bundesliga

Rookie des Monats April: Jamal Musiala, Ritsu Doan oder Petar Musa?

Europas Top-Liga mit dem jüngsten Altersdurchschnitt zeichnet auch in der Saison 2020/21 die besten Nachwuchsstars mit dem Rookie of the Month Award powered by AWS aus. Die Kandidaten für den Award, der vom neuen Technology Provider der Bundesliga AWS präsentiert wird, sind im April Jamal Musiala (FC Bayern München), Ritsu Doan (DSC Arminia Bielefeld) und Petar Musa (1. FC Union Berlin).

Jamal Musiala (FC Bayern München)

>>> Jetzt für Musiala abstimmen!

Jamal Musiala ist gerade mal 18 Jahre alt und hat schon viel geschafft in seiner noch jungen Karriere: Er ist der jüngste deutsche Torschütze in der Champions League, feierte im März sein Debüt im DFB-Team und wurde von Bundestrainer Joachim Löw umgehend geadelt: "Wir werden noch viel Freude an ihm haben." Außerdem unterschrieb der talentierte Youngster, den seine enge und sichere Ballführung unter hohem Raum-, Zeit- und Gegnerdruck auszeichnet, einen Profivertrag beim FC Bayern München bis zum Sommer 2026. Auf 25 Einsätze in der Bundesliga kommt er mittlerweile, sechs Treffer hat Musiala bereits insgesamt erzielt - drei davon im April. Im Schnitt benötigte der deutsche Nationalspieler im April rund vier Torschüsse für einen Treffer (13 Torschüsse, Top-5 im Ranking powered by AWS). Beim 3:2-Sieg des FCB in Wolfsburg schnürte er einen Doppelpack, gegen Union Berlin erzielte er den Führungstreffer beim 1:1 - das Talent agiert bereits spielentscheidend bei den Bayern.

"Er ist sehr ballsicher und kann deshalb sehr gut zwischen den Linien spielen" (Hansi Flick, Trainer vom FC Bayern München)

Musiala, der im osthessischen Fulda aufwuchs, kann in der Offensive nahezu alle Positionen bekleiden: Linksaußen, Rechtsaußen, Zehner, Stürmer. Zudem agierte die Nummer 42 des FCB bereits auf der Acht und der Doppelsechs beim deutschen Rekordmeister. Im April stand Musiala, der ebenfalls einen englischen Pass besitzt und in den Jugendakademien des FC Southampton und des FC Chelsea ausgebildet wurde, drei Mal in der Startelf. In allen fünf April-Spielen wurde der 1,80 Meter große Allrounder eingesetzt. "Er ist sehr ballsicher und kann deshalb sehr gut zwischen den Linien spielen", schwärmt Hansi Flick von seinem Schützling, der in engem Räumen immer wieder Lösungen findet: Seine Passquote im April lag bei starken 84 Prozent. Auch gegen den Ball, im von Flick präferierten hohen Pressing und dem unmittelbaren Gegenpressing nach Ballverlust, agiert Musiala sehr gut: 52 Prozent seiner Zweikämpfe gewann er im April. Er ist der historisch jüngste Spieler mit sechs Bundesliga-Toren, der jüngste Spieler, den der FCB in der Bundesliga einsetzte und außerdem der jüngste Torschütze sowie Doppelpacker: Wird Musiala nun auch noch Rookie des Monats April?

- DFL Deutsche Fußball Liga

Ritsu Doan (DSC Arminia Bielefeld)

>>> Jetzt für Doan abstimmen!

Arminia Bielefeld steht derzeit zwar mitten im Abstiegskampf, hat im Schlussspurt aber noch alle Möglichkeiten, um den Klassenerhalt zu schaffen. Und daran hat Ritsu Doan großen Anteil. Der Japaner ist mit vier Treffern und zwei Vorlagen zusammen mit Fabian Klos Topscorer der Arminia. Zwei Treffer erzielte der 1,72 Meter große Dribbler mit links, zwei mit rechts. Kein Wunder also, dass DSC-Geschäftsführer Samir Arabi über den von PSV Eindhoven ausgeliehenen Offensivspieler sagt: "Wenn wir den Klassenerhalt schaffen, werden wir alles versuchen, um Ritsu zu halten." Bei den statistischen Daten, die Doan in dieser Saison abliefert, ist das kein Wunder. Der 22-Jährige hat bei der Arminia zusammen mit Klos nicht nur die meisten Tore erzielt, sondern auch die meisten Torschüsse abgegeben (61) und vorbereitet (57). Im April gab der Japaner 14 Vorlagen zu Torschüssen - Platz drei im Ranking powered by AWS.

"Ritsu ist für uns einfach ein wichtiger Spieler und einer, der einer Mannschaft und auch einem Spiel immer einen Impuls geben kann" (Frank Kramer, Trainer Arminia Bielefeld)

Doan wurde in allen 31 Bundesliga-Spielen eingesetzt, 30 Mal stand er in der Startelf - im April in jedem Spiel. Von allen Feldspielern war der 22-Jährige bislang am längsten im Einsatz (2.525 Minuten). An der grundsätzlichen Wertschätzung, die Kramer seinem offensiv vielseitig einsetzbaren Techniker entgegenbringt, ändert dies nichts. "Ritsu ist für uns einfach ein wichtiger Spieler und einer, der einer Mannschaft und auch einem Spiel immer einen Impuls geben kann", adelt der Fußballlehrer seinen Schützling. Aber der Japaner gibt sich nicht damit zufrieden, nur offensiv zu glänzen: Der Linksfuß geht keinem Zweikampf aus dem Weg und gewann im April sehr ordentliche 46 Prozent seiner Zweikämpfe am Boden. Insgesamt bestritt er 127 direkten Duelle. Im Eins-gegen-eins lässt er seinen Gegner auch schon mal mit Schamesröte im Gesicht zurück, denn Doan ist einer der Tunnelkönige der Bundesliga: Er verteilte in dieser Spielzeit bereits 14 Beinschüsse. Im März schnappte sich Doan bereits den Titel zum Rookie des Monats: Kann er nun seinen Titel verteidigen?

- DFL Deutsche Fußball Liga

Petar Musa (1. FC Union Berlin)

>>> Jetzt für Musa abstimmen!

Am letzten Tag der Wintertransferperiode sicherte sich der 1. FC Union Berlin einen regelrechten Hünen: Petar Musa, 1,90 Meter groß, wurde von Slavia Prag ausgeliehen. Der Stürmer, der für Kroatiens U21-Nationalmannschaft auf zehn Einsätze und vier Treffer kommt, hatte jedoch keinen leichten Start in Köpenick. Sechs Wochen nach seinem Wechsel stand der 23 Jahre alte Angreifer gegen den 1. FC Köln erstmals in der Startformation der Eisernen. Gegen Frankfurt fiel die Nummer 24 aus, doch dann kam der April: Musa stand in vier von fünf Partien in der Startelf. Gegen Bremen wurde er beim 3:1-Erfolg zur Halbzeit eingewechselt, agierte als Zehner - und legte Joel Pohjanpalo zwei seiner drei Treffer mustergültig auf. Im Stadtderby gegen die Hertha (1:1) gelang ihm im April ebenfalls ein Assist, er bereitete das Führungstor vor. Drei Vorlagen im April: Platz eins im Ranking powered by AWS. Am 29. Spieltag erzielte der Kroate sein erstes Tor für Union, als Stuttgart mit 2:1 bezwungen wurde.

"Mit Petar haben wir eine Lücke im Sturmzentrum geschlossen. Er ist ein junger, spannender Spieler" (Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball 1. FC Union Berlin)

Die Nummer 24 der Berliner hat demnach einen großen Anteil daran, dass die Köpenicker weiterhin im Rennen um die Europa und Conference League sind. Dank seiner Größe kann der Kroate hohe Bälle gut festmachen und wird deshalb auch häufig auf diese Art und Weise gesucht: 46 Luftzweikämpfe bestritt Musa im April und gewann starke 43 Prozent. Musa arbeitet viel für die eigene Mannschaft, legte im April im Schnitt 11,1 Kilometer pro Spiel zurück. Auch am Boden gewann der 23-Jährige für einen Offensivspieler starke 50 Prozent seiner Duelle. Und das alles, ohne natürlich seine Kernkompetenz zu vernachlässigen: Mit neun Torschüssen sorgte er im April für Gefahr. Eine Großchance bot sich der Leihgabe aus Prag - diese verwandelte der in Zagreb geborene Stürmer gegen Stuttgart umgehend mit seinem linken Fuß. „Er macht da eine sehr gute Bewegung, er täuscht an und setzt sich dann ab", beschrieb sein Coach Urs Fischer die Szene vor Musas Premieren-Tor. "Mit Petar haben wir eine Lücke im Sturmzentrum geschlossen. Er ist ein junger, spannender Spieler", sagt Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball bei Union. Vielleicht bleibt er den Köpenickern länger als bis zum Ende der Saison erhalten.

- DFL Deutsche Fußball Liga