Köln - Die Bundesliga-Saison 2017/18 ist vorbei. bundesliga.de nimmt die zurückliegenden 34 Spieltage noch einmal in verschiedenen Kategorien genau unter die Lupe und präsentiert die auffälligsten Akteure. Teil 2: Die Spieler mit der besten Passquote in der Bundesliga.

>>> Teil 1: Lewandowski, Werner & Co.: Diese Spieler feuern aus allen Lagen

>>> Teil 3: Naldo, Tah & Co.: Diese Spieler haben die beste Zweikampfquote

>>> Teil 4: Horn, Pavlenka & Co.: Diese Torhüter haben die meisten Schüsse gehalten

>>> Teil 5: Max, Hazard & Co.: Die Spieler mit den meisten Torschussvorlagen

>>> Teil 6: Bebou, Zakaria & Co.: Die Spieler mit der höchsten Spitzengeschwindigkeit

>>> Teil 7: Pulici, Harit & Co.: Diese Spieler dribbeln am liebsten

Die Bundesliga-Saison 2017/2018 ist Geschichte und der FC Bayern München hat sich erneut den Meister-Titel geschnappt. Der Erfolg der Münchner kommt dabei natürlich nicht von Ungefähr - wie ein Blick in die Spielerstatistiken der abgelaufenen Spielzeit schnell zeigt. Ob bei Torschüssen oder in anderen Disziplinen: Fast überall sind Stars des Rekordmeisters in der Top-5 dabei.

Süle bester Passspieler der Bundesliga

So natürlich auch, wenn es um die beste Passquote der Bundesliga geht. Mit Niklas Süle, Javier Martinez und Thiago sind gleich drei Bayern-Profis unter den besten fünf Passspielern gelandet. Die beste Bilanz weißt dabei Süle auf. Bereits letzte Saison war der Innenverteidiger extrem passsicher und leistete sich nur elf Prozent Fehlpässe. In dieser Saison steigerte Süle sich aber nochmal deutlich auf eine Fehlpassquote von nur sechs Prozent. Beeindruckend!

Video: Die Meisterparty des FC Bayern

Doch auch sein Mannschaftskollege Javi Martinez steht nicht viel schlechter da. Die Abweichungen zu Süle liegen im Komma-Bereich - beide bringen also mindestens 93 Prozent ihrer Pässe zum Mitspieler. Doch nicht nur was das Passspiel angeht kann Martinez überzeugen: In 18 Spielen, in denen der Spanier im defensiven Mittelfeld auflief, blieb der FC Bayern ohne Gegentor. Insgesamt gab es nur acht Gegentreffer für die Münchner, wenn Martinez als Sechser auf dem Platz stand.

Thiago zeigt sich passsicher und zweikampfstark

Während Martinez eher Defensivaufgaben beim Rekordmeister übernahm glänzte ein weiterer Münchner in dieser Bundesliga-Saison als Spielgestalter. Denn auch Thiago gehört mit einer Passquote von 92,67 Prozent zu den fünf besten der Bundesliga. Und mit 108 Ballbesitzphasen pro 90 Minuten liegt der spanische Nationalspieler sogar auf dem ersten Platz in dieser Spielzeit. Doch damit nicht genug: Thiago gewann außerdem sehr gute 59 Prozent seiner Zweikämpfe, einer der besten Werte aller Mittelfeldspieler in der Bundesliga.

Video: Das Team der Saison 2017/18

Doch unter den besten Passspielern der Bundesliga-Saison finden sich nach der Saison nicht nur Spieler vom Rekordmeister. Vor allem ein Leverkusener mischt in dieser Statistik ganz oben mit: Julian Baumgartlinger hat wie Süle eine Fehlpassquote von lediglich sechs Prozent vorzuweisen. Noch dazu ist der Österreicher mit im Schnitt 12,2 abgespulten Kilometern pro Spiel auch der laufstärkste Spieler seiner Mannschaft in dieser Saison gewesen. Und dieser Einsatz hat Wirkung gezeigt: Mit Baumgartlinger auf dem Platz kassierte Bayer 04 nur drei Niederlagen.

Baumgartlinger und Toprak ebenfalls stark

Abgerundet wird die Top-5 von einem Dortmunder! BVB-Innenverteidiger Ömer Toprak war in der abgelaufenen Saison nicht nur im Schnitt 94 Mal pro 90 Minuten am Ball, sondern weißt mit 92,82 Prozent erfolgreicher Pässe auch die größte Passsicherheit bei den Schwarz-Gelben auf. Mit 1699 Pässen spielte der Innenverteidiger dabei sogar die zweitmeisten Pässe überhaupt in seiner Mannschaft - nur Sokratis passt öfter.

Video: Vier Stars in Topform zur WM

Die Bundesliga-Spieler mit der besten Passquote

1.Niklas Süle (FC Bayern München)93,59 %
2.Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen)93,53 %
3.Javier Martinez (FC Bayern München)93,38 %
4.Ömer Toprak (Borussia Dortmund)92,82 %
5.Thiago (FC Bayern München)92,67 %