2. Bundesliga

Fortuna Düsseldorf mit Remis gegen SV Elversberg

whatsappmailcopy-link

Fortuna Düsseldorf kann auch das vierte Spiel in der 2. Bundesliga im Jahr 2024 nicht gewinnen. Gegen die SV Elversberg spielten die Fortunen 1:1 (1:0). Isak Johannesson brachte Düsseldorf in Führung (19.), Joseph Boyamba sorgte für den Ausgleich (53.).

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Nach zuvor zwei Niederlagen und einem Remis konnte Fortuna Düsseldorf erneut keinen Dreier einfahren und musste dadurch im Rennen um den Aufstieg erneut einen Rückschlag hinnehmen. Die SV Elversberg blieb zum zweiten Mal in Folge ungeschlagen und hält sich im oberen Mittelfeld.

Etwas verpasst? #F95ELV im Liveticker nachlesen!

Bei der Fortuna rückte Vincent Vermeij wieder in die erste Elf, spielte für Christoph Daferner. Zudem musste Erik Engelhardt erstmals seit dem dritten Spieltag auf der Bank Platz nehmen, für ihn durfte Neuzugang Joshua Quarshie erstmals im Profibereich von Beginn an auflaufen. Bei Elversberg rückte Frederik Jäkel nach abgesessener Rot-Sperre zurück ins Team und verdrängte Florian Le Joncour aus der ersten Elf. Zudem kamen Paul Stock und erstmals überhaupt auch Joseph Boyamba zum Einsatz, Paul Wanner und Thore Jacobsen blieben draußen.

Das 1:0 durch Isak Bergmann Johannesson - IMAGO/Steven Mohr

Fortuna klar überlegen

Die Gäste aus Elversberg starteten offensiv und kamen gleich in den ersten vier Minuten zu zwei Chancen durrch Jannik Rochelt (1.) und Maurice Neubauer (4.). Doch danach übernahmen die Hausherren immer mehr das Spielgeschehen und wurden stetig gefährlicher. Erst Vincent Vermeij mit einem Kopfball (3.), dann Christos Tzolis mit der Stirn (11.), dann Jona Niemiec ebenso mit dem Kopf (15.) hätten die frühe Führung erzielen können. Für die sorgte letztlich Ísak Bergmann Jóhannesson, der eine verlängerte Flanke von Vermeij am rechten Pfosten aus einem Meter zum 1:0 über die Linie drückte (19.). Es war die erste Führung der Fortunen in diesem Jahr.

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Und die Hausherren wollten mehr, setzten Elversberg immer weiter unter Druck. Doch sie vergaben nun auch beste Chancen. So wie Ao Tanaka, der nach Pass von Niemiec ganz frei aus zehn Metern an Elversbergs Keeper Nicolas Kristof scheiterte (32.). Oder Joshua Quarshie mit einem Kopfball nach Ecke an den Innenpfosten (35.). Zu diesem Zeitpunkt stand es 9:3 nach Torschüssen für die Fortuna. Erst in der Nachspielzeit hatten die Gäste noch einmal den Torschrei auf den Lippen, als Maurice Neubauer stark aus der Distanz abzog, F95-Torhüter Florian Kastenmeier aber toll parierte (45.+3).

Boyamba gelingt der Ausgleich

Und doch sollte dieser Schuss ein Weckmoment für die Gäste sein. Denn Elversberg kam deutlich agiler und offensiver aus der Kabine, setzte die Fortunen von Beginn an unter Druck, ohne sich zunächst in gefährliche Positionen zu bringen. Düsseldorf stand hinten sicher. Doch dann konnte sich Rochelt stark auf rechts durchsetzen, passte in die Mitte und da musste der eingelaufene Joseph Boyamba nur noch aus fünf Metern zum 1:1 einschieben (53.).

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

In der Folge wirkten beide Mannschaften so, als würde ihnen die Punkteteilung reichen, spielten kaum noch gezielt nach vorne. 27 Minuten sollte es dauern, bis die Zuschauer mal wieder einen Torschuss sahen, allerdings keinen gefährlichen, Semih Şahin verfehlte das Tor deutlich (80.). Dann aber lag der Ball doch noch einmal im Tor. Nach einem Konter hatte Wahid Faghir getroffen, doch nach Video-Analyse wurde der Treffer wegen Abseits nicht gegeben (90.+1).

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga