19.04. 16:30
19.04. 16:30
20.04. 11:00
20.04. 11:00
20.04. 11:00
20.04. 18:30
21.04. 11:30
21.04. 11:30
21.04. 11:30
2. Bundesliga

2:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth! Hannover 96 gewinnt Verfolgerduell

xwhatsappmailcopy-link

Hannover 96 hat das Verfolgerduell am 22. Spieltag gegen Greuther Fürth mit 2:1 (0:1) gewonnen. Nachdem Fürth durch Armindo Sieb (29.) in Führung gegangen ist, konnte Hannover in Person von Phil Neumann (71.) und Nicolò Tresoldi (90.+1) das Spiel drehen.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Der 22. Spieltag der zweiten Bundesliga begann mit einem Verfolgerduell: Die 2024 noch ungeschlagenen und auf Platz fünf positionierten Hannoveraner (34 Punkte) empfingen den Viertplatzierten aus Fürth (35 Punkte). 

Im Vergleich zum 4:3-Triumph beim HSV musste 96-Coach Stefan Leitl eine Veränderung vornehmen. Sei Muroya fehlte aufgrund einer Oberschenkelverletzung. Dafür setzte Leitl gegen seinen Ex-Club auf Andreas Voglsammer als Rechtsverteidiger, brachte also einen gelernten Stürmer auf ungewohnter Position. Sein Gegenüber, Alexander Zorniger, vertraute der gleichen Elf, die in der Vorwoche mit 1:2 zuhause gegen Hertha BSC verloren hat. 

Etwas verpasst? #H96SGF im Liveticker nachlesen! 

Torschütze zur Fürther Führung: Armindo Sieb - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Sieb macht den Unterschied in den ersten Halbzeit

In den ersten 25 Minuten fand das Spiel überwiegend zwischen den Strafräumen statt. Dann gewann die Partie aber an Fahrt. Erst konnte Nicolò Tresoldi eine schöne Flanke von Sebastian Ernst freistehend vor Urbig nicht mit dem Kopf verwerten (26.), dann setzte Armindo Sieb auf der Gegenseite einen Kopfball zu hoch an (28.). Nur, um es eine Minute richtig schön zu machen: Eine Flanke von Simon Asta landete im Rücken der Abwehr, wo Sieb den Ball stark verarbeitete und aus 16 Metern den Ball flach im linken Toreck versenkte (29.). Im Jahr 2024 bereits sein viertes Tor im fünften Spiel. Danach beruhigte sich das Spiel wieder etwas und es ging mit dem 0:1 aus Sicht der Hannoveraner in die Pause. 

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker 

Zweite Hälfte braucht Anlaufzeit

Die zweite Halbzeit begann mit einer Protestaktion der Fans (52.), woraufhin das Spiel mehrfach unterbrochen wurde - die Spielverzögerung dauerte rund 30 Minuten.

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Danach brauchte die Begegnung etwas, um wieder in Gang zu kommen. Erheblichen Anteil daran hatte Phil Neumann, der erst den Ausgleich nach einer Leopold-Ecke markierte (71.) und dann in höchster Not klärte, als Sieb die Chance zum 2:1 für die Gäste hatte (75.). 

Was Sieb noch verpasste, konnte Nicolò Tresoldi 15 Minuten später in die Tat umsetzen setzen. Nach einem weiten Einwurf verlängerte der Ex-Fürther Håvard Nielsen den Ball ins Zentrum, wo Tresoldi das Bein lang machte und das 2:1 markierte (90.+1).

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Damit überholt Hannover das Kleeblatt in der Tabelle und ist zumindest für eine Nacht auf Platz drei. Für Fürth geht es kommende Woche Sonntag (13:30 Uhr) im Frankenderby gegen den 1. FC Nürnberg um den nächsten wichtigen Dreier. Hannover ist einen Tag zuvor zu Gast in Osnabrück (13:00 Uhr). 

Das 2:1 durch Nicolò Tresoldi - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink