Zusammenfassung

  • Fortuna Düsseldorf steigt zum sechsten Mal in die Bundesliga auf

  • Erstmals in der 2. Bundesliga muss der 1. FC Heidenheim auf Marc Schnatterer verzichten

  • Holstein Kiel stellt durch das 5:1 beim FC Ingolstadt 04 einen neuen Rekord auf

Köln - Der SV Darmstadt 98 nutzt die Gunst der Stunde, der 1. FC Nürnberg ist auch dank Hanno Behrens Rekordaufsteiger, der FC St. Pauli rettet sich und der 1. FC Kaiserslautern wäre unter Michael Frontzeck Aufstiegskandidat gewesen - die Top-Fakten des 33. Spieltags.

>>> Im Tabellenrechner den Endspurt der 2. Bundesliga tippen!

1) Darmstadt nutzt die Gunst der Stunde

Seit nunmehr zehn Spielen in Folge ist der SV Darmstadt 98 ungeschlagen - die aktuell längste Serie in der 2. Bundesliga. Und die vor einigen Wochen nahezu abgestiegene Mannschaft von Dirk Schuster steht nun dank dieser Serie erstmals seit über einem halben Jahr über dem Strich - gerade rechtzeitig vor dem finalen 34. Spieltag.

>>> Spielbericht: Darmstadt schlägt Regensburg deutlich mit 3:0

2) Nürnberg ist Rekordaufsteiger

Nach dem 2:0-Sieg in Sandhausen steht es endlich fest: Bereits zum achten Mal steigt der 1. FC Nürnberg in die Bundesliga auf. Damit ist der Club alleiniger Rekordaufsteiger in die Bundesliga. Zu verdanken hat das der FCN vor allem seinem seinem Kapitän Hanno Behrens: Der brachte die Mannschaft gegen Sandhausen mit seinem 14. Saisontreffer auf Kurs. Damit ist Behrens zweitbester Torjäger der aktuellen Saison. Eine starke Quote für einen Mittelfeldspieler

>>>Rekordaufsteiger: Der 1. FC Nürnberg ist zurück

>>> Spielbericht: Nürnberg steigt nach Sieg in Sandhausen auf

3) Rettung für St. Pauli

So schnell kann es gehen: Der FC St. Pauli feierte gegen die DSC Arminia Bielefeld erstmals in dieser Saison zwei Heimsiege in Folge. Vor zwei Wochen waren die Kiezkicker noch 16., jetzt sind sie vorzeitig gerettet.

>>> Spielbericht: St. Pauli sichert per Kraftakt den Klassenerhalt

Video: Nationalspieler Hector begleitet Köln in Liga 2

4) Kiel spielt Relegation

Obwohl Holstein Kiel gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 hinauskam, ist dem Aufsteiger Platz drei nicht mehr zu nehmen. Die Störche spielen also in der Relegation um den Aufstieg gegen den 16. der Bundesliga. Beim Relegationsspiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga zog Kiel 2015 gegen den TSV 1860 München noch den Kürzeren.

>>> Spielbericht: 1:1 in Düsseldorf: Kiel spielt Relegation

5) FCK unter Frontzeck top

Der 1. FC Kaiserslautern steht zwar schon seit dem 32. Spieltag als erste Abstieger fest, hat aber zuletzt alles dafür getan, um sich mit erhobenem Haupte zu verabschieden. Mit dem Punkteschnitt unter Michael Frontzeck hätte der FCK hochgerechnet auf 33 Spiele 47 Zähler auf dem Konto. Damit hätten die Pfälzer bis zuletzt noch um den Aufstieg mitgespielt.

>>> Spielbericht: Kaiserslautern siegt im letzten Heimspiel

>>> Jetzt im Tabellenrechner den Endspurt der 2. Bundesliga tippen!