2. Bundesliga

SV Darmstadt 98 nach 2:0 beim FC Ingolstadt 04 Tabellenführer

whatsappmailcopy-link

Der SV Darmstadt 98 ist neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga. Durch ein verdientes 2:0 (1:0) beim FC Ingolstadt 04 übernahmen die Lilien die Spitzenreiterposition vom FC St. Pauli. Tim Skarke (15.) und Aaron Seydel (82.) sorgten für den ungefährdeten Erfolg beim Schlusslicht.

Bundesliga Match Facts

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Der starke Lauf des SV Darmstadt 98 geht unbeirrt weiter. Das 2:0 beim FC Ingolstadt 04 war bereits der neunte Sieg der Lilien in den vergangenen zwölf Spielen, in denen Darmstadt 29 Punkte holte. Ingolstadt hingegen bleibt mit zehn Punkte weiterhin abgeschlagen Tabellenletzter.

Dabei ging es für die Schanzer zunächst gut los. Der FCI bestimmte die erste Viertelstunde der Partie und hatte gleich mehrere gute Chancen. Doch Florian Picks Kopfball nach einem gut gespielten Konter (4.) ging am Tor vorbei, einen genau platzierten Freistoß von Pick konnte Gäste-Keeper Marcel Schuhen grandios parieren (12.) und Stefan Kutschke kam bei einer Hereingabe von Maximilian Neuberger einen Schritt zu spät (14.).

Klarer Sieg, Tabellenführung: Darmstadt hat viel zu feiern - Eduard Martin via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Skarkes Traumtor

Darmstadt blieb bis dahin blass, konnte sich kaum in Szene setzen - bis zur 15. Minute, doch dann klingelte es im Kasten von Dejan Stojanovic. Nach einer Flanke von Matthias Bader versprang Tim Skarke in der Mitte der Ball zunächst weit vom Fuß. Doch der Mittelfeldmann setzte nach und hämmerte den Ball aus aus der Drehung und spitzem Winkel am kurzen Pfosten ins Tor. Ein wahres Traumtor (15.)!

>>> Etwas verpasst? #FCID98 im Liveticker nachlesen

Danach war von Ingolstadt nicht mehr viel zu sehen. Die Gäste machten Druck, pressten früh und setzten sich in der Hälfte des FCI fest. Phillip Tietz versuchte es gegen Stojanovic mit einem Heber, den der Keeper aber fangen konnte (20.), Tobias Kempe verfehlte das Tor aus 25 Metern mit einem Hammerschuss nur knapp (24.). Die beste Gelegenheit hatte jedoch Luca Pfeiffer, der eine Hereingabe von Skarke nur noch einschieben musste, den Ball aber links neben das Tor setzte (34.). Ein aufs Tor gedrehter Freistoß von Kempe von links landete zudem auf der Latte (36.). Ingolstadt konnte froh sein, dass der Rückstand zur Pause nicht höher ausfiel.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Viele Chancen vergeben

Darmstadt machte nach der Pause da weiter, wo es vor dem Wechsel aufgehört hatte. Klar überlegenes Spiel und viele vergebene Torchancen. Während Ingolstadt, das verletzungsbedingt den Torwart wechseln musste - Robert Jendrusch kam zur zweiten Halbzeit ins Spiel - weiter kaum nach vorne kam, blieben die Lilien dauerhaft gefährlich - allein, der Ball wollte nicht rein. Marvin Mehlem verstolperte eine Großchance, als ihm Jendrusch einen Schuss vor die Füße wehrte (62.), Luca Pfeiffer traf den Ball aus fünf Metern nicht richtig, sodass Jendrusch parierte (64.).

>>> Die Statistiken zu #FCID98

Ingolstadt hatte nur einmal den Torschrei auf den Lippen, doch Schuhen parierte Picks Schuss vortrefflich (56.). Folgerichtig erzielte Darmstadt dann nach vielen vergebenen Gelegenheiten doch das 2:0. Jendrusch konnte einen Schuss von Mathias Honsak nicht festhalten, der eingewechselte Aaron Seydel staubte ab (82.). Wenig später hatte der Stürmer per Kopf die Chance, weiter zu erhöhen, aber diesmal war Jendrusch auf dem Posten (88.).