bundesliga

1. FC Union Berlin feiert knappen 1:0-Sieg gegen VfL Bochum zum Ende der Hinrunde

whatsappmailcopy-link

Der 1. FC Union Berlin hat die Hinrunde mit einem Dreier abgeschlossen. Bei Aufsteiger VfL Bochum gab es einen knappen 1:0 (1:0)-Erfolg. Torschütze des Tages war Max Kruse, der seine Mannschaft schon in der ersten Hälfte auf Kurs brachte (16.).

Bundesliga Match Facts

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Der VfL Bochum war gezwungen zu tauschen, da einige Stammspieler nicht zur Verfügung standen. Anstelle von Cristian Gamboa, Vasileios Lampropoulos (beide auf der Bank) und Gerrit Holtmann (angeschlagen nicht im Kader) setzte Thomas Reis auf Konstantinos Stafylidis, Maxim Leitsch und Patrick Osterhage. Für Letztgenannten war es nach zwei Kurzeinsätzen über insgesamt 17 Minuten der erste Startelfeinsatz in der Bundesliga.

Fantasy Heroes: Grischa Prömel (13 Punkte), Christopher Trimmel, Max Kruse (beide 11)

Auch beim 1. FC Union Berlin nahm Trainer Urs Fischer drei Änderungen vor. Der genesene Marvin Friedrich sowie der zuletzt geschonte Max Kruse waren ebenso neu im Team wie Routinier Bastian Oczipka, für den es erst der zweite Startelfeinsatz in dieser Bundesliga-Saison war (zuvor in Runde 13 gegen Frankfurt). Timo Baumgartl, Niko Gießelmann und Genki Haraguchi nahmen dafür auf der Bank Platz.

Bochums Osterhage feiert sein Startelf-Debüt - Michael Taeger via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Union nutzt seine erste Chance

Die erste Hälfte begann verheißungsvoll. Beide Teams schalteten schnell um und suchten nach Ballgewinn den Weg in den gegnerischen Strafraum. Es gab zwar kein Durchkommen, doch die Bemühungen waren zu erkennen. Berlins Schlussmann Andreas Luthe machte in der Anfangsphase gleich auf sich aufmerksam, als er einen Ball vor dem Strafraum klären wollte, aber Mitspieler Paul Jaeckel und Gegenspieler Christopher Antwi-Adjej umlegte. Spätestens danach war klar: Es wird schwer werden an ihm vorbeizukommen.

>>> Etwas verpasst? #BOCFCU im Liveticker nachlesen

Union zeigte sich dann nach einer guten Viertelstunde eiskalt. Den ersten Torschuss nutzte Kruse zur Führung. Und das war ein richtiger Hammer, den der Routinier nach Kopfballablage von Grischa Prömel da absetzte. Manuel Riemann hatte keine Chance und Bochum lag nach 16 Minuten 0:1 hinten.

- Matthias Koch via www.imago-images.de/imago images/Matthias Koch

Bochum drängt auf den Ausgleich

Danach plätscherte die Partie ein bisschen vor sich hin. Berlin machte hinten dicht und Bochum wirkte etwas zu behäbig und zu langsam in seinem Aktionen, um sich Lücken zu erspielen. Die Eisernen lauerten auf Konter, konnten kurz vor dem Pausenpfiff diesen aber auch nicht nutzen (45.+1).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie dann deutlich Tempo auf. Bochum war gezwungen zu kommen. Dementsprechend ergab sich für die Gäste mehr Raum, was ihrem Spiel entgegen kam. Aber die Reis-Elf machte das richtig gut nach Wiederanpfiff, vernachlässigte die Defensive mit viel Einsatz keineswegs und machte Berlin das Kontern damit extrem schwer.

>>> Die Statistiken zu #BOCFCU

Nach vorne wurde Bochum immer präziser, die Mannschaft glaubte an ihre Chance und tauchte immer wieder vor dem gegnerischen Tor auf. Milos Pantovic hatte nach einer Stunde die Chance auf den Ausgleich, vergab aber aus kurzer Distanz (60.). Die letzten 15 Minuten gehörten dem Gastgeber, der jetzt alles für den Ausgleich tat. Doch die Latte verhinderte das 1:1 durch Pantovic (80.). Und so rettete Union die knappe Führung ins Ziel und feierte zum Abschluss der Hinrunde den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison.

Aber auch der VfL Bochum braucht sich zum Jahresende nicht zu grämen. Mit 20 Punkten hat der Aufsteiger eine gute erste Halbserie gespielt und ist auf Kurs Klassenerhalt.

- UWE KRAFT via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft

Spieler des Spiels: Max Kruse

Max Kruse entschied das Spiel mit seinem einzigen Torschuss der Partie. Der 33-Jährige traf erstmals in der Bundesliga gegen Bochum und hat damit gegen jeden aktuellen Bundesligisten außer Union Berlin mindestens ein Tor erzielt.

whatsappmailcopy-link