bundesliga

Umkämpftes 2:2 zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim

Borussia Dortmund und die TSG Hoffenheim haben sich am 21. Spieltag der Bundesliga 2:2 (1:1) getrennt. Der Punkt half beiden Teams nur wenig weiter, denn Dortmund ließ den Abstand auf die Spitzengruppe größer werden und Hoffenheim verpasste wichtige Punkte, um weiter aus dem unteren Tabellendrittel zu klettern.

Bundesliga Match Facts

Jadon Sancho schoss Borussia Dortmund in der 24. Minute in Führung (1:0). Munas Dabbur erzielte den Ausgleich für die TSG Hoffenheim (1:1, 31.), Ihlas Bebou traft zum 2:1 in der 51. Minute. Erling Haaland glich in der 81. Minute für den BVB aus (2:2).

Bei Borussia Dortmund wurde ein Wechsel in der Startelf vorgenommen: Jude Bellingham ersetzte Marco Reus. Reus saß in der Bundesliga erstmals unter Edin Terzic auf der Bank. Für Bellingham war es der erste Startelfeinsatz seit dem 18. Spieltag (2:4 bei Mönchengladbach). Andrej Kramaric, der letzte Saison alle vier Tore beim 4:0 in Dortmund erzielte, fehlte im TSG-Kader. Ohne ihn holte Hoffenheim in dieser Saison nur einen Punkt aus vier Bundesliga-Spielen. Dabbur und Bebou bildeten das neue Sturmduo der Hoffenheimer. Pavel Kaderabek stand erstmals seit dem 3. Oktober 2020 wieder in der Startelf (3. Spieltag in Frankfurt). Für Florian Grillitsch war es der erste Einsatz in der Anfangsformation im Jahr 2021.

Fantasy Heroes: Ihlas Bebou (13 Punkte), Sebastian Rudy (12), Erling Haaland (10)

Munas Dabbur erzielt das 1:1 für Hoffenheim - Lars Baron/Getty Images

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Das Spiel begann sehr taktisch geprägt. Dortmund hatte in der Anfangsphase deutlich mehr Ballbesitz, folgerichtig hatte Haaland nach elf Minuten die erste Chance des Spiels: Raphael Guerreiro schickte den Stürmer von links tief in den Strafraum, der am herauseilenden Oliver Baumann scheiterte (11.).

In der 19. Minute hatte Hoffenheim die erste Möglichkeit, die fast zum Tor führte: Bebou setzte sich am Mittelkreis gegen Manuel Akanji durch und sprintete auf das Tor zu. Der Verteidiger kam dem Stürmer im letzten Moment hinterher und verhinderte mit einer Grätsche den perfekten Abschluss. Dadurch konnte Marwin Hitz die Chance gerade so abblocken (19.). Nur drei Minuten später ließ Bebou die nächste Möglichkeit liegen und schoss rechts vor dem Tor ans Außennetz.

>>> Alle Statistiken zu #BVBTSG

Das sollte sich rächen, denn Dortmund erzielte im Gegenzug die Führung: Haaland leitete den Treffer aus dem Mittelfeld ein, indem er Guerreiro über die linke Seite schickte, der direkt auf Sancho durchsteckte. Der Engländer sprintete in den Strafraum, verzögerte kurz vor Baumann und schob den Ball flach links in die Maschen (1:0, 24.). Sancho erzielte alle seine vier Saisontore in der Bundesliga im Jahr 2021. Die letzten drei Treffer von ihm waren Führungstore.

Hoffenheim ließ nach dem Rückstand nicht nach und kämpfte sich erfolgreich zurück: Sebastian Rudy wurde von Kaderabek vor dem Strafraum angespielt und hatte viel Platz, um auf Dabbur durchzustecken. Der Stürmer tauchte frei vor Hitz auf und schoss den Ball am Keeper vorbei zum Ausgleich (1:1, 31.). Dabbur traf in der Bundesliga erstmals seit dem 6. Spieltag. Dazwischen lagen zehn torlose Einsätze (396 Minuten). Seine drei Saisontore erzielte er gegen Bayern, Union und Dortmund.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Nach dem Seitenwechsel ging die TSG durch einen Standard in Führung. Eine kurz ausgeführte Ecke zwischen Rudy und Diadie Samassekou landete am kurzen Pfosten, wo Hitz den Ball auf Bebou faustete und dieser per Abpraller traf (2:1, 51.).

Dortmund ließ trotz des Rückstands nicht nach und erspielte sich viele schnelle Angriffe. Nach einem Pfostenabpraller schob Haaland den Ball über die Linie. Der Treffer wurde aber wegen Abseits zurückgenommen (57.).

Im weiteren Spielverlauf wurde Hoffenheim vor allem durch Standards gefährlich: Baumgartner empfing einen Freistoß von Rudy am rechten Pfosten und legte auf den eingewechselten Mijat Gacinovic ab, der aus spitzem Winkel draufschoss. Der Versuch flog knapp links am Tor vorbei (74.). Nur drei Minuten später hatte Bebou die Möglichkeit zu erhöhen, doch der Schuss aus kurzer Distanz wurde von Hitz abgeblockt (77.).

>>> Etwas verpasst? #BVBTSG im Liveticker nachlesen

Ein verunglückter Rückpass von Rudy leitete dann den Ausgleich für den BVB ein: Der Ball aus dem Mittelfeld landete im Lauf von Haaland, der Tempo aufnahm, sich von Grillitsch absetzte und den Ball vor Baumann rechts in die Maschen haute (2:2, 81.). Haaland erzielte in seinem 31. Bundesliga-Spiel sein 28. Tor. Nach zuvor vier torlosen Heimspielen in der Bundesliga traf er wieder. Seine fünf Treffer in der Schlussviertelstunde sind Bundesliga-Spitze.

Durch das 2:2 verpasste Dortmund den Anschluss an die Spitzengruppe, Hoffenheim blieb weiter im unteren Mittelfeld auf Platz zwölf.

Ihlas Bebou macht das 2:1 für Hoffenheim - Roy Gilbert / Revierfoto / Pool/Roy Gilbert / Revierfoto / Pool

Spieler des Spiels: Ihlas Bebou

Ihlas Bebou gab auf dem Platz die meisten Torschüsse ab. Fünf Mal zog er ab und damit fast genauso oft wie der ganze BVB (sechs Ma) – belohnt wurde er mit seinem fünften Saisontor. Auch kämpferisch wusste der Togolese zu gefallen, er bestritt 40 Zweikämpfe – die meisten bei Hoffenheim.