2. Bundesliga

Intensives 0:0 zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96

Der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 haben sich am 9. Spieltag der 2. Bundesliga 0:0 getrennt. In einem intensiven Topspiel wurde ein Tor von Joker Tom Krauß aberkannt, Stürmer Nikola Dovedan musste in der 79. Spielminute mit Gelb-Rot vom Platz.

Bundesliga Match Facts

Beim 1. FC Nürnberg gab es nur eine Änderung in der Startelf, im Vergleich zum Remis in Hamburg. Der 19-jährige Erik Shuranov begann für Tom Krauß. Der auch erst 20 Jahre alte Krauß saß damit erstmals in dieser Saison zu Spielbeginn nur auf der Ersatzbank. Auch bei Hannover 96 gab es nur einen Wechsel zu Beginn, obwohl man letzte Woche gegen Sandhausen verlor. So gab der aus Norwich gewechselte Tom Trybull sein Zweitligacomeback. Der erfahrene Mittelfeldmann war im Unterhaus letztmals vor fast sieben Jahren zum Einsatz gekommen, damals am 20. Dezember 2014 noch im Trikot des FC St. Pauli.

Der Treffer von Tom Krauß wird aberkannt - Sportfoto Zink / Daniel Marr via www.imago-images.de/imago images/Zink

Der Club erwacht spät

25000 zugelassene Fans sahen zu Beginn offensiv ausgerichtete Nürnberger, die sehr hoch standen und Hannover früh unter Druck setzen wollten. Die Gäste spielten aber sehr strukturiert und mutig nach vorne, wodurch sie zur ersten guten Chance kamen: Erst schlug Linton Maina ein Luftloch im Strafraum (8.), dann scheiterte Sebastian Kerk aus elf Metern per Kopfball an Christian Mathenia (9.).

>>> Etwas verpasst? #FCNH96 im Liveticker nachlesen

Danach waren beide Teams auf eine gute Defensivordnung bedacht, wodurch das Spiel eher im Mittelfeld stattfand. Erst in der 24. Spielminute hatte Nikola Dovedan den ersten Torschuss für den Club, nachdem Mats Möller Daehli ihn durch das Mittelfeld rechts in den Strafraum schickte. Der Schuss aus 14 Metern glich aber eher einer Rückgabe und wurde von 96-Keeper Ron-Robert Zieler entschärft.

Der Club wurde im Anschluss immer besser, Erik Shuranov versuchte es zweimal aus der Distanz (30., 33.) und Möller Daehli traf kurz vor dem Halbzeitpfiff aus spitzem Winkel rechts vor dem Tor den Pfosten (45.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Nürnberg in Unterzahl

Nach dem Seitenwechsel kam Nürnberg wieder besser in die Partie und hatte viele Offensivaktionen nach vorne. Dovedan (48.), Möller Daehli (52.) und Tempelmann (56.) verfehlten aber ihr Ziel. Hannovers Angriffsbemühungen verliefen über weite Strecken im Sand, die wirklichen Ideen fehlten bei den Gästen. Im Gegenzug hatte der Club in der 63. Minute die nächste Möglichkeit, nachdem Dovedan auf den eingewechselten Tom Krauß ablegte, der rechts aus spitzem Winkel an Zieler scheiterte.

Danach ging Nürnberg nach schnellem Umschaltspiel durch Krauß in Führung, der eine schöne Kombination von Tempelmann und Dovedan rechts im Strafraum im Tor unterbrachte. Nach Überprüfung wurde der Treffer aber wegen knapper Abseitsstellung von Dovedan durch Schiedsrichter Reichel zurückgenommen (66.).

>>> Die Statistiken zu #FCNH96

Ab der 79. Minute mussten die Hausherren dann in Unterzahl ran, da Dovedan nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. In seinem 128. Zweitliga-Spiel musste der Stürmer erstmals vorzeitig runter.

Danach kam von beiden Seiten zu wenig, um als Sieger vom Platz gehen zu können. Dadurch ließ der Club in Unterzahl wichtige Punkte liegen und spielte bereits zum sechsten Mal Unentschieden in dieser Saison. Dennoch reichte es für Rang vier in der Tabelle.