Leroy Sane erzielt das 102. Tor des FC Bayern München im Kalenderjahr 2021 - © IMAGO / ActionPictures
Leroy Sane erzielt das 102. Tor des FC Bayern München im Kalenderjahr 2021 - © IMAGO / ActionPictures
bundesliga

Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 13. Spieltag in Zahlen

whatsappmailcopy-link

Der FC Bayern München trifft 2021 öfter als je eine Mannschaft zuvor innerhalb eines Kalenderjahres, Erling Haaland erzielt einen historischen Treffer, Stuttgarter Defensiv-Torjäger - die Zahlen zum 13. Bundesliga-Spieltag.

>>> Alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga!

1 - Der VfL Bochum gewann erstmals seit 2009 ein Bundesliga-Spiel nach einem Rückstand, der SC Freiburg verlor erstmals in dieser Bundesliga-Saison nach einer Führung.

1 - Nach vier Remis und einer Niederlage holte Eintracht Frankfurt mit einem 2:1 gegen Union Berlin den ersten Heimsieg in dieser Bundesliga-Saison.

2,7 % – Georginio Rutters zweiter Treffer gegen Fürth (zum 2:3) war das bislang unwahrscheinlichste Tor des 13. Spieltags (2,7 Prozent).

3 - Den dritten Spieltag hintereinander gab es in der Bundesliga keinen Platzverweis.

3 - Eintracht Frankfurt feierte den dritten Bundesliga-Sieg in Folge. Nur die Hessen gewannen im November jedes Bundesliga-Spiel (drei von drei)!

4 - Steffen Baumgart hat mit dem 1. FC Köln durch den Derbysieg gegen Borussia Mönchengladbach jetzt schon so oft gewonnen (viermal) wie in der kompletten Bundesliga-Saison 2019/20 mit dem SC Paderborn.

4 - Die SpVgg Greuther Fürth kommt nach 13 Spieltage in der Bundesliga bereits auf vier Eigentore. Das gab es zuvor noch nie bei einem Team.

5 - Der VfL Wolfsburg verursachte gegen Dortmund schon den fünften Strafstoß in dieser Bundesliga-Saison; das ist der Ligahöchstwert! Maxence Lacroix verursachte 2021/22 als einziger Bundesliga-Spieler schon drei Strafstöße.

6 - Borussia Dortmund gewann durch das 3:1 beim VfL Wolfsburg nun sechs der letzten sieben Bundesliga-Spiele und macht dem Rekordmeister aus München eine Woche vor dem direkten Duell weiter richtig Druck.

6 - Die TSG Hoffenheim erzielte erstmals in einem Bundesliga-Auswärtsspiel sechs Tore.

7 - Beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen Mainz 05 war zum siebten Mal in dieser Saison in Hiroki Ito ein Abwehrspieler Torschütze.

7 - Zum siebten Mal traf Frankfurt diese Bundesliga-Saison in der Schlussviertelstunde (nur Hoffenheim und Köln je einmal öfter), dabei trafen die Hessen wie sonst nur Bochum schon drei Mal in der Nachspielzeit.

9 - Neun Tore! Fürth und Hoffenheim sorgten für das torreichste Spiel dieser Bundesliga-Saison.

10 - Bochums Torwart Manuel Riemann wehrte gegen Freiburg zehn Torschüsse ab und stellte damit einen neun persönlichen Rekord in der Bundesliga auf.

>>> Welche Stars hast du im Fantasy Manager?

10 - Drei der vier Kölner Tore gegen Mönchengladbach fielen nach Flanken, insgesamt nun zehn Tore nach Flanken sind Bundesliga-Spitze.

11 - Fürth hat nach dem 3:6 gegen Hoffenheim die letzten elf Bundesliga-Spiele verloren und damit einen historischen Negativrekord eingestellt. So viele Niederlagen in Serie kassierte zuvor nur der fränkische Rivale 1. FC Nürnberg (Mitte der 80er-Jahre allerdings saisonübergreifend).

11 - Florian Wirtz erzielte gegen RB Leipzig sein elftes Bundesliga-Tor. Er ist der erste 18-jährige (18 Jahre, 209 Tage) in der Bundesliga-Geschichte, der diese Marke knackt und unterbietet die bisherige Bestmarke von Jadon Sancho um fast ein halbes Jahr.

13 - Wolfsburg holte aus den letzten 13 Bundesliga-Duellen gegen Dortmund nur einen Punkt, nie zuvor blieb der VfL gegen einen Verein so lange sieglos; die letzten sieben Partien wurden sogar alle verloren.

13 - Augsburg gewann keines der letzten 13 Gastspiele in der Bundesliga (drei Remis, zehn Niederlagen), das ist laufender Vereinsnegativrekord.

15 - Bayer Leverkusen ist nach dem 3:1-Sieg in Leipzig als einziges Bundesliga-Team in dieser Saison ohne Auswärtsniederlage und belegt mit 15 Punkten den ersten Platz in der Auswärtstabelle.

15 - Köln bleibt in dieser Bundesliga-Spielzeit zu Hause ungeschlagen und hat nach sieben Heimspielen bereits mehr Heimpunkte auf dem Konto (15) als in der kompletten Vorsaison (14).

23 - Auch im 23. Heimspiel ihrer Bundesliga-Historie blieb die SpVgg Greuther Fürth sieglos (fünf Remis, 18 Niederlagen) – laufender historischer Negativrekord.

27 - Es fielen bereits 27 Treffer und damit ist der Spieltags-Rekord für diese Saison in Reichweite (der liegt bei 32 vom 3. Spieltag).

28 - Nach zuvor 28 torlosen Partien gelang Michael Gregoritsch mit dem Last-Minute-Ausgleich bei Hertha BSC sein erster Treffer seit September 2020. Auch damals war der Österreicher in Berlin erfolgreich, da aber im Stadion An der Alten Försterei bei Union.

31 - Beim VfB Stuttgart kam Silas Katompa Mvumpa nach langer Verletzungspause zu seinem ersten Saisoneinsatz, die Schwaben setzten damit 31 verschiedene Akteure in dieser Spielzeit ein – mehr waren es beim VfB in einer kompletten Saison noch nie.

34 - Es fielen 34 Treffer und damit so viele wie zuvor in dieser Saison an keinem Spieltag.

35,0 - Hoffenheims Ihlas Bebou und Freiburgs Kevin Schade wurden beide mit 35,0 km/h gemessen und sorgten für die bislang schnellsten Top-Speeds des 13. Spieltags.

>>> Die Trainerstimmen zum 13. Spieltag

43 - Andre Silva erzielte sein 43. Bundesliga-Tor und ist damit nun alleiniger portugiesischer Rekordschütze der Bundesliga.

50 - Erling Haaland erzielte seinen 50. Bundesliga-Treffer (im 50. Spiel). So schnell und so jung wie der Norweger (heute 21 Jahre und 128 Tage alt) knackte diese Marke kein anderer Bundesliga-Spieler!

60 - Im 60. Bundesliga-Spiel in Folge erzielte der FC Bayern München mindestens ein Tor - das ist die historisch zweitlängste Serie. Torlos blieben die Münchner in der Bundesliga zuletzt im Februar 2020 gegen Leipzig (0:0).

64 - Mit der 64. Ecke dieser Saison gelang Mainz erstmals 2021/22 ein Treffer nach einer solchen.

100 - Im 49. Bundesliga-Duell gegen den VfL Wolfsburg erzielte Borussia Dortmund beim 1:1-Ausgleich seinen 100. Treffer.

102 - Der FC Bayern hat in den 34 Bundesliga-Spielen im Kalenderjahr 2021 nun 102 Tore erzielt und stellte einen neuen historischen Rekord auf (den hielt bisher Köln mit 101 Toren im Jahr 1977).

300 - Mats Hummels bestritt sein 300. Bundesliga-Spiel für den BVB. Er ist erst der sechste Spieler (nach Zorc, Weidenfeller, Dede, Reuter und Ricken), der diese Marke in der langen Geschichte des Vereins knackt.

396 - Thomas Müller bestritt sein 396. Bundesliga-Spiel für den FC Bayern und zog damit mit Franz Beckenbauer gleich. Nur fünf Spieler absolvierten mehr Bundesliga-Spiele für die Münchner (Maier, Kahn, Gerd Müller, Schwarzenbeck und Augenthaler)

848 - Der VfL Wolfsburg war vor dem 1:0-Treffer von Wout Weghorst 848 Minuten bzw. über 14 Stunden gegen Borussia Dortmund torlos geblieben. Mit dem Treffer endete die längste Torlos-Serie bei einer Paarung in der Bundesliga-Geschichte.

Historischer Rekord für den FC Bayern München! - DFL Deutsche Fußball Liga
whatsappmailcopy-link