bundesliga

Last-Minute-Ausgleich: VfB Stuttgart holt Punkt gegen Borussia Mönchengladbach

Der VfB Stuttgart hat durch einen Treffer in letzter Sekunde einen verdienten Punkt gegen Borussia Mönchengladbach geholt: Silas Wamangituka trifft per Strafstoß in der Nachspielzeit zum 2:2 (1:0)-Endstand (90.+6). Die Gäste sahen nach Treffern von Lars Stindl (35., Foulelfmeter) und Denis Zakaria (61.) lange wie der sichere Sieger aus, zuvor hatte Nicolas Gonzalez (58.) zwischenzeitlich zum 1:1 für den Aufsteiger getroffen.

Bundesliga Match Facts

In der Mercedes-Benz Arena entwickelte sich von Beginn an zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach ein munterer Schlagabtausch mit offenem Visier. Beide Mannschaften suchten immer wieder über Tempo im Umschaltspiel den Weg nach vorne. Die erste Möglichkeit hatte Orel Mangala, der Borussias Keeper Yann Sommer mit einem Distanzschuss prüfte (13.).

>>> Etwas verpasst? #VFBBMG im Liveticker nachlesen

Praktisch im Gegenzug hatte Breel Embolo die Chance zum 1:0 auf dem Fuß, scheiterte aber im direkten Duell an VfB-Schlussmann Gregor Kobel (15.). In einem ausgeglichenem Spiel war es dann beinahe Nicolas Gonzalez, der die Stuttgarter in Führung brachte: Nach einer Flanke von Borna Sosa köpfte der Argentinier allerdings über das Gäste-Tor (31.).

Denis Zakaria trifft in Stuttgart zum 2:1 für Borussia Mönchengladbach - Pool/Ronald Wittek - Pool/Getty Image

Besser machten es die Mönchengladbach wenig später: Sosa brachte Stefan Lainer im Strafraum zu Fall, Lars Stindl übernahm die Ausführung des Foulelfmeters. Souverän verwandelte der Kapitän der Borussia zum 1:0 (35.): Sein neunter Saisontreffer, bereits der fünfte verwandelte Strafstoß des Routiniers in dieser Spielzeit.

Fantasy Heroes: Lars Stindl (13 Punkte) | Nicolas Gonzalez (11) | Borna Sosa (11)

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der VfB Stuttgart das Tempo und hätte sich beinahe für die Leistungssteigerung belohnt: Waldemar Antons Schuss im Anschluss an eine Ecke kratzte allerdings Matthias Ginter von der Torlinie (54.). Wenig später machte es Gonzalez besser: Sosa fand den Argentinier mit einer Flanke aus dem Halbfeld, dieser köpfte aus zwölf Metern unhaltbar ein (58.).

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Lange hatte die Borussia am Ausgleich allerdings nicht zu knabbern: Stindl bediente Denis Zakaria bei einem Konter mustergültig, der Schweizer blieb im direkten Duell mit Landsmann Kobel erster Sieger (61.) - 2:1 Mönchengladbach! Es war Zakarias erstes Bundesliga-Tor für die Borussia seit Oktober 2019, 22 Partien hintereinander war der Mittelfeldmann ohne eigenen Treffer geblieben.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Der VfB warf danach noch einmal alles nach vorne, kam aber trotz vielversprechender Ansätze erst in der Nachspielzeit zum Erfolg. Nach einem Foul von Ramy Bensebaini an Sasa Kalajdzic zeigte Schiedsrichter Brych auf den Punkt - Silas Wamangituka verwandelte souverän zum 2:2 (90.+6). Borussia Mönchengladbach verpasste durch den späten Gegentreffer, den Anschluss an die Champions-League-Plätze zu verkürzen - die Stuttgarter festigen durch den verdienten Punkt den zehnten Tabellenplatz.

Eiskalt vom Punkt: Lars Stindl verwandelt den Foulelfmeter zum 1:0 - KAI PFAFFENBACH/POOL/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Lars Stindl

Lars Stindl erzielte per Strafstoß (sein fünfter verwandelter in dieser Saison) den ersten Gladbacher Treffer und legte später das zweite Gladbacher Tor für Denis Zakaria vor. Der Fohlen-Kapitän stellte mit seinem neunten Saisontreffer bereits seine Vorjahresausbeute ein und war erstmals in dieser Bundesliga-Saison im selben Spiel als Torschütze und Vorbereiter erfolgreich.