Sane und Co - die beste Elf der Wechselperiode - © DFL Deutsche Fußball Liga
Sane und Co - die beste Elf der Wechselperiode - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Sane, Bellingham, Kruse und Co.: Die Elf der Top-Transfers dieses Sommers

Einige Topspieler sind im Sommer in die oder innerhalb der Bundesliga gewechselt. Aber welche Neuzugänge sind wohl die stärksten? Hier kommt die bisherige Top-Transfer-Elf der aktuellen Wechselperiode!

Tor

Alexander Schwolow (Hertha BSC)

Hertha BSC verstärkte sich mit Freiburgs Schlussmann Alexander Schwolow. Der 28-Jährige überzeugte vor allem in der abgelaufenen Saison mit starken Paraden. Ein Topkeeper für ein aufstrebendes Team.

>>> Alle Infos zum Spielplan 2020/21

Abwehr

Tanguy Nianzou (FC Bayern München)

Der FC Bayern München sicherte sich mit Tanguy Nianzou von Paris Saint-Germain eines der größten Talente. Der 18 Jahre alte Juniorennationalspieler Frankreichs gilt in der Innenverteidigung als Rohdiamant.

Waldemar Anton (VfB Stuttgart)

Waldemar Anton, ehemals Hannovers Kapitän, soll für Konstanz in der Defensive des VfB Stuttgart sorgen. Eine Aufgabe, die der 24 Jahre alte Innenverteidiger meistern dürfte - kommt er doch schon mit der Erfahrung von 69 Bundesliga-Partien.

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Wechsel der Clubs

Benjamin Henrichs (RB Leipzig)

RB Leipzig verstärkte sich mit Wunschspieler Benjamin Henrichs von der AS Monaco. Der 23 Jahre alte Nationalverteidiger kann auf der rechten Abwehrseite, aber auch im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen.

Mittelfeld

Hannes Wolf (Borussia Mönchengladbach)

Hannes Wolf war im letzten Sommer nach Leipzig gewechselt, kam vor allem wegen einer schwere Verletzung jedoch nur zu fünf Einsätzen. Bei Borussia Mönchengladbach geht der offensive Mittelfeldakteur auf Leihbasis den nächsten Schritt.

>>> Der Sommerfahrplan der Bundesliga-Clubs

Jude Bellingham (Borussia Dortmund)

Mit Jude Bellingham von Birmingham City wechselte eines der umworbensten Talente zu Borussia Dortmund. Der englische Juniorennationalspieler ist erst 17 Jahre alt - und soll doch schnell eine Rolle im zentralen Mittelfeld beim Vizemeister spielen.

Lucas Tousart (Hertha BSC)

Bereits im Winter hatte sich Hertha BSC die Dienste von Lucas Tousart von Olympique Lyon gesichert, die Rückrunde absolvierte der defensive Mittelfeldmann jedoch noch per Leihe bei den Franzosen. Der 23-Jährige soll im Zentrum die Fäden bei den Berlinern ziehen.

Thomas Meunier (Borussia Dortmund)

Thomas Meunier kommt nach seinem Transfer von Paris Saint-Germain zu Borussia Dortmund wohl entweder auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz oder etwas weiter vorne im Mittelfeld - vor der Dreierkette, in den Fußstapfen Achraf Hakimis. Der 28-Jährige belgische Nationalspieler bringt viel Erfahrung mit zum BVB.

>>> Alle Testspiele der Clubs im Überblick

Sturm

Leroy Sane (FC Bayern München)

Der Toptransfer des Sommers: Leroy Sane schloss sich dem FC Bayern München an. Der Nationalspieler gehört auf dem Flügel zu den talentiertesten Akteuren überhaupt, brillierte in den letzten Jahren bei Manchester City. Sane dürfte links das perfekte Pendant zu Serge Gnabry bilden.

>>> Die neuen Trikots für die Saison 2020/21

Hee-chan Hwang (RB Leipzig)

RB Leipzig reagierte auf den Abgang von Timo Werner und holte Hee-chan Hwang von Red Bull Salzburg. Der südkoreanische Nationalstürmer überzeugte in der vergangenen Spielzeit mit 16 Toren und 22 Vorlagen in 40 Pflichtspielen.

Max Kruse (1. FC Union Berlin)

Der Überraschungscoup der Transferperiode: Der 1. FC Union Berlin verstärkte sich mit Max Kruse von Fenerbahce Istanbul. Der 32-Jährige absolvierte bereits 250 Bundesliga-Partien für Bremen, St. Pauli, Freiburg, Mönchengladbach und Wolfsburg, erzielte dabei 74 Tore.