9
Robert
Lewandowski
Angriff
FC Bayern München

Robert Lewandowski | Spielerprofil

Name
Robert Lewandowski
Nationalität
Polnisch pl
Geburtstag
21.08.1988
Alter
32 Jahre
Größe
184 cm
Geburtsort
Polen
vor 4 Stunden

Robert Lewandowski wurde am 21.08.1988 in Warschau geboren und spielt beim FC Bayern München. Er spielte von 1996-1997 bei KS Partyzant Leszno, von 1997-2004 bei MKS Varsovia Warschau, von 2005-2005 bei Delta Warschau, von 2005-2006 bei Legia Warschau, von 2006-2008 bei MKS Znicz Pruszkow, von 2008-2010 bei KKS Lech Posen und von 2010-2014 bei Borussia Dortmund. Er spielt seit 2014 bei FC Bayern München.

Aktuelle Saison 2020/21

In der laufenden Saison schoss niemand so viele Tore wie der Spieler mit der Rückennummer 9. Mit 35 Treffern steht er derzeit an der Spitze der Torjägerliste der Bundesliga. Bisher ist er für sechs Torvorlagen verantwortlich und sichert sich damit Platz 5 in der Statistik seines Clubs. Insgesamt schoss er 112 Mal in die Richtung des gegnerischen Tors und steht mit dieser Leistung derzeit an der Spitze der Liga-Statistik in dieser Kategorie. Bisher traf niemand so häufig das Aluminium wie Robert Lewandowski. Mit fünf Treffern führt er somit das Liga-Ranking in dieser Kategorie an. Bisher ist er für 29 Torschussvorlagen verantwortlich und belegt so Platz 6 in der Statistik seines Clubs. In 24 der bisherigen 25 Spiele der Saison stand Robert Lewandowski in der Startelf. Von diesen 25 Spielen hat er mit seinem Club 18 gewonnen. In einem Spiel wurde er außerdem eingewechselt.

In dieser Saison schoss Robert Lewandowski sieben Elfmeter. Damit liegt er im Liga-Ranking gemeinsam mit Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) auf dem 1. Platz.

Letztes Spiel

Sein letztes Spiel hat der 1,84m große Stürmer am 26. Spieltag der Saison 2020/21 bestritten (20.03.2021). Mit dem FC Bayern München besiegte er den VfB Stuttgart mit 4:0. In diesem Spiel stand er in der Startelf und hat insgesamt 70 Minuten im Sturm gespielt. Dabei erzielte Robert Lewandowski drei Tore. Insgesamt schoss er vier Mal in Richtung des gegnerischen Tors, was dem Bestwert aller Spieler im Spiel entspricht. Über die gesamte Begegnung hinweg hatte er 37 Ballbesitzphasen. Außerdem bestritt er in der letzten Partie 18 Zweikämpfe. Davon konnte er sieben Zweikämpfe für sich entscheiden. In seiner absolvierten Spielzeit dieses Spiels legte er 8,4 km zurück. Dabei kam Robert Lewandowski auf insgesamt 23 Sprints.

Bundesliga-Karriere und -Rekorde

In seiner gesamten Bundesliga-Karriere hat der 32-Jährige 346 Spiele bestritten. 248 Begegnungen hat er davon gewonnen. Über alle Einsätze in der Bundesliga hinweg hat er 271 Mal das Tor getroffen. Bei seinem aktuellen Verein hat er bisher 215 Spiele absolviert. Dort schoss Robert Lewandowski insgesamt 197 Tore. Mit Borussia Dortmund ist er 2010/11 und 2011/12 Deutscher Meister geworden. 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18, 2018/19 und 2019/20 hat er außerdem mit dem FC Bayern München den Meistertitel geholt. Mit acht Meistertiteln in seiner bisherigen Karriere ist Robert Lewandowski u. a. mit Jerome Boateng, Oliver Kahn, Philipp Lahm, Javi Martinez, Manuel Neuer, Arjen Robben, Mehmet Scholl und Bastian Schweinsteiger aktuell auf Platz 4 mit den meisten Titeln der Deutschen Meisterschaften. 2013/14 hat Robert Lewandowski für Borussia Dortmund mit 20 Treffern die meisten Tore der Saison geschossen. Mit dem FC Bayern München führte er 2015/16, 2017/18, 2018/19 und 2019/20 die Torjägerliste mit 30, 29, 22 sowie 34 Toren an. Mit 346 Spielen in seiner Bundesliga-Karriere steht er außerdem auf Platz 7 unter den aktuellen Bundesligaspielern. Mit insgesamt 271 Toren in seiner bisherigen Bundesliga-Karriere ist Robert Lewandowski momentan auf Platz 1 unter den aktuellen Spielern der Bundesliga.

Internationale Berufungen

Gemeinsam mit dem FC Bayern München hat Robert Lewandowski 2019/20 die Champions League gewonnen. Den DFB-Pokal hat er mit dem FC Bayern München 2015/16, 2018/19 und 2019/20 und mit Borussia Dortmund 2011/12 gewonnen. 2016, 2017, 2018 und 2020 hat er mit dem FC Bayern München und 2013 mit Borussia Dortmund den Supercup geholt.