19.04. 16:30
19.04. 16:30
20.04. 11:00
20.04. 11:00
20.04. 11:00
20.04. 18:30
21.04. 11:30
21.04. 11:30
21.04. 11:30
2. Bundesliga

VfL Osnabrück feiert gegen Hannover 96 den zweiten Saisonsieg

xwhatsappmailcopy-link

Der VfL Osnabrück kann doch noch gewinnen. Nach zuvor 15 Spielen ohne Dreier feierten die Osnabrücker im Niedersachsenderby gegen Hannover 96 einen 1:0 (0:0)-Erfolg. Erik Engelhardt erzielte den goldenen Treffer für den VfL (61.).

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Uwe Koschinat musste beim VfL Osnabrück auf Athanasios Androutsos verzichten und setzte Christian Conteh und Thomas Goiginger auf die Bank. Dafür standen Florian Kleinhansl (zuletzt gelb-gesperrt), Noel Niemann und Jannes Wulff neu im Team. Bei Hannover 96 kehrte Abwehrchef Marcel Halstenberg nach zwei Spielen Rot-Sperre zurück, war damit der einzige Neue in der Startelf. Dafür nahm der zuletzt zum Rechtsverteidiger umfunktionierte Andreas Voglsammer auf der Bank Platz.

Etwas verpasst? #OSNH96 im Liveticker nachlesen! 

Die Zuschauer in Osnabrück bekamen eine an Höhepunkten arme erste Halbzeit zu sehen. Zwar waren die Gäste aus Hannover von Beginn an das spielbestimmende und technisch deutlich bessere Team, doch Chancen blieben auf beiden Seiten im ersten Durchgang Mangelware. Die erste hatte Enzo Leopold mit einem Freistoß aus halblinker Position, den VfL-Keeper Philipp Kühn aber aus dem Winkel fischte (4.). Besser machte es später Nicolò Tresoldi mit einem Kopfball, der aber knapp am Tor vorbei strich (30.). Bei der Aktion verletzte sich der Italiener und musste vom Platz.

Jubel über das 1:0. Erik Engelhardt feiert seinen Treffer - IMAGO/Steinbrenner

Gyamfi ist der Schnellste

Osnabrück beschränkte sich auf die Defensive und lange Bälle in die Spitze. Viele Chancen kamen dabei nicht heraus. Die beste hatte noch Jannes Wulff mit einem Distanzschuss aus 25 Metern, der knapp das Tor verfehlte (35.). Für das Highlight der ersten Halbzeit sorgte noch Maxwell Gyamfi, der bei einem Sprint 36,58 km/h erreichte und damit einen Zweitliga-Rekord aufstellte.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker 

Nach dem Wechsel drückte Hannover aufs Gaspedal und kam gleich zu einer guten Doppelchance von Håvard Nielsen. Doch der scheiterte erst mit einem Kopfball an Kühn und grätschte den Ball dann wenig später im Fünfer am Tor vorbei (48.). Kurz darauf musste Robert Tesche nach einem Kopfball von Marcel Halstenberg auf der Linie retten (51.). 

Erstes Tor an der Bremer Brücke in 2024

Das Tor aber fiel auf der anderen Seite. Nach einer Ecke scheiterte Oumar Diakhite zunächst mit einem Kopfball an Ron-Robert Zieler, doch der Ball kam noch einmal in den Fünfer - und da konnte Erik Engelhardt ihn per Kopf aus zwei Metern zum 1:0 in die Maschen drücken (61.). Es war Engelhardts siebter Saisontreffer und der erste an der Bremer Brücke im Jahr 2024, nach zuvor mehr als 240 torlosen Minuten.

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Hannover warf danach alles nach vorne, drängte auf den Ausgleich ohne sich zwingend in Position zu bringen. Einzig Nielsen blieb gefährlich, konnte seine Chancen (72., 84., 90.) aber nicht nutzen. So blieb es beim ersten Osnabrücker Sieg.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Zuletzt hatte Osnabrück im September 2023 gegen den Hamburger SV gewonnen, danach blieben die Lila-Weißen 15 Spiele lang ohne Dreier, holten dabei nur acht Punkte. Durch den Sieg konnten sie den Rückstand auf den Relegationsplatz immerhin auf sieben Punkte verkürzen. Hannover hingegen kassierte die erste Niederlage im neuen Jahr. Zuvor hatten die Landeshauptstädter vier Siege und ein Remis nach dem Jahreswechsel eingefahren.

Noel Niemann schlägt den Ball an Jannik Dehm vorbei in die Mitte - IMAGO/Steinbrenner