Spannung im Saisonendspurt: Der Kampf um die Meisterschaft, den Klassenerhalt und das Rennen um die Champions League stehen an - © DFL Deutsche Fußball Liga
Spannung im Saisonendspurt: Der Kampf um die Meisterschaft, den Klassenerhalt und das Rennen um die Champions League stehen an - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Tipico Blog: Die Entscheidungen im Saisonendspurt

Die Saison 2020/21 biegt auf die Zielgerade ein. Acht Spieltage stehen den 18 Mannschaften noch bevor - und werden für einige richtungsweisend sein.

Im Tipico Blog erfährst du, welche Entscheidungen im letzten Saisondrittel noch anstehen.

Wer schnappt sich die Meisterschale?

FC Bayern München, RB Leipzig oder doch ein lachender Dritter? Der Rekordmeister thront wieder einmal ganz oben in der Tabelle und ist in Topform. Das Team von Erfolgstrainer Hansi Flick hat nur eins der letzten zehn Bundesliga-Spiele verloren und insgesamt schon 78 Tore erzielt – Ligabestwert. Besonders glänzt natürlich Robert Lewandowski, der bereits bei 35 Saisontoren steht und den Rekord von Gerd Müller jagt. Außerdem überholte der Pole zuletzt Klaus Fischer in der ewigen Torjägerliste und ist dort jetzt Zweiter hinter dem "Bomber der Nation“.

>>> Robert Lewandowski: Die Chronik seiner Rekorde und Meilensteine

RB Leipzig macht den Titelkampf in diesem Jahr spannend und die Bayern "schauen schon sehr respektvoll nach Leipzig“, wie Thomas Müller betonte. Cheftrainer Flick will sich in dieser entscheidenden Phase aber nur auf seine Mannschaft konzentrieren: "Wir müssen uns um uns kümmern und nicht nach Leipzig schauen“, sagte er.

Die Sachsen haben die größte Chance, den Bayern die neunte Meisterschaft in Folge streitig zu machen und sind ihnen mit nur vier Punkten Abstand auf den Fersen. Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann gab die Marschroute für die Restwochen bereits vor: "Wir wollen in der Bundesliga maximal erfolgreich sein und so lange wie möglich der größte Herausforderer für alle Mannschaften sein." Am 27. Spieltag steigt das Topspiel gegen die Münchner!

Die Eintracht wirbelt durch die Liga und träumt von der Champions League - Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images

Das Rennen um die Champions League

Der Kampf um die internationalen Plätze ist auch in diesem Jahr wieder sehr spannend. Die besten Aussichten für einen Champions-League-Platz hat bisher der VfL Wolfsburg, der mit 51 Punkten auf Rang drei steht. Das Team von Oliver Glasner überzeugt in dieser Saison vor allem durch seine hohe Laufbereitschaft und eine stabile Defensive. Im Restprogramm haben die "Wölfe“ noch alle Topteams aus dem Tabellenumfeld vor sich. Gegen Frankfurt, Dortmund, Bayern und Leipzig haben die Niedersachsen ihre finale Platzierung am Ende also selbst in der Hand.

Hinter dem VfL steht Eintracht Frankfurt (4. Platz, 47 Punkte). Die Hessen überraschten mit einem Höhenflug in der Rückrunde die Liga und schossen sich mit Torjäger Andre Silva in der Tabelle weit nach oben. Ein Platz in der Champions League wäre eine Sensation und gleichzeitig eine Premiere für die Adlerträger, die deshalb natürlich alles dafür geben werden, um diesen Traum zu verwirklichen.

>>> Packender Vierkampf um die Champions League

Frankfurts härtester Konkurrent im Rennen um die Champions League ist Borussia Dortmund (5. Platz, 43 Zähler). Der BVB ist zu Hause seit sechs Bundesliga-Spielen ungeschlagen – und als nächstes gastiert ausgerechnet die SGE in Dortmund.

Verfolger Bayer 04 Leverkusen steckt in einem Formtief. Knüpft die Werkself im Endspurt aber noch einmal an ihre Form der Hinrunde an, könnte der Kampf um die Königsklassen-Plätze spannend bis zum Schluss bleiben. Und am 34. Spieltag tritt Bayer noch beim BVB an…

Gelingt Köln noch der Befreiungsschlag im Saisonendspurt? - WOLFGANG RATTAY/POOL/AFP via Getty Images

Der Abstiegskampf

Im Tabellenkeller stemmen sich aktuell fünf Mannschaften gegen den Abstieg. Während der FC Schalke 04 mit lediglich zehn Zählern die schlechtesten Karten hat und ein wahres Wunder braucht, ist das Quartett davor eng zusammengerückt. Hertha BSC (3:0 gegen Leverkusen) und der 1. FSV Mainz 05 (2:1 gegen Hoffenheim) waren die Gewinner des 26. Spieltags und belegen jetzt mit je 24 Punkten die Plätze 14 und 15.

Der 1. FC Köln (23 Punkte) rutschte trotz eines Unentschiedens gegen Dortmund auf den Relegationsrang ab, dahinter liegt Arminia Bielefeld mit 22 Zählern. Die Geißböcke spielen mit Mainz, Hertha und Schalke noch gegen drei direkte Konkurrenten, auch auf die Ostwestfalen warten noch Kellerduelle gegen Mainz, Schalke und Hertha.

>>> Das Restprogramm im Kampf um den Klassenerhalt

Die Berliner stellen mit 31 erzielten Saisontoren die beste Offensive im unteren Tabellendrittel – definitiv ein Pluspunkt im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mainzer hingegen sind wahre Abstiegskampf-Experten und schafften in den letzten Jahren schon oft den Klassenerhalt kurz vor Saisonende. Das bewiesen die Rheinhessen auch in den letzten Spielen eindrucksvoll: Fünf Siege in neun Rückrundenspielen (bei zwei Remis und zwei Niederlagen) bedeuten den bärenstarken 5. Platz in der Rückrundentabelle.

Hochspannung am 27. Spieltag

Bei einem Blick auf das Restprogramm und die Tabellenkonstellation sticht vor allem der bevorstehende 27. Spieltag heraus. Im Kampf um die Meisterschaft trifft RB Leipzig auf den FC Bayern, Frankfurt ist zu Gast in Dortmund und könnte sich für den Traum von der Champions League weiter vom BVB absetzen. Außerdem hat Mainz 05 Arminia Bielefeld zu Gast - ein Kellerduell, bei dem es um jeden Punkt im Abstiegskampf geht.

Am 27. Spieltag könnten bereits Vorentscheidungen fallen, dennoch verspricht der Endspurt Hochspannung – einige Überraschungen mit Sicherheit inklusive…