bundesliga

1:1 trotz zahlreichen Chancen zwischen Hoffenheim und Bayern

whatsappmailcopy-link

Die TSG Hoffenheim und der FC Bayern München haben sich am 26. Spieltag 1:1 (1:1) getrennt. Robert Lewandowski (45.+3) konterte in einer Partie mit zahlreichen Chancen, in der der Tabellenführer drei Abseitstreffer markierte, Christoph Baumgartner (32.).

Bundesliga Match Facts

Bereits in der fünften Minute bot sich TSG-Topstar Andrej Kramaric, dessen Vertragsverlängerung bis 2025 die Hoffenheimer vor dem Anpfiff bekannt gegeben hatten, die erste Riesenmöglichkeit: Innerhalb des Strafraums scheiterte der Torjäger aber erst an Bundesliga-Comebacker Manuel Neuer und dann an einem weiteren Gegenspieler. Auf der anderen Seite hatte Serge Gnabry mit einem Volleyschuss die erste Chance verbucht (10.), ehe Kevin Vogt eine seiner Flanken an den eigenen Pfosten klärte (13.). Thomas Müller fand nach einer Hereingabe von Kingsley Coman im stark parierenden TSG-Torwart Oliver Baumann seinen Meister (15.).

>>> Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

Baumgartner mit der Führung, Lewandowski mit dem Ausgleich

Fantasy Heroes: u.a. Oliver Baumann, David Raum und Leroy Sane (alle zehn Punkte)

Georginio Rutter verzog aus vielversprechender Position (28.). Kurz darauf machte es Baumgartner nach einer Hereingabe von David Raum besser und netzte aus kurzer Distanz ein - Raum gab dabei bereits seine achte Torvorlage in dieser Bundesliga-Saison, mehr weisen nur Bayerns Müller und Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen auf. Vor dem Halbzeitpfiff konnte Lewandowski nach einer Ecke von Joshua Kimmich per Kopf jedoch mit seinem 29. Bundesliga-Treffer in dieser Spielzeit ausgleichen.

>>> Etwas verpasst? #TSGFCB im Liveticker nachlesen

Nach Wiederanpfiff hatte Leroy Sane neben das Tor geschossen (50.) und scheiterte an Baumann (55.). Kramaric leistete sich einen zu schwachen Abschluss (58.). Wenig später fehlte nicht viel zum 2:1, erst hatte Gnabry den Pfosten getroffen (68.), dann Jamal Musiala - der jetzt jüngste Münchner mit 50 Bundesliga-Einsätzen - das Außennetz (69.). Müller hatte Baumann bereits bezwungen, Stefan Posch klärte aber aufopferungsvoll noch vor der eigenen Linie (73.).

Christoph Baumgartners Führungstor - IMAGO/Sascha Meiser/IMAGO/Jan Huebner

Neuer hält gegen Kramaric das Remis fest

In der Schlussphase hätte Kramaric die Bekanntgabe seiner Verlängerung beinahe mit einem Treffer gekrönt, Neuer parierte gegen ihn allerdings toll (78.). Die von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann kurz zuvor eingewechselten Marcel Sabitzer und Eric Maxim Choupo-Moting setzten mit einer Koproduktion ein Ausrufezeichen, Letzterem fehlte bei seinem Kopfball aber ein wenig (83.).

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Am nächsten Wochenende empfängt der Rekordmeister im Topspiel am Samstag den 1. FC Union Berlin. Die Sinsheimer, die im Tableau den SC Freiburg und möglicherweise am Sonntag noch RB Leipzig vorbeiziehen lassen müssen, treten vorher bei Hertha BSC an.

Spieler des Spiels: Oliver Baumann

Baumann avancierte mit seinen klasse Paraden zum Garanten für den Punktgewinn Hoffenheims, war bei seiner Mannschaft am häufigsten am Ball (64 Mal) und wehrte sechs Schüsse ab.

Immer wieder ist Oliver Baumann zur Stelle - IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON/IMAGO/Sven Simon