Highlights

90'
+ 1

Fazit

Hoffenheim geht als verdienter Sieger vom Platz, da die Gäste vor dem Tor einfach effizienter waren. Schalke hielt trotz Rückstand gut mit und hätte mindestens einen Treffer verdient gehabt. Dadurch schiebt sich Hoffenheim vorübergehend auf Platz drei, während Schalke weiter im Tabellenkeller verweilen muss.
Spielende
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Georginio Rutter
Georginio Rutter 33,55km/h
2.
Jacob Bruun Larsen
Jacob Bruun Larsen 32,31km/h
3.
Dominick Drexler
Dominick Drexler 32,29km/h
88'

Wechsel

sub
Finn Becker
Finn Becker
sub
Georginio Rutter
Georginio Rutter
88'

Wechsel

sub
Eduardo Quaresma
Eduardo Quaresma
sub
Robert Skov
Robert Skov
87'

Schnell gespielt

Karaman spielt einen schnellen Doppelpass mit Kral und taucht links im Sechzehner auf. Dort wird er aber von Kabak geblockt.
84'

Fast das 4:0!

Die TSG kombiniert sich ohne Gegenwehr vor das Tor: Angelino legt von links zurück auf Rutter, der aus elf Metern an Schwolow scheitert!
83'

Die Schlussphase läuft

Schalke wirkt platt, aber läuft dennoch jeden Ball an. Hoffenheim muss natürlich nicht mehr viel machen und lässt den Ball ruhig laufen.
79'

Angelino zieht ab

Die TSG schaltet wieder schnell um: Bruun Larsen dribbelt bis vor den Strafraum und legt quer auf Angelino, der aus der Distanz Schwolow prüft. Der Schuss ist aber zu zentral.
77'

Bitter für Schalke

Die Gastgeber hielten ganz gut mit (13:13 Torschüsse und sogar etwas mehr am Ball), Hoffenehim ist aber einfach deutlich gefährlicher vor dem Kasten (xGoals 2,63:0,71).
Torschüsse
11 neben das Tor
2 auf das Tor
8 neben das Tor
5 auf das Tor
76'

Arbeiter

Kral und Prömel liefen bisher die meisten Kilometer für ihr Team.
Laufdistanz (km)
9.1
10.1
Alex Kral Grischa Prömel
75'

Wechsel

sub
Angelo Stiller
Angelo Stiller
sub
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner
75'

Wechsel

sub
Jacob Bruun Larsen
Jacob Bruun Larsen
sub
Munas Dabbur
Munas Dabbur
camera-photo

Sicher vom Punkt

Skov schnürte dank seiner Elfmeterqualitäten seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga.
72'

Wechsel

sub
Sebastian Polter
Sebastian Polter
sub
Florent Mollet
Florent Mollet
70'

Wechsel

sub
Kenan Karaman
Kenan Karaman
sub
Simon Terodde
Simon Terodde
70'

Wechsel

sub
Jordan Larsson
Jordan Larsson
sub
Dominick Drexler
Dominick Drexler
69'

Angelino!

Der Spanier wird von Skov links vor dem Fünfer bedient und zieht direkt aus der Luft ab. Schwolow rettet stark!
65'

Oft vom Punkt

Hoffenheim hatte nun bereits vier Strafstöße in dieser Saison, das ist gemeinsam mit Werder Höchstwert.
65'

Wechsel

sub
Sebastian Rudy
Sebastian Rudy
sub
Dennis Geiger
Dennis Geiger
59'

Skov mit dem Doppelpack!

Wieder tritt der Däne an und verwandelt auch diesen Elfmeter rechts zum 3:0!
59'

Robert Skov

TOR!

0 : 3
Robert Skov
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
58'

Video-Assistent

Ouwejan bekommt den Ball im Strafraum an den Arm. Nach Überprüfung entscheidet Badstübner wieder auf Elfmeter!
57'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Kein Strafstoß
Überprüfung Handspiel?
Entscheidung Strafstoß
57'

Gelb für Drexler

Der Schalker stoppt Dabbur mit einem Foul und sieht die Gelbe Karte.
57'

Gelbe Karte

yellowCard
Dominick Drexler
Dominick Drexler
56'

Pfosten!

Bülter wird nach einer Ecke von rechts kurz am Fünfer angespielt und verlängert die Kugel mit dem Hinterkopf an den linken Pfosten!
camera-photo

Dabburs Schlenzer

Dabbur ist mit vier Toren jetzt alleiniger Toptorschütze der TSG in dieser Saison.
55'

Löchrige Abwehr

Schalke hat nun 23 Gegentore zu Buche stehen, das sind die meisten gemainsam mit Bochum.
51'

Bülter gut unter Gegnerdruck

Marius Bülter kann sich heute aus 71Prozent seiner Drucksituationen erfolgreich lösen. 90 Prozent seiner Pässe unter Druck kommen an den Mitspieler.
50'

Leistung unter Gegnerdruck

information
Leistung unter Gegnerdruck
Dieser Match Fact untersucht, wie erfolgreich Spieler unter Druck agieren. Der Anteil "Gelöster Situationen" gibt dabei prozentual an, wie häufig sich ein Akteur durch Dribbling, Pass, Torabschluss oder ein gezogenes Foul aus Gegnerdruck befreit hat. (edited)
71%
%
Marius Bülter
15 Mal unter Gegnerdruck
Marius Bülter
49'

Letzter Ball zu ungenau

Schalke gewinnt viele wichtige Bälle im Mittelfeld, nur die Zuspiele in die Spitze sind noch zu ungenau.
46'

Weiter geht's!

Der Ball rollt wieder auf Schalke.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Wechsel

sub
Mehmet Can Aydin
Mehmet Can Aydin
sub
Cédric Brunner
Cédric Brunner
45'
+ 3

Halbzeitfazit

Ein temporeiches Spiel geht in die Pause. Hoffenheim ging früh durch einen Foulelfmeter in Führung, aber Schalke war danach wie ausgewechselt und verpasste mehrfach den Ausgleich. Die TSG konterte immer wieder und belohnte sich noch kurz vor der Pause mit dem 2:0. Kommt Schalke noch mal zurück?
Halbzeit
45'
+ 2

Dabbur macht das 2:0!

Schalke war nah am Ausgleich, aber die TSG konter nach einer Ecke: Rutter setzt sich über rechts gegen Brunner durch und legt vor dem Strafraum quer auf Dabbur, der die Kugel perfekt rechts ins lange Eck schlenzt!
45'
+ 2

Munas Dabbur

TOR!

0 : 2
Munas Dabbur
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
7 %
45'

Wieder die TSG!

Erst legt Rutter per Hacke für Baumgartner ab, der aus 15 Metern von Greiml geblockt wird, dann schießt Skov mit rechts weit links vorbei.
42'

Das war knapp!

Baumgartner kommt links vor dem Strafraum flach zum Abschluss. Schwolow flutscht der Ball erst durch die Finger, kann ihn aber im Nachgreifen auf der Linie stoppen!
41'

Mollet gut im Spiel

Der reinrotierte Offensivmann gab drei Torschüsse ab und gewann 60 Prozent der Zweikämpfe, so ist der Franzose eine Verstärkung.
38'

Prömel wird verwarnt

Der 27-Jährige geht mit gestrecktem Bein in Drexler und sieht dafür die Gelbe Karte.
38'

Gelbe Karte

yellowCard
Grischa Prömel
Grischa Prömel
36'

Prömel verzieht knapp

Nach einem schnellen Konter kommt Prömel vor dem Sechzehner zum Abschluss. Die Kugel fliegt ganz knapp drüber.
34'

Wieder Ouwejan

Der Ball landet vor dem Strafraum beim Niederländer, der aus 20 Metern weit drüberschießt.
30'

Doppelchance!

Erst schießt Mollet an den rechten Pfosten, dann scheitert Ouwejan mit dem Nachschuss von links aus spitzem Winkel an Baumann, der gerade so auf der Linie klärt!
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

information
Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Georginio Rutter
Georginio Rutter 33,07km/h
2.
Dominick Drexler
Dominick Drexler 32,29km/h
3.
Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner 31,34km/h
28'

Deutlich verbessert

Schalke hat heute schon dreimal so viele Torschüsse abgegeben (sechs) wie letzten Spieltag im ganzen Spiel in Leverkusen (zwei).
Torschüsse
6 neben das Tor
0 auf das Tor
5 neben das Tor
1 auf das Tor
26'

Terodde zieht ab

Der Stürmer schießt aus 15 Metern rechts im Strafraum knapp drüber - Schalke bleibt hier dran!
camera-photo

Erstmals vom Punkt

Robert Skov trat erstmals in der Bundesliga zum Elfmeter an und verwandelte sicher. Es war sein zweites Saisontor, er hat damit diese Saison schon öfter getroffen als in den letzten beiden Spielzeiten zusammen (da ein Tor).
24'

Rutter verpasst das 2:0!

Die TSG schaltet schnell um: Über Dabbur und Baumgartner landet der Ball rechts im Sechzehner bei Rutter, der komplett frei weit drüberschießt!
22'

Hoffenheims Siegwahrscheinlichkeit steigt

Nach der frühen Führung stehen Hoffenheims Siegchancen nun bei 63 Prozent.
22'

Siegwahrscheinlichkeit

information
Siegwahrscheinlichkeit
Mit diesem Match Fact werden wesentliche Veränderungen der Siegwahrscheinlichkeit beider Teams während des Spielverlaufs dokumentiert. Der Wert basiert auf dem tatsächlichen Spielgeschehen und bezieht bereits bestehende Match Facts wie Expected Goals, Skill und Standard-Gefahr mit ein.
1'
37 %
Jetzt
63 %
21'

Schöner Angriff

Krauß dribbelt sich durch drei Hoffenheimer bis an den Sechzehner und schießt haarscharf links vorbei!
21'

Guter Freistoß

Ouwejan zieht den Ball aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Tor, aber Baumann ist mit beiden Fäusten zur Stelle.
19'

Erste Hoffenheimer Verwarnung

Vogt trifft Terodde im Laufduell mit dem Arm im Gesicht und wird dafür verwarnt - fünfte Gelbe für den Verteidiger, der damit im nächsten Spiel gegen Bayern fehlt.
19'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Vogt
Kevin Vogt
camera-photo

Baumgartner in der Drucksituation

14'

Schalke bleibt dran

Terodde wird hoch im Strafraum angespielt und köpft vor den linken Pfosten, wo Bülter einen Schritt zu spät kommt.
13'

Skov beendet eine Serie

Die ersten beiden Strafstöße in dieser Saison hatte Hoffenheim jeweils vergeben (jeweils Kramaric gegen Bochum und Mainz), Skov beendete diese Misere.
11'

Skov verwandelt sicher!

Der Hoffenheimer schießt den fälligen Elfmeter oben rechts in die Maschen!
11'

Robert Skov

TOR!

0 : 1
Robert Skov
Torwahrscheinlichkeit
information
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
77 %
10'

Gelbe Karte

yellowCard
Leo Greiml
Leo Greiml
9'

Video-Assistent

Greiml foulte Baumgartner beim letzten Angriff im Sechzehner. Nach Ansicht der Bilder entscheidet Schiedsrichter Badstübner auf Strafstoß!
7'
Video Assistant RefereeVideo Assistant Referee
Situation Kein Strafstoß
Überprüfung Foulspiel?
Entscheidung Strafstoß
7'

Riesenchance TSG!

Rutter setzt sich rechts gegen drei durch und flankt an den zweiten Pfosten, wo Angelino in die Mitte köpft. Dort verfehlen Baumgartner und Prömel den Kasten!
4'

Freistoß Mollet

Der Schuss aus 25 Metern fliegt weit links vorbei.
2'

Schon zwei Ecken TSG

Hoffenheim beginnt mit der Überfalltaktik zum Start. Die beiden Ecken bringen aber keine Chance mit sich.
1'

Los geht's!

Hoffenheim hat Anstoß und spielt heute in gelben Trikots, Schalke in Blau.
Anstoß
camera-professional-play-symbol

Hoffenheim in gelben Trikots

Ohne Kramaric

Bei Hoffenheim gibt es nur einen Wechsel in der Startelf im Vergleich zum letzten Freitag gegen Werder: Rutter spielt für Kramaric.

Startelfpremiere für Mollet

Florent Mollet steht heute erstmals in einem Bundesliga-Spiel in der Startelf, zuvor war er viermal eingewechselt worden.

Drei Änderungen bei Schalke

Im Vergleich zur klaren Niederlage in Leverkusen gibt es bei S04 heute drei Änderungen in der Startelf: Ouwejan, Kral und Mollet rücken rein, Mohr, Flick und Polter müssen auf die Bank.
0:10
camera-professional-play-symbol

Geschlossenes Stadiondach!

So beginnt Hoffenheim

Baumann - Kabak, Vogt, Nsoki - Skov, Geiger, Angelino - Prömel, Baumgartner - Rutter, Dabbur

Die Schalker Startelf

Schwolow - Brunner, Greiml, Yoshida, Ouwejan - Kral, Krauß - Drexler, Mollet, Bülter - Terodde

Die Ausfälle bei Hoffenheim

Ermin Bicakcic, Benjamin Hübner (beide Trainingsrückstand) und Ihlas Bebou (Knieprobleme)

Diese Spieler fehlen Schalke

Ibrahima Cisse (Muskelverletzung), Marcin Kaminski (Risswunde), Sepp van den Berg (schwere Bänderverletzung), Rodrigo Zalazar (Mittelfußbruch)

Das Schiedrichter-Gespann

Florian Badstübner (SR), Markus Schüller (SR-A. 1), Philipp Hüwe (SR-A. 2), Dr. Robin Braun (4. Offizieller), Bastian Dankert (VA), Markus Häcker (VA-A)

Das sagt Frank Kramer

"Hoffenheim hat eine gewachsene Mannschaft, die stets den spielerischen Ansatz sucht. Im Zentrum verfügen sie über spielstarke Spieler, zudem haben sie sich in der Defensive gut verstärkt. Im Spiel nach vorne agieren sie mit vielen Positionswechseln. Das gilt es zu bearbeiten. Zudem müssen wir das Zutrauen haben, dass wir uns im Ballbesitz mehr zeigen und gemeinsam zum gegnerischen Tor wollen."

Das sagt Andre Breitenreiter

"Ich erwarte einen Gegner, der alles investieren, alles reinhauen wird. Zudem erwarten wir eine großartige Atmosphäre - und darauf werden wir vorbereitet sein. Wir gehen unseren Weg weiter und dann wird der Trend nach oben zeigen. Da bin ich sehr zuversichtlich."

So könnte die TSG spielen

Baumann - Kabak, Vogt, Nsoki - Kaderabek, Geiger, Skov - Prömel, Kramaric - Baumgartner, Dabbur

So könnte Schalke spielen

Schwolow - Yoshida, Kral, Greiml - Brunner, Krauß, Flick, Ouwejan - Drexler, Bülter - Terodde

In Hoffenheim gelernt

Frank Kramer war von 2011 bis März 2013 bei Hoffenheim angestellt, trainierte die zweite Mannschaft.

Noch kein Auswärtssieg

Als Bundesliga-Trainer gewann Breitenreiter noch nie auswärts auf Schalke (2 Niederlagen, 1 Remis).

Rückkehrer Breitenreiter

Andre Breitenreiter war 2015/16 Trainer von Schalke, musste trotz Platz fünf in der Abschlusstabelle nach einem Jahr gehen.
3:00
camera-professional-play-symbol

Leistung unter Gegnerdruck - der neue Bundesliga Match Fact

Tore garantiert

In den vier Heimspielen von Schalke in dieser Saison fielen hüben wie drüben 20 Tore. In jedem der vier Spiele trafen sowohl Schalke als auch der jeweilige Gegner.

S04 fehlt der Zug zum Tor

Schalke gab in dieser Bundesliga-Saison die wenigsten Torschüsse ab (95).

Schnelles Wiedersehen

Vier Tage nach dem Bundesliga-Duell treffen beide Klubs im Pokal aufeinander, dann geht es in Sinsheim zur Sache.

Schwarzer Freitag

Die TSG kassierte zwei ihrer drei Saisonniederlagen in der Bundesliga am Freitag, verlor an diesem Wochentag in Dortmund und zuletzt gegen Werder.

Kein Glück gegen Aufsteiger

Die TSG gewann nur eins der letzten neun Bundesliga-Spiele gegen Aufsteiger, Schalke will es nun Werder nachmachen.

Reißt Schalkes Serie?

Schalke verlor die letzten drei Bundesliga-Partien, vier Niederlagen in Folge erlebte Frank Kramer als Bundesliga-Trainer noch nie.

Warten auf den Sieg

Hoffenheim blieb zuletzt erstmals in dieser Bundesliga-Saison drei Spiele in Folge sieglos.

Herzlich willkommen zum 10. Spieltag!

Eröffnet wird der Spieltag durch das Duell zwischen Schalke gegen Hoffenheim. Am Samstag und Sonntag kommt es außerdem noch zu den Begegnungen Frankfurt - Leverkusen, Wolfsburg - Gladbach, Stuttgart - Bochum, Bremen - Mainz, Leipzig - Hertha, Köln - Augsburg, Union - Dortmund, Bayern - Freiburg.