19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
19.05. 13:30
2. Bundesliga

Wichtiger Auswärtserfolg! Paderborn gewinnt in Nürnberg

xwhatsappmailcopy-link

Der SC Paderborn 07 hat am 30. Spieltag einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Adriano Grimaldi (10.) und Visar Musliu (61.) erzielten die Tore für den SCP zum 2:0 (1:0) beim 1.FC Nürnberg.

Bundesliga Match Facts

Wie schlägst du dich im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager?

Wer soll ins Team of the Season? Hier abstimmen!

Beim 1. FC Nürnberg nahm Cristian Fiel nur eine Änderung vor: Kanji Okunuki, zuletzt auf Schalke nur Joker, spielte für Sebastian Andersson, dessen Rolle im Sturmzentrum übernahm Lukas Schleimer.

Etwas verpasst? #FCNSCP im Liveticker nachlesen! 

Bei den Gästen vom SC Paderborn 07 gab es zwei Änderungen: für Calvin Brackelmann und Marco Pledl ging es aus der Startelf auf die Bank, dafür durften Laurin Curda und Sebastian Klaas beginnen.

Die Gäste jubeln nach der Führung - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink

Nürnberg spielt, Paderborn trifft

Die Hausherren starteten gut und versuchten von Anfang an mutig nach vorne zu spielen, einzig durch die mangelnde Passgenauigkeit wurde es im letzten Drittel jedoch nur selten gefährlich. Auf ihrer rechten Seite hatte die Nürnberger Defensive bei den Gegenstößen der Paderborner dann große Probleme, doch bei der ersten Gelegenheit der Gäste köpfte Adriano Grimaldi zu mittig aufs Tor. Kurz darauf konnte der Stürmer dann aber zuschlagen, Filip Bilbija spielten den Ball auf den kurzen Pfosten, wo Grimaldi einlief und die Kugel kurzen neben den Pfosten an Pelle Boevink vorbeispitzelte (10.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker 

Nach dem Treffer ließ sich der SCP über längere Phasen zurückfallen. Der FCN hatte so mehr Ballbesitz, wusste mit diesem anfänglich aber nur wenig anzufangen. Nach und nach nährten sich die Gastgeber dann aber einem Treffer und Kanji Okunuki schaffte es in der 31. Minute sogar die Kette der Parderborner zu durchbrechen und zum vermeintlichen Ausgleich zu treffen - der Japaner befand sich jedoch im Abseits. Auch kurz vor der Pause investierte der Club mehr und drängte auf den Anschlusstreffer.

Gäste sind einfach effizienter

Nach der Pause ging es ähnlich weiter, der Club spielte nach vorne und wirkte durch den neu hereingekommenen Joseph Hungbo auch deutlich dynamischer. Kurz darauf wurde der neue Mann im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elmeter. Can Yilmaz Uzun trat an und verwandelte im zweiten Versuch, doch kurioserweise wurde das Tor aberkannt, denn Uzun war bei der Ausführung leicht ausgerutscht und hatte mit seinem rechten Fuß den linken angeschossen - ein Regelverstoß!

Fragen und Antworten im Bundesliga-FAQ!

Die Gäste antworteten auf die starke Phase der Nürnberger und erhöhten durch den starken Kopfball von Visar Musliu nach einer Ecke auf 2:0 (61.). Der FCN blieb daraufhin weiter glücklos und der nächste Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung von Lukas Schleimer abgepfiffen (70.). Auch wenn sich der Club nie aufgab, war der SC Paderborn vor dem Tor einfach effektiver und machte insgesamt einen reiferen Eindruck. Der SCP macht somit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt und der FCN muss noch zittern.

Spannende und lustige Geschichten aus 60 Jahren Bundesliga

Uzun hat beim Elfmeter Pech - IMAGO/Sportfoto Zink / Wolfgang Zink