bundesliga

1:0 gegen Borussia Mönchengladbach: FC Augsburg mit erstem Saisonsieg

Der FC Augsburg feiert seinen ersten Saisonsieg: Gegen Borussia Mönchengladbach gewannen die Fuggerstädter dank einer konzentrierten Defensivleistung mit 1:0 (0:0), das Tor des Tages erzielte der eingewechselte Florian Niederlechner in der 80. Minute.

Bundesliga Match Facts

Vor 25.000 Zuschauern setzte der FC Augsburg im Vergleich zum 0:0 beim 1. FC Union Berlin in der Vorwoche auf einen Wechsel in der Anfangsformation: Andi Zeqiri stürmte für Florian Niederlechner (auf der Bank), der Schweizer gab sein Startelf-Debüt für die Fuggerstädter. Borussia Mönchengladbach nahm nach dem 3:1-Heimsieg gegen Arminia Bielefeld ebenfalls nur einen Tausch vor: Patrick Herrmann begann anstelle von Jonas Hofmann, der wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel nicht im Kader stand.

Fantasy Heroes: Robert Gumny (10 Punkte) | Ruben Vargas (9) | Jeffrey Gouweleeuw (8)

Beide Teams lieferten sich von Beginn an eine muntere Partie, ließen jedoch in der Offensive die nötige Durchschlagskraft vermissen: Alassane Plea wäre nach einem tollen Zuspiel von Lars Stindl um ein Haar allein vor FCA-Keeper Rafal Gikiewicz aufgetaucht, doch dem französischen Angreifer versprang der Ball (3.). Auf der Gegenseite verzog Ruben Vargas (6.) in der Anfangsphase für die Fuggerstädter, die aus massierter Defensive gegen die spielerisch starke Borussia auf Konter setzten.

Den Gästen fehlten trotz optischer Überlegenheit zunehmend die Mittel, um das Augsburger Abwehrbollwerk zu knacken: Denis Zakarias abgefälschter Distanzschuss, der auf das Tornetz fiel, war noch die aussichtsreichste Offensivaktion der Gäste (12.). Für die größte Torgefahr im ersten Durchgang sorgten die FCA-Standards: Erst verpasste Reece Oxford eine Freistoß-Hereingabe von Daniel Caligiuri nur knapp (46.), kurz darauf setzte der Augsburger Routinier einen weiteren Freistoß an den rechten Pfosten (43.).

>>> Etwas verpasst? #FCABMG im Liveticker nachlesen

Am generellen Bild der Partie änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts Grundlegenderes: Borussia Mönchengladbach machte das Spiel, der FC Augsburg konzentrierte sich auf die Abwehrarbeit. Plea traf nach feinem Stindl-Zuspiel in der 50. Minute, doch dem Treffer des Franzosen verweigerte Schiedsrichter Badstübner aufgrund einer Abseitsposition die Anerkennung. Während den Gästen ansonsten gegen die konzentrierte Defensivleistung der Augsburger nichts einfiel, nutzte der FCA seine wenigen Kontergelegenheiten nicht konsequent genug aus.

Lange ist das Spiel zwischen Augsburg und Mönchengladbach umkämpft - Sebastian Widmann/Getty Images

Stindl vergab die klarste Möglichkeit, köpfte nach einem Freistoß von der rechten Seite allerdings freistehend deutlich drüber (67.), wenig später kam Herrmann bei einer Hereingabe des eingewechselten Hannes Wolf einen Schritt zu spät (79.). Besser machte es kurz darauf auf der Gegenseite Niederlechner: Der Augsburger Joker wurde von Vargas perfekt in Szene gesetzt und ließ aus elf Metern mit einem wuchtigen Abschluss BMG-Keeper Yann Sommer keine Abwehrchance - 1:0 Augsburg! (80.)

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Den ersten Saisonsieg verdiente sich der FCA über das gesamte Spiel mit einer konzentrierten und resoluten Abwehrleistung, die Fohlen-Elf konnte offensiv auch in der Schlussphase keinerlei Durchschlagskraft entwickeln. Am kommenden Wochenende geht es für den FC Augsburg zum SC Freiburg (Sonntag, 17.30 Uhr), einen Tag zuvor hat Borussia Mönchengladbach Borussia Dortmund zu Gast.

Florian Niederlechner ist beim Heimsieg gegen Gladbach der Held des Tages - Eibner-Pressefoto/Roger Buerke via www.imago-images.de/imago images/Eibner

Spieler des Spiels: Florian Niederlechner

Florian Niederlechner war bei seinem 25-minütigen Joker-Einsatz zwar nur sieben Mal am Ball, verwertete aber seinen einzigen Torschuss der Partie und wurde so der gefeierte Matchwinner. Damit gehen nun beide Augsburger Saisontreffer in der Bundesliga auf das Konto des 30-jährigen.