Köln - Die ersten sieben Bundesliga-Spieltage sind gespielt. bundesliga.de nutzt die Länderspielpause für ein erstes Zwischenfazit in verschiedenen Kategorien. Teil 7: Die Flankengötter der Bundesliga.

>>> Teil 1: Die Ballermänner der Bundesliga

>>> Teil 2: Die Passmaschinen der Bundesliga

>>> Teil 3: Die Vorlagenkönige der Bundesliga

>>> Teil 4: Die Zweikämpfer der Bundesliga

>>> Teil 5: Die schnellsten Spieler der Bundesliga

>>> Teil 6: Die Dribbelkönige der Bundesliga

>>> Teil 8: Die Chancenvernichter der Bundesliga

Top-Leistungen liefert Joshua Kimmich in der Bundesliga schon seit langem. Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola sagte einst, er würde Kimmich immer spielen lassen und schwärmte: "Ich liebe diesen Jungen". In der deutschen Nationalmannschaft ist der gebürtige Schwabe seit der EM 2016 gesetzt, hat 22 Spiele in Folge durchgespielt. Doch so gut wie aktuell war Kimmich noch nie. In allen Pflichtspielen dieser Saison - egal ob Bundesliga, Champions League oder DFB-Pokal - stand der 22-Jährige beim FC Bayern München die volle Spielzeit auf dem Platz. Und mit seinen überragenden Leistungen hat er sogar Philipp Lahm schon fast vergessen gemacht.

>>> Hol' Dir jetzt die Flankengötter im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Dreimal so viele Flanken wie im Vorjahr

Seit der Ex-Kapitän im Ruhestand ist, ist Kimmich als Rechtsverteidiger gesetzt. Dabei sieht sich der Confed-Cup-Sieger keineswegs als reinen Defensivspieler. Im Gegenteil: Immer wieder stößt er über Rechts nach vorne und schlägt seine brandgefährlichen Flanken. 33 sind es bisher in dieser Saison, knapp fünf pro Spiel. Und damit mit Abstand die meisten aller Bundesliga-Spieler. Schon jetzt hat er mehr als dreimal so viele Hereingaben von außen gemacht als in der kompletten Vorsaison (zehn). Fünf davon konnten seine Mitspieler zu Torschüssen nutzen.

Timothy Chandler schlug 2016/17 insgesamt 119 Flanken - Saisonbestwert
Timothy Chandler schlug 2016/17 insgesamt 119 Flanken - Saisonbestwert © imago / Jan Hübner

Damit hat Kimmich sogar Timothy Chandler überflügelt. Der Frankfurter war in der vergangenen Saison Flankenmann Nummer eins, brachte insgesamt 119 Bälle in die Mitte. Aktuell rangiert der 27-jährige, wie sein jüngerer Kollege aus München Rechtsverteidiger, bei 28 Flanken, von denen vier einen Abnehmer fanden.

Fünf Chancen vorbereitet

Der Stern von Lukas Klünter ging erst im Endspurt der vergangenen Saison auf. Am 27. Spieltag feierte er sein Saisondebüt - und stand danach bis zum Ende der Spielzeit in jeder Minute auf dem Platz. Ein Tor und eine Torvorlage durch eine Flanke konnte er verbuchen. An einem Treffer war er heuer noch nicht beteiligt. Doch immerhin führten die 25 Flanken des Rechtsverteidigers zu fünf Torchancen für die Kollegen.

Video: Traumflanke von Max gegen Köln

Der deutlich effektivste Außenspieler in dieser Saison ist indes Philipp Max. Der Linksverteidiger des FC Augsburg brachte den Ball 25 Mal in die Mitte. Und bereitete damit neun Torschüsse vor. Bestwert in der Bundesliga. Auch seine Ecken sind stets gefährlich, elf Chancen resultierten daraus. Und zwei seiner Flanken führten gar zu Toren. Auch das hat 2017/18 außer ihm noch keiner geschafft.

Max und Heller - die Flügelzange des FCA

Und Max hat beim FC Augsburg auch noch einen kongenialen Partner: Marcel Heller. Der Neuzugang aus Darmstadt ist der einzige Offensivspieler unter den Top-Flankengebern. Max bringt die Dinger von Links, Heller von Rechts. 20 Mal schlug er den Ball schon in die Gefahrenzone. Zwar fand er damit nur zwei Mal einen Abnehmer, doch dafür konnte er schon ein Tor vorbereiten. Gegen Gladbach führte seine Flanke in der 89. Minute zum 2:2-Ausgleich durch Cordova und brachte den Fuggerstädtern einen Punkt.

Die besten Flankengeber der Bundesliga

  Flankenzu Torschüssenzu Toren
1.Joshua Kimmich (Bayern)335-
2.Timothy Chandler (Frankfurt)284-
3.Lukas Klünter (Köln)255-
3.Philipp Max (Augsburg)2592
5.Marcel Heller (Augsburg)2021