bundesliga

Leistungsgerechtes 1:1 zwischen dem Sport-Club Freiburg und dem 1. FC Köln

Der Sport-Club Freiburg und der 1. FC Köln haben sich am 4. Spieltag leistungsgerecht 1:1 (0:1) getrennt. Das Kopfballtor von Anthony Modeste (34.) reichte den "Geißböcken", die ab der 75. Minute nach der Gelb-Roten Karte gegen Florian Kainz mit einem Mann weniger agieren mussten, nicht zum dritten Erfolg im vierten Saisonspiel. Ein spätes Eigentor von Rafael Czichos (89.) rettete den Gastgebern einen verdienten Punkt.

Bundesliga Match Facts

Im Dreisamstadion begann der Sport-Club Freiburg mit Neuzugang Maximilian Eggestein statt des verletzten Nicolas Höfler auf der Sechs neben Yannik Keitel. Beim 1. FC Köln startete Salih Özcan für den gesundheitlich angeschlagenen Ellyes Skhiri, dazu rückte der wiedergenesene Mark Uth (fehlte vor der Länderspielpause beim 2:1 gegen Bochum verletzt) für Ondrej Duda in die Anfangsformation. Ansonsten setzten beide Teams auf ihre erfolgreichen Teams vor der Liga-Unterbrechung.

Fantasy Heroes: Benno Schmitz (14 Punkte), Anthony Modeste (13), Nico Schlotterbeck (12)

Die Gastgeber waren in der Anfangsphase das gefährlichere Team: Kapitän Christian Günter vergab aus Abseitsposition nur knapp (2.), Vincenzo Grifo köpfte nach einer Flanke von Lucas Höler aus spitzem Winkel ans Außennetz (6.).  Auch die Kölner suchten früh den Weg nach vorn: Uth prüfte mit einem Distanzschuss Freiburgs Keeper Mark Flekken (4.). Nach dem offenen Schlagabtausch in den ersten Minuten übernahm der FC zunehmend das Kommando in der Partie, erspielte sich allerdings keine klareren Tormöglichkeiten.

Anthony Modeste bejubelt die Kölner Führung mit Trainer Steffen Baumgart - Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Die bot sich nach 27 Minuten dann Sebastian Andersson: Der Kölner Stürmer köpfte allerdings eine Flanke von Florian Kainz aus aussichtsreicher Position über das Freiburger Tor (27.). Besser machte es wenig später Anthony Modeste, der eine Hereingabe von Benno Schmitz mit einem feinen Kopfball aus zehn Metern veredelte. 1:0 für den FC - bereits das fünfte Tor des Franzosen im fünften Spiel gegen die Breisgauer. Kurz darauf folgte fast das 2:0, doch Uth setzte nach einem Kainz-Freistoß aus spitzem Winkel die Direktabnahme an den Pfosten (37.).

>>> Etwas verpasst? #SCFKOE im Liveticker nachlesen

Nach dem Seitenwechsel (Streich brachte Janik Haberer für Eggestein) erhöhte Freiburg die Schlagzahl und war fortan das bessere Team im Dreisamstadion: Nach Nico Schlotterbecks Kopfballablage scheiterte allerdings Höler mit einer Direktabnahme am glänzend reagierenden Timo Horn im Kölner Tor (53.).  Mit zunehmender Spielzeit wurden die Gastgeber überlegener, konnten sich allerdings gegen leidenschaftlich verteidigende "Geißböcke" bis auf Günters Distanzschuss (65.) keine klaren Abschlussgelegenheiten erspielen.

Die Schlussphase in Freiburg wurde turbulent: Kainz sah nach einer Rudelbildung die Gelb-Rote Karte (74.), die Kölner mussten fortan die knappe Führung in Unterzahl verteidigen. Angetrieben vom eigenen Publikum drängte das Streich-Team in der Schlussviertelstunde auf den Ausgleich, kam aber über weite Strecken nicht gegen die massierte Defensive der Gäste durch. Eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit belohnte sich der Sport-Club: Eine flache Hereingabe des eingewechselten Noah Weißhaupt beförderte Kölns Rafael Czichos ins eigene Tor - 1:1 Freiburg (89.)!

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

In der Nachspielzeit wollte Freiburg dann den Sieg erzwingen, doch Edeljoker Nils Petersen vergab mit einem akrobatischen Seitfallzieher kurz vor dem Abpfiff (90.+3). Am Ende steht unter dem Strich ein leistungsgerechtes Remis in einer intensiven Partie. Der SC Freiburg hat nun bereits acht Punkte auf dem Konto und reist in der kommenden Woche zum 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr). Der 1. FC Köln, der am Samstagabend RB Leipzig zum Topspiel des 5. Spieltags bittet, liegt einen Zähler hinter den Breisgauern.

Per Kopf trifft Anthony Modeste zum 1:0 für den 1. FC Köln - Jan Huebner via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Spieler des Spiels: Anthony Modeste

Anthony Modeste war mit fünf Torschüssen der abschlussfreudigste Spieler auf dem Platz und erzielte sein drittes Saisontor (alle per Kopf), ist damit nun alleiniger Top-Torschütze des FC.