bundesliga

Dank Skovs Elfer-Doppelpack: Die TSG Hoffenheim besiegt den FC Schalke 04

whatsappmailcopy-link

Die TSG Hoffenheim hat zum Auftakt des 10. Bundesliga-Spieltags 3:0 (2:0) beim FC Schalke 04 gewonnen. Robert Skov (11., 59.) und Munas Dabbur (45. +2) schossen die TSG zum fünften Saisonsieg, während die Knappen die vierte Niederlage in Folge hinnehmen mussten.

Bundesliga Match Facts

Im Fantasy Manager jeden Spieltag tolle Preise gewinnen!

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Im Vergleich zur klaren Niederlage in Leverkusen gab es beim FC Schalke 04 drei Änderungen in der Startelf: Thomas Ouwejan, Alex Kral und Florent Mollet rückten rein, Tobias Mohr, Florian Flick und Sebastian Polter mussten auf die Bank.

Etwas verpasst? #S04TSG im Liveticker nachlesen

Bei Hoffenheim gab es nur einen Wechsel in der Startelf im Vergleich zum letzten Freitag gegen Werder: Georginio Rutter spielte für Andrej Kramaric. Der kroatische Rekordtorschütze der TSG fehlte erstmals seit dem 13. Februar verletzungsbedingt wieder in der Startelf bzw. im Kader von Hoffenheim. Damals kam die TSG auch ohne ihn klar, siegte mit 2:0 gegen Bielefeld.

Fantasy Heroes: Robert Skov (16 Punkte), Angelino (15), Christoph Baumgartner (12)

Die TSG jubelt auf Schalke - Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Skov und Dabbur legen vor

Schalke wartete seit drei Spielen auf einen Sieg und wollte gegen die TSG Hoffenheim für einen Befreiungsschlag sorgen. Die Gäste begannen offensiv besser, wodurch die Schalker Defensive ins Straucheln kam und Leo Greiml Christoph Baumgartner im Strafraum foulte. Nach Ansicht der Videobilder entschied Schiedsrichter Florian Badstübner auf Elfmeter. Diesen verwandelte Robert Skov sicher oben rechts im Tor (1:0, 11.). Der Däne trat erstmals in der Bundesliga zum Elfmeter an und verwandelte sicher. Es war sein zweites Saisontor, er hat damit diese Saison schon öfter getroffen als in den letzten beiden Spielzeiten zusammen (da ein Tor).

Schalke ließ nach dem Rückstand die Köpfe nicht hängen und kämpfte sich direkt zurück: Tom Krauß (21.) und Simon Terodde (26.) verfehlten ihr Ziel nur knapp. Angetrieben von den eigenen Fans kamen die Knappen dem Ausgleich immer näher. Erst schoss Mollet an den rechten Pfosten, dann scheiterte Ouwejan mit dem Nachschuss von links aus spitzem Winkel an Oliver Baumann, der gerade so auf der Linie klärte (30.).

Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Hoffenheim kam vor allem durch Konter vor das Schalker Tor, so hatte Baumgartner die beste Chance der Gäste mit einem flachen Schuss aus 15 Metern. Alexander Schwolow flutschte der Ball erst durch die Finger, konnte ihn aber im Nachgreifen auf der Linie stoppen (42.).

Nach einer Schalker Ecke machte Baumann den Ball schnell, wodurch Rutter sich auf der rechten Seite gegen Cedric Brunner durchsetzte und vor dem Strafraum nach links auf Munas Dabbur legen konnte. Dieser schlenzte perfekt ins rechte Eck zum 2:0 (45. +2).

Terodde ist Schalkes Zielspieler in der Spitze - IMAGO/Kirchner/Marco Steinbrenner/IMAGO/Kirchner-Media

Skov schnürt Doppelpack

Im zweiten Durchgang hatte Schalke die Chance auf den Anschluss, als Marius Bülter eine Ecke rechts am Fünfer mit dem Hinterkopf an den linken Pfosten köpfte (56.). Im direkten Gegenzug kam es für Königsblau wieder bitter, als Ouwejan den Ball im Sechzehner an den linken Arm bekam. Nach Überprüfung gab es wieder Elfmeter, den Skov zum 3:0 verwandelte (59.) – sein erster Doppelpack in der Bundesliga.

Im weiteren Spielverlauf ließ Hoffenheim den Ball etwas ruhiger laufen und kam durch Angelino zur nächsten Möglichkeit, Schwolow parierte die Direktabnahme aus kurzer Distanz aber stark (69.). Schalke bemühte sich zwar mit frischen Offensivspielen um den Ehrentreffer, die TSG ließ aber nichts mehr anbrennen und nahm drei Punkte mit nach Sinsheim.

Mit dem ersten Sieg nach drei Spielen schob sich die TSG weiter an die Spitzengruppe, während Schalke wichtige Punkte im Tabellenkeller verpasste.

Dabbur schlenzt zum 2:0 ins Tor - IMAGO / Jan Huebner

Spieler des Spiels: Robert Skov

Robert Skov traf erstmals in der Bundesliga doppelt (erster Doppelpacker aller TSG-Spieler in dieser Saison), gab die meisten Torschüsse ab (fünf) und war am häufigsten am Ball (73 Mal).

Skov schnürt einen Doppelpack per Elfmeter - IMAGO / Team 2