starke Abwehrleistung

Nur drei Torschüsse der Mainzer in der zweiten Hälfte: Die Gastgeber haben defensiv am heutigen Nachmittag alles im Griff - besonders nach dem Seitenwechsel.
80'

Wechsel

sub
Daniel Brosinski
Daniel Brosinski
sub
Silvan Widmer
Silvan Widmer
78'

Leidenschaftlich

Fürth lässt kaum mehr etwas zu, schmeißt sich mit großer Intensität in die Zweikämpfe. Das Kleeblatt hat den Mainzern den Schneid abgekauft.
77'

Wechsel

sub
Håvard Nielsen
Håvard Nielsen
sub
Jeremy Dudziak
Jeremy Dudziak
75'

Pass-Effizienz

information
Pass-Effizienz
Die Pass-Effizienz vergleicht die Anzahl der angekommenen Pässe mit der Anzahl der erwarteten Pässe, die den Mitspieler finden. Dazu wird jedem Pass mittels KI eine Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Passes zugeordnet. Wenn ein Spieler eine positive Pass-Effizienz aufweist, hat er also mehr Pässe an den Mitspieler gebracht als vorausberechnet. Stark!
Bei den Gastgebern sticht bisher Taktgeber Paul Seguin heraus, Jonathan Burkardt überzeugt in dieser Kategorie für die Mainzer.
Pass-Effizienz
3.43
3.15
Paul Seguin
Jonathan Burkardt
2.27
1.26
Nick Viergever
Stefan Bell
2.06
1.17
Jetro Willems
Karim Onisiwo
73'

Stöger harmlos

Die Mainzer wieder mit einem offensiven Lebenszeichen: Burkardt legt auf den eingewechselten Stöger ab, dessen Distanzschuss ist allerdings leichte Beute für Burchert.
72'

Wechsel

sub
Paul Nebel
Paul Nebel
sub
Jae-sung Lee
Jae-sung Lee
72'

Wechsel

sub
Kevin Stöger
Kevin Stöger
sub
Anton Stach
Anton Stach
71'

Aller schlechten Dinge sind drei

Stefan Bell unterlief beim 0:2 das dritte Eigentor seiner Bundesliga-Karriere.
69'

Wechsel

sub
Luca Itter
Luca Itter
sub
Jetro Willems
Jetro Willems
68'

Wie in Halbzeit 1

Die Gastgeber kommen auch nach Wiederbeginn besser ins Spiel, belohnen sich wie schon in der ersten Hälfte für den couragierten Auftritt. War die Führung zur Pause noch glücklich, hat sich das Kleeblatt dies nun redlich verdient.
66'

Mainz reagiert

Doppelwechsel bei den Gästen: Hack kommt für Unglücksrabe Bell ins Spiel, dazu ersetzt Boetius Martin. Die "Nullfünfer" werden also einen Tick offensiver.
66'

Wechsel

sub
Jean-Paul Boëtius
Jean-Paul Boëtius
sub
Stefan Bell
Stefan Bell
66'

Wechsel

sub
Alexander Hack
Alexander Hack
sub
Aarón Martín
Aarón Martín
66'

Eigentor Bell: Fürth nun 2:0 vorn!

Das Kleeblatt erhöht: Im Zentrum spielt sich Fürth clever durch, Seguin macht Meter in der gegnerischen Hälfte. Mit einem klugen Steckpass auf Dudziak filetiert er die Mainzer Defensive - den Querpass des Torschützen befördert Bell ins eigene Tor. 2:0 für die Gastgeber!
66'

Stefan Bell

EIGENTOR!

2 : 0
Stefan Bell
63'

Unauffällig, aber gut

Max Christiansen ist der laufstärkste Fürther und gewann gute 60 Prozent seiner Zweikämpfe.
61'

Hrgota mit dem nächsten Abschluss

Der Schwede setzt sich im Zentrum stark durch und hat viel Freiraum. Mit Tempo zieht er Richtung Mainzer Strafraum, schließt dann aus 22 Metern etwas überhastet ab. Ein harmloser Schuss, Zentner muss nicht eingreifen.
camera-photo
57'

Hrgota aus der Distanz - drüber!

Freistoß für Fürth aus großer Entfernung, doch Hrgota probiert es direkt. Der Abschluss des Kapitäns wird zur Ecke abgefälscht - die bleibt folgenlos.
55'

Auffällig

Fünf der zehn Mainzer Torschüsse gehen auf das Konto von Anton Stach, der sich offensichtlich an seiner alten Wirkungsstätte einiges vorgenommen hat.
Torschüsse
2
5
Jetro Willems Anton Stach
53'

Mainz zu kompliziert

Die "Nullfünfer" spielen sich gut durch, über Niakhate und Onisiwo kommt der Ball auf links zu Burkardt. Dessen Hereingabe findet den eingerückten Barreiro, der jedoch nochmals ablegt anstatt abzuschließen. So verpufft die Möglichkeit für die Mainzer.
52'

Leweling scheitert an Zentner

Die gute Spieleröffnung von Viergever leitet Dudziak fein weiter in Lewelings Lauf, der vor Zentner auftaucht. Unter Gegnerdruck bringt der Fürther den Ball aufs Tor, Zentner lenkt ihn mit den Fingerspitzen über die Latte.
51'

Willems am Boden

Im Zweikampf überstreckt sich der heute auffällige Niederländer das Knie - es scheint für den Linksverteidiger nicht weitergehen zu können.
49'

Gefährlich

Den Freistoß aus dem linken Halbfeld bringt Willems scharf vor das Mainzer Tor. Niakhate ist zur Stelle und kann im zweiten Anlauf klären.
48'

Saisonpremiere

Erstmals in dieser Bundesliga-Saison geht Fürth zu Hause mit einer Führung in die Halbzeit. Das Kleeblatt ist zu Hause seit 328 Minuten ohne Gegentor.
46'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Fürth dank Dudziak zur Pause vorn

Zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FSV Mainz 05 steht es nach 45 Minuten 1:0. Dudziak (12.) brachte das Kleeblatt nach starker Anfangsphase verdient in Führung, danach spielte fast nur noch der Gast. Doch die "Nullfünfer" ließen beste Chancen liegen und hatten gleich zweifach Pech: Erst traf Stach per Freistoß die Latte, dann ging Willems' missglückter Klärungsversuch an den Querbalken.
Halbzeit
45'

Burkardt - knapp vorbei!

Seitenverlagerung auf Burkardt, der Aaron Martin clever mitnimmt. Die Hereingabe kommt wieder zum Mainzer Shootingstar, der in den Ball rutscht, den Abschluss aus zehn Metern aber knapp am rechten Pfosten vorbei setzt.
43'

Ausgeglichen

Waren die Fürther zu Beginn tonangebend, haben die "Nullfünfer" beim Ballbesitz deutlich aufgeholt.
Ballbesitz
5248
41'

Willems fast mit dem Eigentor

Burkardt hat auf links sehr viel Platz und bringt den Ball scharf vor das Fürther Tor. Willems will klären, bugsiert das Spielgerät aber Richtung eigenes Tor. Die Latte bewahrt die Gastgeber einmal mehr vor dem Ausgleich!
camera-photo
38'

Stach versucht es

Nach einem Einwurf von der rechten Seite landet der Ball im Rückraum bei Stach, der aus gut 20 Metern nicht lange fackelt und sofort abdrückt. Der Schuss bleibt aber an einem Abwehrspieler hängen.
36'

Burkardt lässt den Ausgleich liegen

Nach einem starken Ball von Lee ist Burkardt halbrechts frei durch und schließt platziert aufs rechte Eck ab. Der Schuss ist gut, aber die Parade von Burchert noch besser. Der Fürther Keeper bislang bärenstark.
35'

Fürther Zielwasser

Die SpVgg hat bislang vier Torschüsse abgegeben - und alle vier gingen auch aufs Tor.
Torschüsse
0 neben das Tor
4 aufs Tor
3 neben das Tor
1 aufs Tor
33'

Linkslastig

Fast jeder zweite Angriff (46 Prozent) geht bei Fürth über die linke Seite, wo Außenverteidiger Willems immer wieder anschiebt. Der Niederländer zeigt bisher eine starke Leistung.
31'

Weiter Diagonalball

Seguin bringt einen Freistoß aus dem rechten Freistoß in den Strafraum, aber Zentner ist ganz weit draußen und fischt die Kugel sicher runter.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Karim Onisiwo
Karim Onisiwo 32,80km/h
2.
Silvan Dominic Widmer
Silvan Dominic Widmer 32,21km/h
3.
Jamie Leweling
Jamie Leweling 31,36km/h
28'

LATTE!

Aus knapp 25 Metern Entfernung zieht Stach den Freistoß direkt aufs Fürther Tor. Mit den Fingerspitzen lenkt Burchert den wuchtigen Versuch an den Querbalken.
26'

Mainz kommt besser rein

Seit dem Führungstreffer der Fürther investieren die Gäste mehr in die Offensive - und haben das Kleeblatt dadurch deutlich besser unter Kontrolle.
camera-photo

Premiere im eigenen Stadion

Jeremy Dudziak erzielte sein 2. Bundesliga-Saisontor, erstmals traf er zu Hause (zuvor bei der 1:7-Niederlage in Leverkusen).
21'

Stach aus der Distanz

Der ehemalige Fürther probiert es aus dem Rückraum, setzt die Kugel aber wuchtig am Tor seiner ehemaligen Mitspieler vorbei.
20'

Burchert stark gegen Onisiwo

Die erste Chance für die Gäste: Nach einem langen Einwurf, den Fürth nicht richtig wegbekommt, hat Onisiwo die Chance, scheitert aber aus Nahdistanz und spitzem Winkel am stark reagierenden Burchert im Tor der Franken.
18'

Völlig verdient

information
xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Die Führung geht ob der starken Anfangsphase der Fürther komplett in Ordnung.
xGoals
1
0,74
0,02
0
Tore
16'

Willems scheitert erneut an Zentner

Aussichtsreiche Freistoßgelegenheit für die Fürther: Willems übernimmt aus 20 Metern halbrechter Position, schlenzt den Ball an der Mauer vorbei aufs Torwarteck. Zentner ist zur Stelle und wehrt den Aufsetzer zur Ecke ab.
14'

Wütende Antwort

Das Gegentor hat die Lebensgeister in den Gästen geweckt: Mainz will sofort die Antwort auf den frühen Rückstand, doch den Angriffsbemühungen fehlt es noch am notwendigen Esprit.
12'

1:0 Dudziak: Fürth führt!

Die Franken belohnen sich für einen starken Auftakt: Nach einem Ballverlust der Mainzer schaltet Fürth schnell um und bringt Dudziak in Stellung, der die Kugel perfekt mitnimmt und an Zentner vorbei ins Mainzer Tor schiebt. 1:0 für das Kleeblatt!
12'

Jeremy Dudziak

TOR!

1 : 0
Jeremy Dudziak
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
43 %
10'

Intensiv

Beide Kontrahenten schenken sich nichts, das Spiel wogt hin und her - doch die einzige Chance hatten bisher die Fürther.
8'

Willems prüft Zentner

Die Gastgeber sind das bessere Team in der Anfangsphase: Leweling setzt sich auf rechts stark durch und bringt den Ball ins Zentrum. Willems rauscht heran und sucht sofort den Abschluss aus halblinker Position, Zentner hat die Fäuste oben und wehrt sicher ab.
6'

Mainz stabil

Die Gäste zeigen sich offensiv noch recht schüchtern, aber haben dafür die Angriffsbemühungen der Fürther komplett im Griff.
3'

Klarer Matchplan

Die Gastgeber wollen aus massierten Deckung heraus mit schnellen Angriffen die Mainzer Defensive aushebeln.
1'

Der Ball rollt

Die Fürther in Weiß-Grün unterwegs, Mainz spielt in Rot.
Anstoß
camera-professional-play-symbol

Aufwärmen

Die Fürther bekommen es heute mit Mainz 05 zu tun.
camera-professional-play-symbol

Warm up

Die Mainzer machen sich fertig für das Duell in Fürth.

Jung ist zurück

Gideon Jung steht nach fünfmonatiger Verletzungspause wieder im Kader und sitzt auf der Bank.

Jubiläum für Seguin

Paul Seguin bestreitet sein 100. Pflichtspiel für Fürth.

Rotation retour

Gegenüber dem Pokalspiel unter der Woche in Bochum gibt es drei Änderungen in der Mainzer Startelf: Die Gäste spielen wieder mit genau der gleichen Anfangsformation wie am vergangenen Wochenende beim Bundesliga-Sieg gegen Bochum.

So spielt Mainz

Die Aufstellung der Gäste: Zentner - St. Juste, Niahkate, Bell - Widmer, Barreiro, Stach, Aaron Martin - Lee, Burkardt, Onisiwo

So spielt Fürth

Die Aufstellung der Gastgeber: Burchert - Meyerhöfer, Viergever, Griesbeck, Willems - Christiansen, Seguin - Tillman, Dudziak, Leweling - Hrgota
camera-professional-play-symbol

Mainz ist da

Die Nullfünfer wollen heute drei Punkte aus Fürth entführen.

Die Schiedsrichter

Robert Schröder (SR), Dr. Jan Neitzel-Petersen (SR-A. 1), Robert Wessel (SR-A. 2), Michael Bacher (4. Offizieller), Dr. Martin Thomsen (VA), Dr. Justus Zorn (VA-A)

Diese Mainzer fehlen

Kohr (Oberschenkelverletzung), Szalai (Aufbautraining), Ingvartsen (Adduktorenprobleme), Hack (Rotsperre), Tauer (Muskelverletzung im Adduktorenbereich)

Diese Fürther fehlen

Funk (Knieverletzung), Hoogma (Aufbautraining nach COVID-19), Jung (Trainingsrückstand), Kehr (Kreuzband- und Meniskusverletzung), Ngankam (Kreuzbandriss), Fein (freigestellt für Vereinssuche), Green (Trainingsrückstand)

Das sagt Stefan Leitl

"Mainz hat uns im Hinspiel einfach auch die Grenzen aufgezeigt. Vor allem im physischen Bereich, in der Zweikampfhärte, im Tempo. Aber wir sind jetzt in einer anderen Verfassung als noch am dritten Spieltag. Deshalb bin ich auch überzeugt, dass wir ein gutes Spiel machen werden. Wir wollen es auch gewinnen. Dazu brauchen wir eine Top-Leistung, noch bisschen mehr Zweikampfquote und Durchsetzungsvermögen. Dann sehe ich die Möglichkeit, dieses Spiel zu gewinnen."

Das sagt Bo Svensson

"Wir haben nach Bochum einiges besprochen, das Spiel ist abgeschlossen. Der Blick geht nach vorne Richtung Fürth - da erwartet uns kein leichtes Spiel. Wir nehmen diesen Gegner sehr ernst. Alle Teams hatten zuletzt Probleme mit Fürth. Die Leistung verdient Respekt."

So könnte Mainz spielen

Zentner - St. Juste, Bell, Niakhate - Widmer, Stach, Aaron - Boetius, Lee - Burkardt, Onisiwo

Mögliche Aufstellung von Fürth

Linde - Meyerhöfer, Griesbeck, Viergever, Willems - Christiansen - Seguin, Tillman - Nielsen - Leweling, Hrgota

Gute Erinnerungen

Fürth feierte in Mainz den ersten Bundesliga-Sieg seiner Geschichte und erzielte auch das erste Tor (1:0 durch Felix Klaus am 31. August 2012).

Immer wieder gern

Branimir Hrgota erzielte sechs seiner 16 Bundesliga-Tore gegen Mainz.

Mainz ohne Cheftrainer

Bo Svensson muss als erster Trainer der Bundesliga-Geschichte eine Gelbsperre absitzen.
1:51
camera-professional-play-symbol

Abschluss-Effizienz als neuer Bundesliga Match Fact

Nicht aus der Distanz

Fürth ist als einziges Team noch ohne Weitschusstor, Mainz als einzige Mannschaft ohne Weitschussgegentor.

Starker Rückhalt

Robin Zentner hielt wie sonst nur Manuel Neuer seinen Kasten schon sieben Mal sauber (zuletzt dank einer Elfmeter-Parade gegen Bochums Sebastian Polter).

Schwer zu knacken

Nur die Bayern fingen weniger Gegentore als Mainz (21).

Keinen Stich in der Fremde

Mainz verlor die letzten vier Auswärtsspiele in der Bundesliga alle.

Starke Defensive

In den letzten drei Heimspielen fing die SpVgg kein Gegentor, so eine Serie hat in der Bundesliga aktuell sonst nur der jetzige Gegner aus Mainz am Laufen.

Premiere für das Kleeblatt?

Greuther Fürth verlor nur eines der letzten fünf Bundesliga-Spiele, zuletzt gab es drei Remis in Folge. Vier Bundesliga-Spiele in Folge ohne Niederlage schaffte Fürth noch nie.
2:03
camera-professional-play-symbol

So lief das letzte Duell

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie SpVgg Greuther Fürth gegen 1. FSV Mainz 05 am 20. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.