bundesliga

Diaby glänzt beim Sieg von Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Dortmund

whatsappmailcopy-link

Bayer 04 Leverkusen feiert einen 2:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund. Moussa Diaby erzielte den Führungtreffer (14.) und legte das 2:1 von Florian Wirtz auf (80.). Zwischenzeitlich traf der Ex-Leverkusener Julian Brandt zum Ausgleich für den BVB (67.).

Bundesliga Match Facts

Bei Bayer 04 Leverkusen kehrten für die Partie der Kapitän und der Ex-Kapitän zurück in die Anfangsformation: Charles Aranguiz stand erstmals seit dem 4. Spieltag (17. Oktober gegen Mainz) wieder in der Startelf (das ist 94 Tage her). Ex-Kapitän Lars Bender begann erstmals seit dem 11. Spieltag (im Pokal war er aber schon vorher von Beginn an dabei). Auf Seiten von Borussia Dortmund bildeten Jude Bellingham und Thomas Delaney die Doppelsechs, weil mit Axel Witsel (verletzt) und Emre Can (gesperrt) zwei potenzielle Sechser fehlten. Für Delaney war es das 50. Bundesliga-Spiel im BVB-Trikot.

Fantasy Heroes: Florian Wirtz (20 Punkte), Moussa Diaby (19), Julian Brandt (16)

Schon in der Anfangsphase zeigten beide Teams, dass sie Lust haben, Fußball zu spielen. Es war eine ansehnliche Partie, in der die Gastgeber versuchten, den BVB schon an dessen Strafraum zu attackieren und ihn zu langen Bällen zu zwingen. Nach einem solchen langen Ball entstand der Führungstreffer für Bayer 04. Roman Bürki schlug die Kugel lang, Leverkusen kam in Ballbesitz und Leon Bailey spielte einen perfekten langen Ball in den Lauf von Moussa Diaby. Dieser behielt vor Bürki kühlen Kopf und traf zum 1:0 (14.).

In der Folge gelang es der Werkself, das Spiel zu dominieren. Dortmund tat sich schwer, Lösungen zu finden und Chancen zu kreieren. Auf der Gegenseite hatte Leverkusen mehrere gute Gelegenheiten, die Führung sogar noch auszubauen. Wenn es gefährlich wurde, war Diaby immer beteiligt. Gleich zweimal (27., 36.) scheiterte er aus spitzem Winkel an Bürki, dann bereitete er kurz vor dem Pausenpfiff mit einer guten Flanke einen Kopfball von Lucas Alario vor. Wieder war der Dortmunder Keeper zur Stelle.

>>> Etwas verpasst? #B04BVB im Liveticker nachlesen

Die Borussia durfte sich angesichts der Chancenverteilung glücklich schätzen, dass es zur Pause nur 1:0 stand. Topstürmer Erling Haaland war im ersten Durchgang kaum zu sehen. Doch auch nach dem Seitenwechsel unterschied sich das Bild nicht wesentlich von dem der ersten Hälfte. Dortmund war bemüht, Chancen kamen dabei aber lange nicht herum.

>>> Hier findest du alle Statistiken zur Partie #B04BVB

Es war schließlich ein Distanzschuss, der dem BVB den Ausgleich brachte. Nach Balleroberung von Delaney am Leverkusener Strafraum legte Raphael Guerreiro für den Ex-Leverkusener Julian Brandt vor und der schoss aus 18 Metern ins rechte Eck. Lukas Hradecky war chancenlos (67.).

Florian Wirtz erzielt das entscheidende 2:1 für Leverkusen - Lars Baron/Getty Images

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Mit neuem Selbstvertrauen im Rücken hätten die Gäste die Partie beinahe komplett gedreht, doch Jadon Sancho schoss aus guter Position im Strafraum rechts vorbei, weil er die Kugel nicht optimal traf (70.). Dortmund übte in den folgenden Minuten Dauerdruck aus, doch das 2:1 machte trotzdem die Werkself. Diaby bekam den Ball auf links und spielte in die Mitte, wo Florian Wirtz völlig frei stand und von der Strafraumgrenze unhaltbar für Bürki ins linke Eck schoss (80.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Dortmund warf noch einmal alles nach vorne, doch Bayer 04 konnte das Ergebnis über die Zeit retten. Leverkusen brachte durch den Sieg wieder drei Punkte zwischen sich und den BVB und sicherte sich über Nacht den zweiten Platz in der Tabelle.

Moussa Diaby ist an fast allen gefährlichen Szenen von Bayer 04 Leverkusen beteiligt - Lars Baron/Getty Images

Spieler des Spiels: Moussa Diaby

Moussa Diaby war an zehn der 23 Leverkusener Torschüsse und an beiden Toren der Werkself beteiligt. Seine sieben Torschüsse waren Bestwert der Partie, zudem gewann er für einen Stürmer gute 50 Prozent seiner Zweikämpfe.